Zürcher Neujahrsmarathon

31. Dezember 2016 14:21; Akt: 31.12.2016 14:21 Print

Vom Fondue chinoise direkt zur Weltbestzeit

42 Kilometer rennen statt Silvester feiern im Club – beim Zürcher Neujahrsmarathon holt jeder Gewinner die Jahresweltbestzeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zurzeit liegt Roger Kaufmann noch mit einer Magenverstimmung im Bett, doch am Samstagmittag startet für ihn ein 30-Stunden-Arbeitstag: Er ist der OK-Präsident des Zürcher Neujahrsmarathons. Statt Festmahl und Champagner geht um Mitternacht die 13. Ausgabe des 42-Kilometer-Laufs los, der bei der Sporthalle Unterrohr in Schlieren startet.

«Ursprünglich kam ich unter anderem auf die Idee des sportlichen Starts ins Jahr, weil es so auch für den einen oder anderen Schweizer Läufer möglich wird, die erste Jahresweltbestzeit aufzustellen», so Kaufmann, selber ein passionierter Läufer. Man wolle ein einmaliges Erlebnis anbieten, um ins neue Jahr zu starten. «Wenn man zu Beginn des Marathons der Limmat entlangläuft und vor sich das fantastische Feuerwerk der Stadt Zürich sieht, ist das einzigartig», so der 42-Jährige.

Über 1000 Läufer aus 50 Ländern erwartet

Zudem stünden auch nicht die Leistung oder die Zeit im Vordergrund: «Es geht um den Spass. Einige Läufer verkleiden sich auch oder es gab auch schon Gewinner, die direkt vom Fondue chinoise mit der Familie gekommen sind», so Kaufmann. Und trotzdem: «Vieles klingt zwar nach einem lustigem Bierfest, aber wir sind einer von lediglich fünf international anerkannten Marathonläufen in der Schweiz und er zählt als offizieller Qualifikationslauf für die grossen Wettkämpfe dieser Welt.»

Das Konzept kommt gut an: «Am Samstag starten erstmals über 1000 Läufer aus aller Welt am Neujahrsmarathon», sagt Kaufmann. Über 50 Nationen seien vertreten – einige würden gar nur für den Marathon nach Zürich fliegen. «Von 4 bis 80 sind alle Altersgruppen am Start», so Kaufmann. Auch Prominenz aus der Läuferszene sei vor Ort. «Der Ustermer Simon Tesfay, der dieses Jahr den Greifenseelauf gewonnen hat, wird den Startschuss abgeben», sagt Kaufmann.

Von Schlieren zur Werdinsel und zurück

Anschliessend seien die Läufer dann bis spätestens um 5 Uhr morgens unterwegs. «Der Lauf wird in vier Runden à 10.55 Kilometer unterteilt – von Schlieren bis zur Werdinsel und auf der anderen Limmatuferseite wieder zurück», sagt der 42-Jährige. Kurzentschlossene könnten sich noch bis um 23 Uhr anmelden.

Auch freiwillige Helfer können sich noch kurzfristig anmelden: «Die Helfer, die bis zu fünf Stunden teils bei Minustemperaturen draussen stehen – das sind die wahren Helden des Neujahrsmarathons», so Kaufmann. Da man keine Strassen überquere, komme man aber mit verhältnismässig wenigen Helfern aus. «Wir haben zwischen 40 und 50 treue Helfer, die fast jedes Jahr mit dabei sind», so Kaufmann. Die hätten auch ihre Freude dabei: «Ihnen wird nämlich eine unendliche Dankbarkeit von den Läufern entgegengebracht», so Kaufmann.

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dana am 31.12.2016 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbar

    Ich war auch schon dabei, und es war ein tolles Erlebnis! Leider hab ich dieses Jahr einen schlimmen Husten, und kann nicht dabei sein. Ich wünsche allen einen tollen Lauf, und natürlichen ein glückliches neues Jahr.

  • Nationless2 am 31.12.2016 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's schon seit Jahren.

    Ja vom Schlieremer Silvesterlauf habe ich schon vor etwa 5-8 Jahren das erste Mal gehört.

    einklappen einklappen
  • Pierrot am 31.12.2016 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Supersportler

    Gute Idee! Geht ruhig hin ihr Supersportler. Ich gehe jetzt mal eine rauchen.......

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nationless2 am 31.12.2016 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt's schon seit Jahren.

    Ja vom Schlieremer Silvesterlauf habe ich schon vor etwa 5-8 Jahren das erste Mal gehört.

    • Soley am 01.01.2017 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nationless2

      Ja, und jetzt?! Steht ja im Text, dass dieses Jahr die 13. Ausgabe des Laufes war...

    einklappen einklappen
  • Dana am 31.12.2016 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderbar

    Ich war auch schon dabei, und es war ein tolles Erlebnis! Leider hab ich dieses Jahr einen schlimmen Husten, und kann nicht dabei sein. Ich wünsche allen einen tollen Lauf, und natürlichen ein glückliches neues Jahr.

  • Pierrot am 31.12.2016 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Supersportler

    Gute Idee! Geht ruhig hin ihr Supersportler. Ich gehe jetzt mal eine rauchen.......

    • antonzum am 31.12.2016 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pierrot

      Und dann noch eine kurz nach Mitternacht... ich bin auch dabei.

    • Buny am 31.12.2016 16:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @antonzum

      Ja da bin auch dabei

    • dW am 31.12.2016 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pierrot

      ich gehe zum Neujahrsmarathon und rauche da eine :-)

    • Mrpotato am 31.12.2016 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pierrot

      und ich rauche einen:)

    • Kaminsgi am 31.12.2016 18:42 Report Diesen Beitrag melden

      Mit Raucher habe ich kein Erbarmen

      Rauchen bis du am Schlauch hängst, und mit 60 nicht mal mehr eine Treppe hoch kommst , weil die Lunge nicht mehr mit macht. Das sind gute Aussichten fürs Alter. Weiter so, da mache ich lieber noch etwas Sport.

    • Mrpotato am 31.12.2016 18:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kaminsgi

      ich untersütze die ahv und die PK wenn ich früher sterbe ;)

    • Tscherni am 31.12.2016 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kaminsgi

      Tja, aber vor lauter Giftstoffen können die ganz offenbar nicht mehr denken - und das Denken an sich hilft bekanntlich...

    • Peter Notfallpfleger am 31.12.2016 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kaminsgi - höhere Prämien

      Und ständig motzen über hohe Prämien! Ab 50 verursachen Raucher hohe Kosten! Gewollt, selbstverschuldet, bewusst!

    • Peter Notfallpfleger am 31.12.2016 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mrpotato

      Das meinst du nur, leider verursachst du hohe Gesundheitskosten, bevor du dann deinen letzten Zug nimmst!

    einklappen einklappen