Wegen Übergewicht

09. Juni 2011 22:11; Akt: 09.06.2011 21:15 Print

VBZ erteilen Bewerber Absage

von Deborah Sutter - Zu dick, um als Tramführer zu arbeiten: Thomas H.* hat zwar einen Body Mass Index unter 30, wie von den VBZ verlangt. Trotzdem scheiterte die Bewerbung am Gewicht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die VBZ suchen auch für ­dieses Jahr wieder motivierte Tramführer», schreiben die Verkehrsbetriebe Zürich auf ihrer Homepage. Der 29-jährige Thomas H., mit 1,86 Meter und 98 Kilogramm ein stattlicher Mann, erhielt jedoch nach ­seinem Vorstellungsgespräch einen niederschmetternden Bescheid: «Sie sagten mir, dass sie keine Mitarbeiter mit Body Mass Index über 30 einstellen», erzählt er und ist enttäuscht, dass sein Bubentraum geplatzt ist. «Dabei habe ich bloss einen BMI von 28.» Als Trost habe man ihm gesagt, eine erneute Bewerbung in ein paar Jahren sei nicht ausgeschlossen, falls er bis dahin einige Kilos ver­loren habe.

Die VBZ möchten diesen Fall nicht kommentieren. «Das Gewicht ist aber nie das einzige Kriterium, das zu einer Absage führt», sagt Sprecherin Daniela Tobler. Ausserdem sei ein BMI von 30 kein sakrosankter Wert, nach dem entschieden werde. Tobler: «Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass der Schichtbetrieb zu Gewichtszunahme führen kann – gerade bei Personen, die schon Mühe mit ihrem Gewicht haben.»

Die Gewerkschaft VPOD hält dagegen: «Es ist nicht in Ordnung, wenn der BMI ein An­stellungskriterium ist», so der Regionalsekretär Duri Beer. Wenn jemand übergewichtig sei, heisse das nicht, dass er krank sei. Beer: «Ausserdem ist es Sache eines Arztes, das zu entscheiden, und nicht der Personalabteilung der VBZ.»

*Name der Redaktion bekannt

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fredy Kaufmann am 10.06.2011 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Traum oder Alptraum?

    Da hat er aber Glückgehabt.Denn im Öv zu arbeiten war einmal ein Traum.Heute wird eher ein Alptraum daraus.Arbeiten teilweise wie zu Sklavenzeiten und von Fahrgästen noch angepöbelt. Darum müssen die Arbeitgeber ja Mitarbeiter aus dem Ausland importieren.

  • Dana am 14.12.2012 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    SBB das gleiche.

    Ich hatte das gleiche problem bei der SBB als Lokomotivführerin ich habe einen BMI von 31 und mir hat man gesagt das ich zu Dick für diesen Beruf seie da man in gefahren situationen nicht aus dem fürhrerstand hinaus komme. was schwachsinn ist da der führerstand genügend gross ist um hinaus zu kommen. Ist das wirklich gerecht.... wenn man manche leute anschaut die bei der SBB und VBZ fahren sicherlich auch einen grösseren BMI wert als 30 haben. Steigt demnach der BMI wert wie der Lohn je älter man wird?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dana am 14.12.2012 12:53 Report Diesen Beitrag melden

    SBB das gleiche.

    Ich hatte das gleiche problem bei der SBB als Lokomotivführerin ich habe einen BMI von 31 und mir hat man gesagt das ich zu Dick für diesen Beruf seie da man in gefahren situationen nicht aus dem fürhrerstand hinaus komme. was schwachsinn ist da der führerstand genügend gross ist um hinaus zu kommen. Ist das wirklich gerecht.... wenn man manche leute anschaut die bei der SBB und VBZ fahren sicherlich auch einen grösseren BMI wert als 30 haben. Steigt demnach der BMI wert wie der Lohn je älter man wird?

  • fredy Kaufmann am 10.06.2011 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Traum oder Alptraum?

    Da hat er aber Glückgehabt.Denn im Öv zu arbeiten war einmal ein Traum.Heute wird eher ein Alptraum daraus.Arbeiten teilweise wie zu Sklavenzeiten und von Fahrgästen noch angepöbelt. Darum müssen die Arbeitgeber ja Mitarbeiter aus dem Ausland importieren.