Zürich

26. Juni 2011 22:37; Akt: 26.06.2011 20:41 Print

Turner und Co machten Zürich zur Festhütte

von Raffaela Moresi - Turnfest, Blues’n’Jazz, Albanifest: Im Grossraum Zürich wurde dieses Wochenende ausgiebig geschwitzt und gefeiert.

storybild

Am Kantonalturnfest in voller Aktion: Reto Lienhard (40) vom TV Männedorf. (Bild: ram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schweisstreibend waren nicht bloss die hochsommerlichen Temperaturen: Am ersten Wochenende des Zürcher Kantonalturnfestes in Wädenswil erbrachten gegen 3000 Sportfreaks körperliche Höchstleistungen – vom Weitsprung übers Kunstturnen bis hin zu Aerobic. «Insgesamt waren rund 8000 Leute auf dem Festgelände», so Sprecher Patrick Schmid zufrieden.

Einen blutigen Zwischenfall gab es allerdings: Ein Kampfrichter wurde von einem Speer am Fuss getroffen. «Der Mann hat eine Fleischwunde erlitten und musste hospitalisiert werden», sagt Christian Keeling, Einsatzleiter des Sanitätsdienstes, zu 20 Minuten. Ansonsten kümmerten sich die Retter primär um kleinere Blessuren wie Schürfungen und Blasen.

Einen gewaltigen Publikumsaufmarsch erlebte das Albanifest in Winterthur, das zum 40. Mal stattfand. «Nach unseren Schätzungen hatten wir massiv mehr Besucher als im Vorjahr», freut sich Ines Rütten vom Organisationskomitee. Nicht ausschliesslich positiv präsentiert sich aber die Bilanz der Stadtpolizei: Es kam zu einem Raub, diversen Taschendiebstählen und Sachbeschädigungen. Fünf Personen wurden festgenommen.

Etwas weniger Trubel gab es am Blues’n’Jazz, das Musikfans aus der ganzen Schweiz nach Rapperswil pilgern liess. «Unser Publikum war herrlich durchmischt und das Wetter ja schon fast unanständig schön», schwärmt Sprecher Marc Lindegger.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.