Winterthur

13. Januar 2016 15:04; Akt: 14.01.2016 15:58 Print

ZVV-Kontrolleur nimmt Fahrgast in Schwitzkasten

Weil sie glauben, ein Passagier wolle sich einer Billettkontrolle entziehen, werden ZVV-Kontrolleure in Winterthur handgreiflich. Der Mann hat deswegen die Polizei alarmiert.

storybild

Die Billettkontrolle in einem Winterthurer Stadtbus eskalierte. (Bild: zvv.ch)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Passiert ist es letzte Woche in Winterthur. Ein Passagier will die Buslinie wechseln, als er in eine Billettkontrolle gerät. Weil sein Abo in einer grossen Sporttasche steckt und die Zeit drängt, schlägt er dem Kontrolleur vor, mit ihm auszusteigen. Er werde ihm das Abo an der Anschlusshaltestelle zeigen.

Als der Mann die Strasse überquert, will der Kontrolleur des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV) ihm die Sporttasche entreissen. «Er schrie, ich solle sofort anhalten, das gehe nicht», wird der Fahrgast von Tagesanzeiger.ch zitiert. Er habe dem Kontrolleur dann klargemacht, so könne er ihm das Abo nicht zeigen. Auch habe er keinen Grund wegzurennen, er fahre ja mit einem gültigen Abo.

Umringt von drei Kontrolleuren

Laut dem Fahrgast sei dann plötzlich von links ein Mann dazugekommen und habe ihn in den Schwitzkasten genommen: «Ich dachte, es sei ein Passant, der dem Kontrolleur zu Hilfe kommen wollte, um einen vermeintlichen Schwarzfahrer zu stellen.» Fehlanzeige: Es war ein weiterer ZVV-Kontrolleur.

Er habe sich mit aller Kraft gewehrt, worauf sogar ein dritter Mann dazugestossen sei und ihn mit wüsten Beschimpfungen eingedeckt habe. Das war ein weiterer ZVV-Kontrolleur. Alle drei haben sich gemäss dem Fahrgast nicht ausgewiesen. Ihm wurde es nun zu bunt – er rief die Stadtpolizei Winterthur.

Deren Sprecher Peter Gull bestätigt das Ausrücken der Polizei gegenüber Tagesanzeiger.ch und sagt: «Der Mann verliess den Bus, ohne vorgängig sein Ticket gezeigt zu haben. Die Kontrolleure verstanden dies als Fluchtversuch. Sie gaben an, dass der Mann gegen sie gestikuliert habe, sie sich aber nicht bedroht gefühlt hätten.»

«Gerangel» vor dem Bus

Von einem «Gerangel» spricht ZVV-Sprecher Stefan Kaufmann in dem Bericht. Was genau geschehen sei, könne er nicht beurteilen. Nicht bestätigen könne er zudem den Schwitzkasten und das Nicht-Zeigen der Ausweise: Die Kontrolleure würden eine Kontrolle stets laut ankündigen und hätten den Ausweis in der Hand. Die Kontrolleure in diesem Fall seien erfahren gewesen.

Diese Aussagen klingen für den betroffenen Passagier nach Ausreden: «Es ist inakzeptabel, dass Kontrolleure Gewalt anwenden, wenn sie von ihrem Gegenüber nicht bedroht oder angegriffen werden – hätte ich nur einen Zeugen, würde ich keinen Moment lang zögern, eine Strafanzeige einzureichen.» Weil aber in diesem Fall Aussage gegen Aussage stünde, verzichte er auf Anraten seines Rechtsbeistands darauf.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mutter am 13.01.2016 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sbb kontrolle

    genauso ist es auch einem jugendlichen ergangen..weil sein GA!!! einen knick hatte, beschloss die kontrolle das GA kurzerhand ganz zu knikken...den jugendlichen haben sie soo unfreundlich behandelt dass ich das gefühl hatte , da hat man einfach verloren..so unmenschlich!!!

  • Tobi von Baden am 13.01.2016 15:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sauerei

    Das ist eine Riesensauerei! Mir ist es auch schon passiert, dass ich einen Anschluss verpasst habe wegen den Kontrolleuren. Dabei hatte ich ein Ticket, für das ich mein Geld ausgegeben hatte, um pünktlich zu sein, und nicht um aufgehalten zu werden. Was kann man dagegen tun? Ich kenne nur eine Lösung....ich benutze den ÖV so wenig woes nur geht.

    einklappen einklappen
  • Garstig am 13.01.2016 15:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein bisschen mithelfen

    Man kann auch das Abo schon aus der Tasche nehmen, sobald der Kontrolleur in den Bus steigt. Dann geht die ganze Kontrolle schneller und solche Situationen kommen gar nicht vor.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ruth Meier am 14.01.2016 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    normal in Zürich

    Das ist Alltag in der Stadt Zürich von Freitag bis Sonntag

  • Monika_ am 13.01.2016 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kontrolleure sind auch Menschen

    Irgendwas an der Geschichte stinkt. Ich weiss nicht was genau, aber das ist auch egal. Übrigens: Es gibt ein ganz einfaches Rezept, um keine Probleme mit den Kontrolleuren zu haben: 1. habt ein gültiges Billett dabei 2. kramt wenn möglich nicht erst in der Tasche, wenn der Kontrolleur vor euch steht. 3. seid freundlich zum Kontrollpersonal. Die machen auch nur ihren Job und ihr wisst ja nicht, wie oft die heute schon beleidigt/verbal angegriffen wurden.

  • Spyy83 am 13.01.2016 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    richtig lesen

    kennen manche den unterschied zwischen ZVV und SBB oder wird einfach mal wieder unüberlegt bashing betrieben?!

  • --- what else? am 13.01.2016 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weil...

    ...ein Kontrolleur einen Fahrgast in den Schwitzkasten genommen wird, kommt gleich ein Artikel. Aber wenn Fahrgäste die Kontrolleure angreifen und beschimpfen, was tagtäglich passiert, wird nichts unternommen oder berichtet. Ich liebe dich du schöne kleine Schweiz :)

  • Cartman1993 am 13.01.2016 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja gibt schliemmeres

    Er hätte einfach sein Bilette zeigen sollen und die Sache wäre gegessen gewesen und wenn ich von zwei Kollegen, die Kontrolleure bei der SBB sind, höre was sie so bei der Arbeit sich anhören müssen, kann ich die Reaktion gut nachvollziehen.