Horgen ZH

31. Juli 2014 08:59; Akt: 31.07.2014 10:39 Print

Unbekannte vergiften 100-jährige Eiche

Eine 100-jährige Eiche ist in Horgen ZH vergiftet worden. Eine Naturschützerin ist empört: Sie wollte den Baum vor der drohenden Fällung bewahren.

storybild

Die 18 Meter hohe Eiche am Stotzweidweg in Horgen soll bis Ende Jahr verschwinden. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich will nicht sterben» – Plakate mit dieser Aufschrift hat Naturschützerin Vreni Rothacher seit Januar wiederholt an einer Eiche am Stotzweidweg in Horgen aufgehängt. Denn die Gemeinde wollte den Baum im Frühling fällen. Sie befürchtete, dass er vom nahen Bach unterspült werden, umfallen und Passanten gefährden könnte. Unbekannte entfernten die Plakate zwar regelmässig, doch die Gemeinde verschob die Fällung dank Rothachers Einsatz auf nächstes Jahr.

Inzwischen sieht die Eiche allerdings ziemlich beschädigt aus. Rothacher weiss auch, warum: Ein von ihr beauftragter Baumexperte fand am Samstag heraus, dass Unbekannte ungefähr im April Löcher in die Eiche gebohrt und ein Gift hineingespritzt haben. «Stünde der Baum auf meinem Land, würde ich Anzeige erstatten», sagte Rothacher der «Zürichsee-Zeitung». Sie erwarte, dass die Gemeinde als Grundeigentümerin dies nun tue.

Strafanzeige wird geprüft

Gemäss Monika Neidhart, Substitutin der Gemeinde Horgen, wird eine Strafanzeige geprüft. Trotzdem seien die Tage der Eiche so oder so gezählt gewesen. Die Gemeinde hatte dazu schon im Frühling zwei Gutachten in Auftrag gegeben. Jenes der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft kam zum Schluss, dass wegen des Hochwasserschutzes mehrere Bäume am Mühlebach wegmüssten. Abgesehen davon ist die Eiche nicht im kommunalen Naturschutzinventar aufgeführt. Baumexperte Matthias Brunner empfiehlt, den Baum mit Blick auf seinen aktuellen Zustand aus Sicherheitsgründen bis Ende Jahr zu fällen.

(rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sina Wegmüller am 31.07.2014 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich, ich ich, ich..........

    Wieder so ein Egoist mehr, der sich seinen Ausblick erzwingen will, das ist wirklich schlimm und schon beinahe kriminell, "nur" Baum hin oder her. Es wurde mit Absicht gemacht und sollte verfolgt werden!!

    einklappen einklappen
  • Hans B. am 31.07.2014 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bäume

    Ich fälle bei mir im Wald auch immer die alten Bäume setze aber für jeden Baum wieder 2 neue wenn man das also auch da machen würde währe die Welt wieder in Ordnung.

    einklappen einklappen
  • Adriano Granello am 31.07.2014 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    Seesicht!

    Wer weiss, was uneingeschränkte Seesicht am Zürichsee wert ist, kann die Motive der Täterschaft vermuten...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Klardenkender Anwohner am 01.08.2014 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Wenn die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist, dann mus der Baum halt weg. Leider begreifen das selbsternannte "Naturschützer" erst, wenn ein Unglück passiert ist. Dann rufen sie Zeter und Mordio und wollen die Schuld den Behörden in die Schuhe schieben. Gemäss den Angaben der Behörden ist bei diesem Baum die Sicherheit nicht mehr gegeben. Also muss er sofort weg und nicht erst wenn etwas passiert ist. Ist der Baum weg, dann ist die Sicherheit wieder gewährtleistet und der Seeblick ist auch noch wieder da. So werden zwei Fliegen auf einen Streich erledigt und alle sind glücklich.

  • stefan am 01.08.2014 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur ein baum

    wenn man sich für ungeborene Kinder genau so einsetzen würde wie für einen alten Baum.... vielleicht hat sie die plakate ja dummerweise mit kupfernägel angeschlagen ;-)

  • Jimmy English am 31.07.2014 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Regenwald

    Oh jeeeeee! Was ist im Regenwald von Brasilien los. Da werden tausende Bäume pro Tag geholzt....

  • Thomas am 31.07.2014 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weg damit

    na halleluja dann ist wieder gute Sicht auf den See.

  • Chabis am 31.07.2014 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Lebewesen

    Ein Baum ist auch ein Lebewesen!!!!! Er leidet ebenfalls Qualen, wenn man ihn verletzt und zum 2. ist der Heimat für Elementarwesen. Wie kann man sowas schönes einfach verletzten? Hier leben offenbar sehr viele Menschen, die voll Ignoranten sind und vor nix Respekt haben. Echt traurig.

    • Sabine am 31.07.2014 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Vielen Dank auch

      Warum verletzt du UNS indem du behauptest es leben hier SEHR VIELE Menschen, die Ignoranten sind?

    einklappen einklappen