Zürich

07. Dezember 2018 16:07; Akt: 07.12.2018 18:07 Print

Vermisste Frau am Uetliberg tot aufgefunden

Die Polizei suchte am Uetliberg mit einem Grossaufgebot nach einer vermissten Frau. Eine Privatperson hat die Seniorin nun tot aufgefunden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit dem 22. November wurde eine 90-jährige Frau vermisst. Eine Privatperson fand die Frau am Freitag in unwegsamen Gebiet am Uetliberg tot auf. Der Seilgruppe der Stadtpolizei Zürich gelang es trotz Unterstützung der Höhenretter von Schutz & Rettung Zürich nicht, die Verstorbene im steil abfallenden Gelände zu bergen. Dafür muss vor dem Eindunkeln ein Helikopter der Rega eingesetzt werden.

Die Umstände, die zum Tod der Frau geführt haben, werden durch die Stadtpolizei Zürich, die zuständige Staatsanwaltschaft sowie das Institut für Rechtsmedizin abgeklärt. Hinweise auf eine Dritteinwirkung liegen bisher nicht vor, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

Beim vereinbarten Treffpunkt nicht angekommen

Die vermisste Frau war im November mit einer Wandergruppe auf dem Uetliberg. Im Bereich der sogenannten Fallätsche habe sich die Frau kurz nach 11 Uhr auf ein Bänklein gesetzt, um sich auszuruhen. Wie der Leiter der Wandergruppe gegenüber der Stadtpolizei Zürich angab, sei abgemacht gewesen, dass die betagte Frau die Gruppe nach ihrer Pause beim Bergrestaurant Uto Staffel treffen würde.

Beim abgemachten Treffpunkt kam sie aber nie an. Die Polizei suchte eine Woche lang mit Hunden und Dutzenden Beamten nach der Frau – ohne Erfolg. Vergangene Woche wurde die Suche eingestellt.

(tam)