Selbstunfall

01. Juni 2011 08:14; Akt: 01.06.2011 08:19 Print

Wohnwagen blockiert Uetlibergtunnel

Ein quer über der Fahrbahn stehender Wohnwagen hat im Morgenverkehr vor dem Uetlibergtunnel in Richtung Zürich zu einem erheblichen Rückstau geführt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

storybild

Das Fahrzeug zeigt nach dem Unfall in die verkehrte Richtung. (Bild: Leser-Reporter Patrick Aliesch)

Fehler gesehen?

Eingangs des Uetlibergtunnels ist am frühen Morgen um ca. 6.20 Uhr ein Personenwagen mit Wohnwagen aus noch unbekannten Gründen ins Schleudern gekommen und quer über der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Die nachfolgenden Fahrzeuge konnten rechtzeitig abbremsen, so dass keine weiteren Wagen in den Unfall involviert waren. Sowohl die Fahr- als auch die Überholspur in Richtung Chur waren durch den querstehenden Wohnwagen blockiert, was zu einem kilometerlangen Rückstau im morgendlichen Verkehr geführt hat, wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage mitteilt.

Leser-Reporter Patrick Aliesch ist kurz nach 6.20 Uhr durch den Tunnel gefahren und hat die Szene beobachtet: «Vor der Unfallstelle war es ganz hektisch, jemand ist mit einem Pannendreieck herumgesprungen.» Nach seiner Beobachtung muss der Unfall ganz kurz vorher passiert sein, denn noch sei kaum ein Rückstau zu beobachten gewesen. «Es war eine seltsame Situation, den Unfallwagen gegen sich gerichtet zu sehen.» Beim Uetlibergtunnel handelt es sich um richtungsgetrennte Tunnelröhren. «Glücklicherweise konnte man via Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren - im Schritttempo zwar, aber immerhin.»

Bei dem Selbstunfall entstand ein Sachschaden an Fahrzeug und Anhänger, Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden. Innert einer Dreiviertelstunde war die Unfallstelle wieder geräumt. Die Strecke konnte um 7.05 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(jam)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marvin Heider am 01.06.2011 08:45 Report Diesen Beitrag melden

    SUV...

    und Wohnwagen - da sind wieder die Rennfahrer unterwegs... verbietet endlich diese Traktoren, auch wenns nur wegen der Wohnwagen ist, die sie ziehen können.

    einklappen einklappen
  • nape am 01.06.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Allrad??

    Da nützt auch der Allrad nichts, wenn der Radstand des Zugfahrzeuges zu kurz ist. Der Wohnwagen schiebt, bevor er bremst.

    einklappen einklappen
  • Alois Thoma fahrlehrer am 01.06.2011 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Gedankenlosikeit

    geschwindigkeit über 80 km und navi . bitte wenden jetzt wenden ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Usslandschwiizer am 01.06.2011 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    Europa kennt Wohnwagenprüfung

    in Europa braucht es eine zusätzliche Prüfung um Wohnwagen zu ziehen (ich mache grad die Autoprüfung in Rom) sie heist B+E, In CH darf das ieder. Wohnwagen abschleppen ist gar nicht so einfach.

    • Micha W. am 01.06.2011 12:04 Report Diesen Beitrag melden

      Seit 7 Jahren auch Wohnwagenprüfung!!!

      Leider bist du nicht gut informiert; Seit etwa 7 Jahren muss man auch in der Schweiz die Wohnwagenprüfung machen. Nur Personen, welche den Fahrausweis vor 1.4.2004 hatten, können prüfungsfrei fahren. Übrigens wurde das meines Wissens in ganz Europa gleichzeitig koordiniert eingeführt!

    • Wenzin am 01.06.2011 13:17 Report Diesen Beitrag melden

      Was nützt die Prüfung?

      Man sieht ja, was die Autoprüfung, LKW-Prüfung und die Car-Prüfung nützen. Und ausserdem ist der Prozentsatz verunfallter Wohnwagengespanne gegenüber den "normalen" PKW- und LKW-Unfällen so ziemlich der niedrigste überhaupt. Hört endlich auf, mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen. Mir ist bisher nicht aufgefallen, dass Deutsche, oder Holländische Gespannfahrer sicherer unterwegs sind als CH-Gespannfahrer.

    einklappen einklappen
  • Chauffeur am 01.06.2011 10:19 Report Diesen Beitrag melden

    SUV, PW oder Fahrer?

    ich habe mal die kommentare durchgelesen und konnte mir das schmunzeln nicht verkneiffen :-) es spielt überhaupt keine rolle mit was für einem fahrzeug der wohnwagen gezogen wird. ob SUV, PW oder Smart ist wurst. der fahrer muss seinen fahrstil an die situation anpassen. dabei spielen die grösse des fahrzeuges und die grösse des wohnwagens eine sehr wichtige rolle. hinzu kommt leider sehr oft, dass die meisten " wohnwagenfahrer " keine oder nur sehr wenig routine mit ihrem " gspändli " haben. regelmässige fahrtrainigs wären da von vorteil ;-)

    • Guschti mit Anhänger am 01.06.2011 13:03 Report Diesen Beitrag melden

      Selbstredend

      Richtig: ausser bei den sehr seltenen effektiv technischen Pannen ist es immer der Fahrer/die Fahrerin. Ich interpretiere mal salopp: zu schnell gefahren, keine Routine und noch nasse Strassen. Noch Fragen?

    • Wenzin am 01.06.2011 13:18 Report Diesen Beitrag melden

      Dann wäre da auch noch

      das richtige Beladen des Gespannes.

    • Diego am 01.06.2011 15:17 Report Diesen Beitrag melden

      Es kommt schon drauf an.

      Es ist so nicht ganz korrekt. Viele (anständige - nich möchtegern) SUV die als Zugfahrzeuge ausgelegt sind haben entweder eine spezielle Taste für Anhängerbetrieb, oder das ESP ist speziell dafür konfiguriert. Bei normalen PW findet man das nach meinem Wissen nicht.

    • Rolf Fernfahrer am 01.06.2011 17:45 Report Diesen Beitrag melden

      Berufskollege

      es können nicht alle vom Fach sein wie wir 2 aber ich muss leider gestehen dass die meissten Wohnwagenfahrer wirklich nicht wissen mit was sie da unterwegs sind

    einklappen einklappen
  • Chantal Traber am 01.06.2011 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich fuhr hinter dem Wohnwagen...

    Als wir in den Tunnel fuhren, ist er ein bisschen ausgeschert, wurde jedoch immer heftiger..ich konnte zum Glück noch anhalten und rannte zum Unfallwagen, um zu sehen, ob jemand verletzt ist..Nachdem ich das Pannendreieck aufgestellt hatte und die ersten Autos auf die anderen Spuren lotste, kam dann auch schon die Polizei..

    • Fritz Wenger am 01.06.2011 11:27 Report Diesen Beitrag melden

      km/h

      MIt welcher Geschwindigkeit?

    • Wenzin am 01.06.2011 13:19 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur km/h

      auch wie beladen, Reifendruck?

    • A. Henger am 01.06.2011 18:24 Report Diesen Beitrag melden

      Wir haben alle Druck

      Und sind alle beladen. Wegen dem setzen wir trotzdem nicht im Üetliberg unser Haus in die Wand.

    • Andy am 03.06.2011 09:17 Report Diesen Beitrag melden

      ein komisches gefühl...

      Ich hab's auch mal erlebt hinter einem Wohnwagen; plötzlich fing dieser vom einen auf das andere Rad zu hüpfen und zu schwingen an, hab dahinter Blut geschwitzt. Das gibt einen Adrenalinstoss, das kann ich Dir nachfühlen...

    einklappen einklappen
  • nape am 01.06.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Allrad??

    Da nützt auch der Allrad nichts, wenn der Radstand des Zugfahrzeuges zu kurz ist. Der Wohnwagen schiebt, bevor er bremst.

    • Suviziersdelikt am 01.06.2011 18:26 Report Diesen Beitrag melden

      Hängen wir das jetzt bitte nicht

      den SUVs an. Die sind zum Angeben. Nicht zum Arbeiten.

    einklappen einklappen
  • Kimmi am 01.06.2011 09:15 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Marvin Heider und alle SUV Gegner

    Es liegt nicht am SUV sondern am Fahrer, welcher dass Auto nicht beherrscht.Auch ein PW stellt es Quer.Es zeugt nicht von grosser Inteligenz immer am Fahrzeug sprich SUV herumzunörgeln, sondern es sind jene die am Steuer sitzen.Auch mit einem Velo kann ich einen Fussgänger zu Tode fahren.Viele die Anhänger dran haben fahren zu schnell,dannach neigen Anhänger zu schlingern.Dass kann das Fahrzeug zum schleudern bringen.Dass ist dass Problem. Prüfungen für Anhängerzüge ist dass einzige(was wir ja schon haben).

    • sinnloshater am 01.06.2011 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      yop!

      da kann ich sogar zu deinem Recht noch hinzufügen, das ein Landrover bestimmt weniger schnell von einem wohnwagen oder sonst einem daran befestigten anhänger ins schleudern gebracht werden kann, als ein VW polo oder so was in der art...

    • Dino am 01.06.2011 11:35 Report Diesen Beitrag melden

      Yesssss!

      Wenn du mit so einem Kleinwagen sowas ziehen willst ist der Spritverbrauch aber auch an einem schönen Ort.

    • Nici am 20.06.2011 12:49 Report Diesen Beitrag melden

      Anhängerführerschein

      Die Zusatzprüfung E für Anhänger gibt es ja nicht ohne Grund. Leider ist diese erst 2003 notwendig, die die den Führerschein vorher machten, bekamen den Anhänger geschenkt. Und für Anhänger bis 750kg reicht B aus, egal wie gross der Anhänger ist, für mein Geschmack sollte man eine max. Grösse festlegen.

    einklappen einklappen