Vandale am Bahnhof Elgg ZH

18. Dezember 2018 10:17; Akt: 18.12.2018 11:20 Print

«Alles, was irgendwo Glas hat, wurde zerschlagen»

Am Bahnhof Elgg ZH hat ein der Nacht auf Dienstag ein Vandale gewütet. Die Polizei hat einen 18-Jährigen verhaftet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Vandalen. Alles, was irgendwo Glas hat, wurde zerschlagen – Billettautomat, Wartehäuschen, Selecta-Automat ...» So schildert ein Leser-Reporter die Situation am Dienstagmorgen am Bahnhof Elgg. Tatsächlich waren Automaten und Häuschen auf dem Perron abgesperrt.

Die Kantonspolizei Zürich bestätigt, dass in der Nacht auf Dienstag am Bahnhof Sachbeschädigungen begannen wurden. Die Meldung ging bei der Polizei um 4.15 Uhr ein. Sehr wahrscheinlich war es ein Einzeltäter. Ein 18-Jähriger wurde bereits verhaftet.

Hoher Sachschaden

Gemäss SBB ist ein hoher Sachschaden entstanden, dieser lasse sich zurzeit noch nicht genauer beziffern. «Die Schäden werden so rasch wie möglich behoben», heisst es weiter. Schweizweit verzeichnen die SBB jährlich Vandalismusschäden an ihren Gebäuden von mehreren Millionen Franken.

Bei Vandalismus handle es sich um eine gesellschaftliche Entwicklung, die auch vor der SBB nicht Halt mache. «Dabei beobachten wir teilweise unfassbare Zerstörungen. Wir bringen jede Sachbeschädigung konsequent zur Anzeige, denn Vandalismusschäden müssen indirekt über Billettpreise oder über die Steuern bezahlt werden», sagt ein SBB-Sprecher.

Die SBB stehe in engem Kontakt mit den lokalen Polizeien, da Sachbeschädigungen in einer Gemeinde sich meist nicht auf SBB-Gelände beschränkten. Gemeinsam mit diesen treffe man an neuralgischen Stellen entsprechende Massnahmen. Zum genauen Dispositiv machen die SBB keine Angaben.

(som)