Jabee Tower

16. August 2018 13:05; Akt: 17.08.2018 05:48 Print

Viele wollen ins höchste Wohnhaus der Schweiz

Bereits bevor Miete und Grundrisse bekannt sind, interessieren sich viele für die Wohnungen im Jabee Tower in Dübendorf.

Obwohl der Jabee Tower noch nicht fertig gebaut ist, gibt es bereits viele Interessenten für Wohnungen. Hier der Bau des Towers im Zeitraffer. (Video: 1000eyes.de)
Zum Thema
Fehler gesehen?

100 Meter hoch wird der Jabee Tower, der derzeit in Dübendorf ZH gebaut wird. Im Juli 2019 wird das zurzeit höchste Wohnhaus der Schweiz bezugsbereit sein. Auf den 32 Stockwerken sind 218 Mietwohnungen geplant – und diese stossen bereits jetzt auf grosses Interesse. Das bestätigt auch Chantal Kummer von der Varioserv AG, die für die Vermarktung des Jabee Tower zuständig ist: «Ein solches Projekt zieht natürlich Aufmerksamkeit auf sich.»

Umfrage
Wollen Sie im Jabee Tower wohnen?

Über die künftigen Mietwohnungen ist noch nicht viel bekannt. Das soll sich in den nächsten Wochen aber ändern. «Wir werden im September und Oktober alle Interessenten zu einem Tag der offenen Tür einladen», so Kummer. Dann könne man auch schon fertiggestellte und möblierte Wohnungen im zweiten Stockwerk besichtigen.

Atemberaubende Aussicht

Später sollen jeweils elf bereits möblierte Wohnungen auf den untersten drei Stockwerken vermietet werden. Diese sind beispielsweise für Geschäftsleute oder ältere Personen gedacht, die vorübergehend eine Wohnung brauchen. «Die leeren Wohnungen in den oberen Stockwerken wird man erst besichtigen können, wenn sie fertiggestellt sind», sagt Kummer. Diese hätten es aber in sich. «Die Aussicht ist atemberaubend – bereits aus der 17. Etage sieht man bis zum Greifensee.»

Wie viel die Wohnungen mit 1,5 bis 4,5 Zimmern kosten werden, will Kummer noch nicht verraten: «Der Marktauftritt ist auf Ende August geplant.»

Teuer für Dübendorf – günstiger als in der Stadt Zürich

Walter Angst, Sprecher des Zürcher Mieterverbandes, geht davon aus, dass die Preise über dem Durchschnitt eines Neubaus in Dübendorf liegen werden: «Hochhaus-Wohnen bedeutet auch immer Hochpreis-Wohnen. Die Aussicht auf einen See oder Berge können die Preise in die Höhe treiben.» Trotzdem werde es vermutlich niedriger ausfallen als in der Stadt Zürich. «Der Tower steht trotz allem nicht in der Stadt Zürich – Dübendorf verfügt nicht über die gleichen Leistungen», sagt Angst.

Ein vergleichbares Projekt in der Stadt Zürich sind die geplanten Hochhäuser auf dem Hardturm-Areal, die bei einem Ja des Stimmvolkes zusammen mit einem neuen Fussballstadion gebaut werden – und mit 137 Meter den Jabee Tower als höchstes Wohnhaus ablösen würden. Die Mietpreise der Wohnungen bewegen sich dort zwischen 1750 Franken für eine 2,5-Zimmer-Wohnung, 2200 Franken für 3,5 Zimmer und 2980 Franken für 4,5 Zimmer.

Viele wollen ins höchste Wohnhaus der Schweiz

(stv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alumdria841 am 17.08.2018 06:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich baut man langsam in die Höhe

    Ich würde auch gerne in diesem Hochhaus wohnen. Von mir aus kann man auch mehr Wolkenkratzer ab 150 Meter bauen. Lieber in die Höhe als unnötig die Landschaft zu verbauen.

    einklappen einklappen
  • Peter M am 17.08.2018 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Die Preise werden sich definitiv auf Zürcher Niveau halten. Auch schon das kleine Städtchen Rapperswil-Jona hat das Level der Mieten der Stadt Zürich erreicht.

    einklappen einklappen
  • MrCuff am 17.08.2018 07:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Miete?

    Und die Miete wird dann bei 3500.- liegen? LOL

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fritz am 17.08.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    so ist es doch?

    Da ja freier Wohnraum ist der Stadt Zürich schon fast nicht mehr zu bezahlen sind müssen nun die umliegenden Städte dafür hinhalten, um den Baumboom weiter voran zu treiben, eine Entwicklung mit viel Schatten und zeigt einmal mehr, wo unsere AHV Gelder hin fliessen und nachher noch behaupten, die Kassen seien leer.

  • Sulejka am 17.08.2018 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein Danke

    Dass diese Wohnungen teuer werden ist fast sicher, allein schon die grosse Nachfrage erhöht den Preis. Ich habe einmal in einem Hochhaus gewohnt und bin dort gerne wieder ausgezogen, dies ist nichts für mich auch wenn es noch so gut isoliert ist, pfeift einen der Wind fast vom Balkon..

  • Brocken am 17.08.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, warum auch nicht?

    Wenn es nicht vom Fluglärm betroffen wäre und die Miete zu bezahlen wäre, wäre dies etwas, in dem ich gerne Leben würde. Leider wird die Miete sicher sehr hoch sein, immerhin zahlt man ja noch für die Aussicht.

  • dory am 17.08.2018 10:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Turmbau zu Babel

    Bin gespannt, wie viele Wohnungen dann leer bleiben werden in diesem viel zu hohen Wohnturm für die kleine Schweiz und dazu noch möbelierte Wohnungen? Absolut nichts für mich. Keine schöne Aussichten in der architektonischen Zukunft. Und wird es dann auch genügend Parkplätze für die 250 Wohnungen und für deren Besuch geben?

  • Veronika am 17.08.2018 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hochhaus

    Hilfe so hoch. Da muss man ja schwindelfrei sein.