Schaffhausen

10. März 2011 14:36; Akt: 10.03.2011 14:41 Print

Videos sollen Bijouterie-Räuber entlarven

Die Polizei hat den Porsche der Gangster gefunden, die ein Schmuck-Geschäft in Schaffhausen überfallen haben. Videoaufnahmen sollen die Räuber überführen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei hat in der Stadt Schaffhausen den Porsche Cayenne sichergestellt, der am Mittwochmorgen von Unbekannten bei einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Bijouterie verwendet worden war. Ein Anwohner der Villenstrasse in der Stadt Schaffhausen hat am Mittwochabend gemeldet, in seiner Garage sei ein ihm unbekanntes Auto abgestellt worden. Die Abklärungen ergaben, dass es sich dabei um den gesuchten schwarzen Porsche Cayenne mit St. Galler Kontrollschildern handelt.

Vier Unbekannte hatten am Morgen in der Schaffhauser Altstadt ein Uhren- und Bijouteriegeschäft überfallen. Mindestens einer der Täter war bewaffnet. Die Räuber zerstörten diverse Vitrinen und erbeuteten mehrere hundert Uhren und Schmuckstücke im Wert von mehreren Millionen Franken.

Videos ins Netz gestellt

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter nach ihrer Flucht den Porsche Cayenne in der Garage abgestellt haben und danach auf ein anderes Auto umgestiegen sind. Hinweise auf die Täterschaft erhofft sich die Polizei von einer Videoaufnahme, die im Internet aufgeschaltet wurde.

Die Aufnahme zeigt, wie die vier Unbekannten das Geschäft betreten und wieder verlassen haben. Mit der Veröffentlichung solcher Aufnahme sei man in der Regel zurückhaltend, sagte Polizeisprecher Partrick Caprez. In diesem Falle wolle man nichts unversucht lassen, mögliche Fahndungshinweise aus der Bevölkerung zu erhalten.

Zweites Fahndungsvideo

(sda)