Unterkulm AG

15. April 2019 09:02; Akt: 15.04.2019 16:19 Print

Zigarette löst Brand in Mehrfamilienhaus aus

Beim Brand des Dachstockes eines Mehrfamilienhauses ist am Sonntag ein grosser Sachschaden entstanden. Als Brandursache steht fahrlässiger Umgang mit Zigaretten.

Die Feuerwehr spritzt Wasser aufs Dach. (Video: Leser-Reporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vom Brand betroffen war am Sonntagabend eine Liegenschaft, in der sich im Erdgeschoss eine Bank befindet und darüber mehrere Wohnungen. Ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde die angrenzende Liegenschaft in Unterkulm AG.

Die im Einsatz stehenden Feuerwehren aus dem Wynental brachen mehrere Türen auf, um zum Brandherd vorzudringen und um Anwohner evakuieren zu können.

Zugverkehr unterbrochen

Verletzt wurde niemand, teilt die Kantonspolizei Aargau am Montag mit. Der Schaden an der Liegenschaft dürfte nach ersten Schätzungen beträchtlich sein. Der Verkehr musste grossräumig umgeleitet werden. Ebenso wurde der Zugsverkehr durch Unterkulm unterbrochen.

Als Brandursache dürfte laut Kapo fahrlässiger Umgang mit Zigaretten im Vordergrund stehen. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zigarette löst Brand in Mehrfamilienhaus aus

(som)