Zürich

17. Januar 2011 23:05; Akt: 18.01.2011 00:04 Print

Weltrekord-Silo im Kreis 5 ist heftig umstritten

Braucht Swissmill den 120 Meter hohen Silo im Kreis 5 wirklich? Am geplanten Kornspeicher scheiden sich die Geister.

storybild

Mitglieder des Nein-Komitees zeigen den Schattenwurf des Turms. (Foto: rom)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Soll der Swissmill-Siloturm gebaut werden?
40 %
57 %
3 %
Insgesamt 529 Teilnehmer

Der 120-Meter-Getreidesilo im Kreis 5 lässt die Emotionen hochgehen: Das zeigt schon der Knatsch bei den Grünen, weil Nationalrat Bastien Girod und die Jungen Grünen Nein sagen, während die Mutter­partei klar die Ja-Parole beschlossen hatte. Gestern nun haben Befürworter und Gegner den Abstimmungskampf lanciert: «Der trostlose Betonblock schafft weder Arbeitsplätze noch Wohnungen», sagte AL-Gemeinderat Richard Wolff vom Nein-Komitee. Auch erlaube das Hochhausleitbild dort eigentlich gar keine solchen Kolosse. Und Christoph Schreyer (IG Unterer Letten) sagte: «Swissmill bleibt auch ohne den Weltrekord-Silo in Zürich – dass der Standort bei einem Nein gefährdet sei, ist nur Panikmache.»

Das sieht man bei Swissmill anders: Ein Nein wäre für die Firma laut Leiter Romeo Sciaranetti «ein schwerwiegender Wettbewerbsnachteil», weil Getreide dort lagern solle, wo es auch verarbeitet werde. Das Ja-Komitee mit Vertretern von CVP, EVP, FDP, Grünen, Grünliberalen, SP und SVP argumentierte zudem damit, dass Swissmill neben MAN Turbo noch das einzige Industrieunternehmen sei, dass im Kreis 5 produziere. Zudem könne man einen komplexen Betrieb wie eine Mühle nicht einfach auf die grüne Wiese zügeln. Die Stadtzürcher stimmen am 13. Februar über die Vorlage ab.

(sda/rom/20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kaffeejunkee am 18.01.2011 03:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wirtschaftsdiktatur?

    ach? dann ziehen sie weg? und eine weniger hohe Lösung gibts nicht? ...grenzt ja an Mafiaverhalten und Erpressung... dann sollen sie doch gehen, so eine Arroganz!

  • SoNöd am 08.02.2011 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Darf nicht sein

    Tief im Innern spüre ich: Hier läuft etwas grundfalsch. Wir alle werden diesen Bau eines Tages bereuen. Ich habe mich noch nie derart über die Politik aufgeregt. Zuviele Zeichen stinken zum Himmel.

  • roli am 18.01.2011 05:22 Report Diesen Beitrag melden

    Silo oder hoeherer Wohnungsbau egal (Immer Einspra

    Als alter Wipkinger muss ich immer wieder feststellen das gegen fast jedes Bauprojekt Einsprache erhoben wird, egal ob es Geschaefts oder Wohnungsbau von Genossenschaften sind. Wichtig ist dass durch alle die Nein-Komitees die Wohnungen und die Bauvorhaben immer teurer werden und sie Ihre Medienprivilierung haben.(Was Niemandem was Nuetzt)Der leidtragende ist immer der Normalbuerger der eine guenstige Wohnung moechte die er sich leisten kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bloss Nicht! am 12.02.2011 01:23 Report Diesen Beitrag melden

    es ist einfach nur traurig

    Der grösste Grabstein der Welt wird mitten in Zürich stehen. Generationen werden sich für diesen Monolithen schämen. Ein graues, fensterloses Monstrum, das den Migros Sitz am Limmatplatz um fast das doppelte überragt. Sind wir denn von Sinnen? 12 Meter Minarett ging nicht. Aber mit 120 (!) Meter Silo ein Stadtbild verschandeln, das soll gehen. Und warum dies? Weil Swissmill (Coop) in Basel Lagerfläche reduziert hat, um Land teuer an Novartis verkaufen zu können.

  • SoNöd am 08.02.2011 22:22 Report Diesen Beitrag melden

    Darf nicht sein

    Tief im Innern spüre ich: Hier läuft etwas grundfalsch. Wir alle werden diesen Bau eines Tages bereuen. Ich habe mich noch nie derart über die Politik aufgeregt. Zuviele Zeichen stinken zum Himmel.

  • Realitätsverlust am 20.01.2011 20:58 Report Diesen Beitrag melden

    Letten4ever

    Wo bleibt bloss der gesunde Menschenverstand bei der SP? Wie kommt man bloss auf die Idee, den Industriestandort an zentralster Lage stärken zu wollen? Wir verdichten die Stadt, aber sicher nicht mit Silos. Gehen die Interessen der COOP-Genossen aus Basel über die Anliegen der Bevölkerung quer durch das ganze Parteienspektrum? Arme SP, so wird sie auch noch die letzten Wähler verscheuchen.

  • Fabian Helbling am 19.01.2011 22:48 Report Diesen Beitrag melden

    Weitere Glastürme in Zürich West top - Dieses Mons

    Weitere schöne Glastürme in Zürich West, die ähnlich hoch sind wie der Prime Tower (126 Meter), führen zu einer harmonisierten Skyline. Leider baut man mal da und mal hier ein 50 bis 80 Meter Hochhaus hin, das kaum wahrgenommen wird. Das einzige Projekt in der passenden Grössenodnung muss dann solch ein Scheusaal sein. Dieses Silo ist ein graues, kaltes, fensterloses Monstrum, dass als Fremdkörper die Umgebung dominiert. Etliche architektonische Wunderwerke hat man in Zürich verhindert, aber so etwas lässt man dann wieder zu.

  • Steigerer am 19.01.2011 21:30 Report Diesen Beitrag melden

    Dann müsste man auch

    die Migros einen 120-Meter Silo bauen lassen.