Kongresshaus Zürich

11. Oktober 2015 17:02; Akt: 12.10.2015 07:23 Print

Veganer locken an der Gourmesse viel Volk an

Unter den 190 Ständen an der Gourmesse sind erstmals auch 13 mit veganen Produkten vertreten. Deren Anbieter wollen an dem etablierten Anlass auch Nicht-Veganer erreichen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An der 21. Gourmesse, die noch bis am Montagabend im Zürcher Kongresshaus stattfindet, duftet es aus allen Richtungen: Mal süss nach geschmolzener Schokolade, mal herb salzig nach gegrilltem Steak. Doch damit nicht genug: Erstmals kommen an der Feinschmeckermesse auch Veganer auf ihre Kosten.

Umfrage
Haben Sie schon mal vegan gegessen?
37 %
31 %
5 %
27 %
Insgesamt 820 Teilnehmer

An 13 verschiedenen Ständen werden vegane Häppchen oder ganze Gerichte angeboten. Grossen Anklang bei den Besuchern findet beim Besuch am Sonntag beispielsweise der Stand von Dream of Ice, der sich auf vegane Glacé und Weihnachtsguetzli spezialisiert hat, oder die Rohkost-Schokolade von Schoccolatta.

Veganer Käse und Bohnenpasta

Am meisten Aufsehen erregt aber das vegane Delikatessengeschäft Gourvegi. Dieses bietet veganen Weich- und Frischkäse an. «Erst war ich etwas skeptisch, ob so etwas überhaupt gut schmecken kann. Aber ich hätte tatsächlich niemals erraten, dass dies kein echter Käse ist», sagt eine Besucherin nach dem Probieren des CamemVert-Käse.

Auch der Stand von Edamama sorgt für eine Überraschung. Deren Pasta ist zu 100 Prozent aus Sojabohnen oder schwarzen Bohnen hergestellt. «Unsere Nudeln sind ein richtiger Powerfood», sagt Mitgründer Fabio Matticoli. Ihre Pasta verfüge über einen sehr hohen Eiweissgehalt – das sei praktisch für Veganer, da diese keine tierischen Proteine zu sich nehmen.

«Irgendwann die gesamte Gourmesse vegan»

Das Patronat für die Sonderschau hat die Vegane Gesellschaft Schweiz übernommen. Dort freut man sich speziell über den Auftritt im Kongresshaus. Es gibt zwar vegane Events oder Strassenfeste – doch meist bleiben die Veganer unter sich. Bei der Gourmesse hingegen handelt es sich um einen etablierten Anlass und man erreicht viele Nicht-Veganer.

«Wir sind überrascht, wie offen die Leute mit dem Thema vegan umgehen, auch wenn sie selbst keine Veganer sind», sagt Sprecherin Cristina Roduner. So hätten sie an ihrem Stand, den sie gemeinsam mit dem veganen Unternehmen EduChefs führen, bereits tausend Flyer verteilt.

Und auch ihre fleischlosen Burger aus Sojagranulat kämen bei den Besuchern gut an. «Negative Rückmeldungen hatten wir bislang noch keine», so Roduner. Sie seien damit ihrem Ziel bereits einen Schritt näher: «Irgendwann wollen wir die gesamte Gourmesse vegan gestalten.»

«Man wird nicht Veganer, um Fleischersatz zu suchen»

Auch Messe-Besucher Eric Stromberg ist von den Sojaburgern begeistert: «Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, mich vegan zu ernähren und ein Angebot wie dieses macht den Gedanken umso verlockender.»

Zwar schmeckten die Burger nicht direkt nach Fleisch, dies sei aber gar nicht so wichtig. Stromberg: «Ich werde ja nicht Veganer, um nachher nach Dingen zu suchen, die wie Fleisch schmecken. Der Burger ist lecker, das ist alles, was zählt.»

(zed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reconius am 11.10.2015 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Vegan und Nichtvegan

    Vegetarische oder Vegane Gerichte können sehr gut sein und sind eine Abwechslung auf dem Teller. Man muss ja nicht immer nur schwarz und weiss sehen. Das Leben in den Grauzonen macht viel mehr spass. Also Vegan und Nichtvegan verträgt sich ausgezeichnet wenn man nicht ein zu enges Gesichtfeld hat.

  • D.N am 11.10.2015 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Goveg!

    Super sach! Schön das sich einige für vegane sachen interessieren!:) Schmeckt auch megaaa lecker! Goveg!:)

    einklappen einklappen
  • Politsamer am 11.10.2015 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle Gewinnen

    Gute Sache. Auch Nicht-Veganer entscheiden sich so eventuell dafür, die eine oder andere Mahlzeit fleischlos zu geniessen. Das freut die Tiere und die Krankenkasse. Und ist sympatischer als das Gerede von Tiermord und Derartigem.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Omnivor am 13.10.2015 02:41 Report Diesen Beitrag melden

    Veganismus ist eine religion

    Ich esse alles. Da kommt von sich aus immer wieder auch was vegetarisches, veganes auf den teller, ohne dass ich es so suche. Deswegen bin ich aber noch lange kein fleischesser auf halbem weg zur veganischen erleuchtung, wie das die weganer-ideologen am liebsten sehen würden. Sicher kann man ohne tierische nahrung leben. Ohne bein, ohne augen, ohne..., kann mans auch. "Der mensch ist ein raubtier. Er muss fleisch essen." - Prof. Epstein, tschechischer kinderarzt.

  • derveganer am 13.10.2015 01:28 Report Diesen Beitrag melden

    Go Vegan

    Vegan ist lecker, das ist alles was zählt, cool.

  • Omnivor am 13.10.2015 00:29 Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Glaube der umfrage, wer will. Dass sich gut 1/3 (12.10. 0'27 Uhr) der menschen hier vegan ernähren würde, ist ein blanker unsinn.

  • Realist am 12.10.2015 23:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nun!

    Sobald vegane Ernährung kommerziell interessant wird (bald!) werden Tiere darunter leiden... abwarten!!

  • Carnivor am 12.10.2015 09:58 Report Diesen Beitrag melden

    Veganer haben Geltungsdrang

    Vegane Ernährung funktioniert grundsätzlich nicht, das ist so und muss auch nicht diskutiert werden. Wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralien können bei veganer Ernährung NICHT in genügender Form aufgenommen werden. Zudem ist der Veganerkult ausschliesslich in Wohlstandsgesellschaften anzutreffen, wo jedes Lebensmittel zu jeder Zeit verfügbar ist. Ein Naturvolk käme schon gar nicht auf so eine hirnrissige Idee keine Tierprodukte zu essen. Was an Veganern am meisten nervt, ist der unglaubliche Drang von ihnen jedem mitzuteilen dass man Veganer sei, und somit per se ein besserer Mensch..

    • Fäbu am 12.10.2015 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ahnungslos

      Sie haben absolut keine Ahnung. Das einzige was bei einer veganen Ernährung ersetzt werden muss ist das Vitamin B12. Der rest ist absolut kein Problem und das ist auch ausreichend geforscht und belegt. Eine vegane Ernährung muss zudem nicht teurer sein. Klar: wenn man teure Ersatzprodukte kauft, steigen die Ausgaben schnell mal, dies ist jedoch nicht nötig, man kann sich auch mit natürlichen, günstigen Produkten vegan ernähren, ohne dass es dabei zu Mangelerscheinungen führt. Zu dem Naturvolk... ich kann mir gut vorstellen dass Fleischkonsum natürlich ist, es ist jedoch DEFINITIV nicht natürlich die Muttermilch einer anderen Spezies zu konsumieren.

    • Guguus am 12.10.2015 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fäbu Also bitte!

      Seine Ernährungsform mit "genügend erforscht" zu rechtfertigen ist jetzt mal sowas von oberschräg... sorry!!

    • Marcel Keller am 12.10.2015 16:21 Report Diesen Beitrag melden

      @Guguus Also bitte!

      Wo sind denn die Quellen von "Carnivor", dass vegane Ernährung nicht gesund ist? Also ich sehe da ebenfalls keine... Hier ist eine für dich, lieber Guguus, welche das Gegenteil behauptet, und es ist nicht einfach irgendeine:

    • logisch am 12.10.2015 16:31 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz im Gegenteil

      @Guguus Es ist nicht "oberschräg" sondern logisch und nachvollziehbar.

    • Guguus am 12.10.2015 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marcl Keller und logisch

      Ich berufe mich bei meiner Ernährung auf 10 tausende Jahre Erfahrung... da brauch ich keine Experten und Studien... ist doch logisch!

    • Geniesser am 12.10.2015 23:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @logisch Stimmt!

      Es ist logisch... ich jedoch ernähre mich jedoch nicht logisch, sondern mit Genuss!

    • Omnivor am 13.10.2015 07:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Fäbu

      Es ist definitiv nicht natürlich sich der mathematik zu bedienen, lesen schreiben, forschen, über veganismus diskutieren... Es ist definitiv nicht natürlich mensch zu sein...

    einklappen einklappen