Einzelinitiative

23. August 2019 01:18; Akt: 23.08.2019 03:50 Print

Zürcherin will Alkohol und Tabak verbieten lassen

Geht es nach einer Stadtzürcher Stimmbürgerin, sollen im ganzen Kanton Zürich weder Alkohol noch Rauchwaren verkauft werden dürfen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Migros-Gründer Gottlieb Duttweiler setzte in seinem Nachlass fest, dass seine Supermärkte weder Alkohol noch Tabakwaren anbieten dürfen. Darauf beruft sich eine Stadtzürcherin, die gemäss «Tages-Anzeiger» eine Einzelinitiative eingereicht hat.

Umfrage
Braucht es ein Verkaufsverbot von Alkohol und Tabak?

Sie fordert für den Kanton Zürich ein Verbot, Alkohol zu verkaufen oder auszuschenken. Auch der Verkauf von Raucherwaren wie Zigaretten und Zigarren soll verboten werden. Denn diese Genussmittel, so die Initiantin, hätten keinerlei positiven Effekt und würden meist von jungen Menschen missbraucht. «Dieses Verbot ist jedem vernünftigen Menschen einleuchtend», begründet eine Stimmbürgerin aus Zürich-Wipkingen ihre Einzelinitiative.

Damit sich eine Kommission des Anliegens annimmt, benötigt die Zürcherin 60 Stimmen aus dem Kantonsparlament.

(roy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Buntsoecht am 23.08.2019 01:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So so.....

    Aha, wieder so eine neunmalkluge Tante, die keine anderen Sorgen hat. Und für alle sollte dann diese Schnapsidee einleuchtend sein. Ich schmeiss mich weg vor lachen.

    einklappen einklappen
  • giorgio1954 am 23.08.2019 01:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eigene Probleme

    Ist nicht mal der Artikel wert. Sie sollte besser ihre eigenen Probleme lösen.

  • Geronimo am 23.08.2019 01:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrageergebnis schon am Anfang klar

    Coole Umfrage wenn zweimal die selbe Antwort zur Auswahl steht ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ein 60er am 24.08.2019 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ich finde,

    Ich finde, dass jeder für sich selbst entscheiden muss ob er was trinkt und wie viel. Was die anderen denken ist mir egal. Das hat was mit Selbstbewusstsein zu tun und ich finde es Schwach, nur mit zu trinken, weil andere auch trinken. Die altbewährte Ausrede: Gruppendruck... Wenn man sie wegen Gruppendruck anpasst um auch cool zu sein, wäre eine Therapie doch sinnvoller um die scheinbar grossen Selbskomplexe in den Griff zu bekommen. Gruppendruck machen oder sich dem Gruppendruck zu fügen ist ein Angstzustand nicht dazuzugehören was nichts anderes ausser Minderheitskomplexe sind.

  • socom am 24.08.2019 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na sag bloss

    ist heute denn schon wieder 1. april :-)

  • Ich bin 50 + am 24.08.2019 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Was sind das für "Freunde"

    Was sind das für "Freunde" die einem nur MIT Alkohol cool und interessant finden. Ich werde von meinen echten Freunden nicht schief angesehen, wenn ich keinen Alkohol trinke. Die einen freuen sich wenn ich fahren aber ich bekommen noch Geld für das Benzin oder man bezahlt mir etwas essen und trinken

  • Brummbär am 24.08.2019 22:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nein sagen zu Alkohol ist eben eine Kunst

    Nein sagen zu Alkohol ist eben eine Kunst, viele lassen sich überreden. Viele glauben einfach nicht zur Gruppe gehören mit dem Rauchen ist es genau das gleiche. Viele lassen sich überreden

  • Der Ältere am 24.08.2019 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wer NICHT mittrinkt ist ein Schwächling

    Wer NICHT mittrinkt ist ein Schwächling hat man früher schon gehört. Wer es sagt dem fehlt es an Selbstwertgefühl.