Glattzentrum

08. Juni 2018 17:32; Akt: 11.06.2018 12:16 Print

«Wir sind noch glimpflich davongekommen»

Unwetterartige Gewitter zogen am Freitag über die Schweiz. Nicht mal im Einkaufszentrum war man im Trockenen. Mittlerweile ist das Wasser wieder abgepumpt.

Im Glattzentrum Zürich regnet es von der Decke. (Video: Leserreporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wegen des Starkregens ist im Zürcher Glattzentrum Wasser über die oberere Etage auf die Ladenflächen gelaufen. «Der ganze Eingangsbereich steht unter Wasser, die Shop-Angestellten stellen Schilder auf und telefonieren», sagt ein Leser-Reporter. Der Bereich wurde abgeriegelt und Wassersauger seien im Einsatz.

Auch sei die Feuerwehr eingetroffen. Die Leute hätten jedoch unbeirrt ihre Einkäufe fortgesetzt. Auf einem Leservideo ist zu sehen, wie das Wasser sogar auf die Rolltreppen läuft.

Wasser in Lager eingedrungen

«Das Wasser ist über die Parkhausebenen ins Innere eingedrungen», sagt Rageth Clavadetscher, Leiter des Glattzentrums. Mitarbeiter wie auch Feuerwehrleute waren am Freitagabend im Einsatz, um das Wasser zu entfernen. Es sei ein eingespieltes Team: So packe selbst der Buchhalter mit der Reinigungsmaschine an.

Den Sachschaden kann Clavadetscher noch nicht abschätzen. Er sei jedoch überschaubar. «In einzelne Lager ist Wasser eingedrungen. Viele Waren stehen aber auf Hochregalen.»

Glattzentrum ist wieder offen

Am Samstagmorgen konnte das Einkaufszentrum wieder öffnen. «Wir werden heute noch Trocknungsanlagen aufstellen», sagt Clavadetscher. Weil eine Abwasserleitung wegen des Wasserdrucks geborsten sei, seien mehrere Liftschächte mit Wasser vollgelaufen. Es konnte jedoch abgepumpt werden. «Die Lifte wurden gewartet und konnten in Betrieb genommen werden.»

Man sei noch glimpflich davongekommen, sagt Clavadetscher. «Am Anfang waren wir etwas erschrocken. Es waren aber keine grossen Fluten. Und mit der Feuerwehr sind wir ein eingespieltes Team.» Massnahmen seien nicht geplant. «Wir putzen regelmässig die Rohrleitungen durch, aber es kann immer irgendwo eine verstopft sein. Solche Ereignisse sind jedoch eine Ausnahme.»

Wasser dringt ins Zürcher Glattzentrum ein


(kaf/woz)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tim am 08.06.2018 17:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht!

    Aufgepasst, jetzt ist glatt im Glattzentrum! (-:

    einklappen einklappen
  • Eckzahn am 08.06.2018 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufgepasst

    Aufgepasst Leute: im Glatt wird's glatt.

  • Wiki am 08.06.2018 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist ein Irrtum

    Im Winter hat es eine Schlittschuhbahn und das hier sind nur die Vorbereitungsarbeiten für die neue Sommerattraktion, den 5m tiefen Pool mit 10m Sprungturm. Mit dem kleinen Gewitter hat dies nichts zu tun.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter P. Odermatt am 09.06.2018 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Lebensgefährlich

    Da hätte man ja einen Stromschlag bei all diesen laufenden Maschinen in Verbindung mit dem Wasser erhalten können...

  • Versauert am 09.06.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    Trinkwasser kontaminiert?

    ... das würde erklären, wieso mir mein Kaffee heute nicht schmecken wollte. Vielleicht hätte ich doch besser einen Tee genommen, dort wird das Wasser besser abgekocht.

  • Martin Maurer am 09.06.2018 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Renoviert?

    Würde das Glatt nicht erst vor kurzem Renoviert? Wenn ja, dann hat man wohl viel Geld NICHT dort investiert wo es hätte sollen.

    • Jöggi am 09.06.2018 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Maurer

      Und wie hätte man sanieren müssen, das Glattzentrum ist über 30 Jahre alt, so ein Starkregen gab es sicher noch nicht in diesem ausmass. Und hellsehen, das so was kommt am 8.6.2018 konnte auch niemand. Im übrigen, wenn so viel Wasser kommt, ist jede Kanalisation überfordert. So was kommt auch nicht alle Woche, es kann sein, das es nun öfters kommt, wusste man dort sicher nicht.

    einklappen einklappen
  • stoptheshoppers am 09.06.2018 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    billig

    Man tut anscheinend alles für Gratiswerbung.

  • Herr Paternoster Live us de Chnelle am 09.06.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    super, nun weiß sogar der Buchhalter was Arbeiten heißt, vermutlich