11. April 2005 13:26; Akt: 11.04.2005 13:27 Print

Weniger Lastwagen in Ortschaften

Mit Umfahrungen sollen Ortschaften im Kanton Zürich vom Lastwagen-Transitverkehr entlastet werden können.

Fehler gesehen?

Ein entsprechendes Postulat von FDP und EVP hat der Zürcher Kantonsrat am Montag mit 87 zu 66 Stimmen überwiesen.

Gemäss dem Vorstoss ist es möglich, den Lastwagen-Transitverkehr mit einfachen verkehrslenkenden Massnahmen, zum Beispiel Transit- Verbote, auf Umfahrungsrouten zu führen. Dass dies funktioniere, zeigten Beispiele aus dem In- und Ausland.

Chance der Westumfahrung Zürich

Die Postulanten betonen, dass es mit der Eröffnung der Westumfahrung von Zürich erstmals möglich wäre, den Lastwagen- Transitverkehr um die dicht besiedelten Gebiete entlang der Westtangente zu führen. Damit könnte eine bescheidene Entlastung für die verkehrsgeplagte Bevölkerung erreicht werden.

Der Kantonsrat überwies schliesslich das Postulat gegen den Willen des Regierungsrats. In einem Bericht hatte der Regierungsrat erklärt, dass sowohl im Rahmen neuer Projekte als auch bestehender Umfahrungen bereits geprüft werde, wie Ortschaften mit zusätzlichen Massnahmen vom Durchgangsschwerverkehr entlastet werden könnten.

(sda)