02. Dezember 2008 00:32; Akt: 02.12.2008 00:32 Print

Zürcher Astrologe guckt für Schwule in die Sterne

von Regina Ryser - Die sexuellen Vorlieben stehen in den Sternen: Ein Zürcher Astrologe bietet Persönlichkeitsanalysen für Schwule an – ein Novum in der Schweiz.

Fehler gesehen?

«Steht der Mars beim Mann bei der Geburt im Partnerzeichen, fühlt er sich später zum gleichen Geschlecht hingezogen», weiss Astrologe Siegfried Schmid von Astro-Sesam. Aber auch Uranus, Neptun, Pluto, Jupiter, Saturn, Nessus und Pholus (beides Asteroiden) beeinflussen die sexuellen Neigungen, wenn sie im so genannten Liebeshaus stehen. «Ganz verrückt nach Männern ist man bei einer Konstellation von Nessus und Mars», erklärt der 71-Jährige.

In einer persönlichen Analyse erklärt er Homosexuellen, welcher Partner zu ihnen passt und weshalb sie Männer lieben. Zudem erläutert der Astrologe den geschichtlichen Hintergrund der Homosexualität und warum sich derzeit immer mehr Schwule öffentlich outen. Seine Persönlichkeitsanalyse für Schwule ist laut Siegfried Schmid die allererste in der Schweiz.

Bei der schweizerischen Schwulenorganisation Pink Cross kommt die Idee an. Geschäftsleiter Moël Volken: «Bei Horoskopen weiss ich nie, ob ich die Männer- oder die Frauenanalyse lesen muss. Deshalb finde ich das neue Angebot sehr gut.»