Mellingen

17. April 2019 13:03; Akt: 17.04.2019 13:03 Print

Bancomat-Knacker habens auf den Aargau abgesehen

In Mellingen haben Unbekannte am Dienstag versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen. Sie sollen bereits tags zuvor in Rupperswil aktiv gewesen sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unbekannte wollten am Dienstag einen Bancomaten an der Lenzburgerstrasse in Mellingen AG aufbrechen. Dafür entfernten sie mit Werkzeug die Abdeckung des frei zugänglichen Geräts. Doch aus unbekannten Gründen brachen sie ihr Vorhaben ab und verliessen den Tatort ohne Beute.

Ein Passant bemerkte die Tat am frühen Mittwochmorgen und alarmierte die Polizei. Diese leitete eine Fahndung ein. Beamte stellten aber kurz darauf fest, dass die Täter bereits in der Nacht am Werk gewesen waren. Der Sachschaden lasse sich zurzeit noch nicht beziffern, sei aber erheblich.

Mehrere Geldautomaten in der Region betroffen

Wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte, handelt es sich vermutlich um die gleiche Täterschaft, die bereits in der Nacht auf Dienstag bei einem Geldautomaten in Rupperswil auf ähnliche Weise versucht hatte, an Geld zu kommen. Von einem Anwohner ertappt, war ein Unbekannter zu Fuss geflüchtet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Aktiv waren Bancomat-Knacker bereits in der Nacht auf Freitag in Dietwil und Bellikon. Ob ein Zusammenhang zu den jüngsten Straftaten besteht, ist unklar. Die Ermittlungen laufen, die Polizei sucht Zeugen.

(mon)