Geknackte Publibikes

15. August 2018 10:19; Akt: 15.08.2018 10:20 Print

Züri-Velos könnten Standplätze verlieren

Die Publibikes können geknackt werden. Die Stadt Zürich droht dem Unternehmen, die Standorte zu verlieren, wenn das Problem nicht behoben wird.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die gelben O-Bikes, die auch im kalten Winter für erhitzte Gemüter gesorgt haben, sind abgezogen. Sie wurden von den Züri-Velos abgelöst, die in Zürich an 78 Stationen verfügbar sind. Bei der Einführung sprach die Stadt von einem Prestigeprojekt. Nun wurde bekannt, dass auch die Mietvelos von Publibike Mängel aufweisen. Ihre Schlösser lassen sich mit einem einfachen Trick knacken, sodass auch diese wild parkiert werden können.

Die Masche ist besonders in der Stadt Bern verbreitet. Dort sind laut Publibike-Sprecher Urs Bloch rund die Hälfte der 700 Velos von solchen Vandalenakten betroffen, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Wie die Situation in Zürich aussieht, ist unbekannt. Man arbeite aber mit Hochdruck daran, die Schlösser sicher zu machen.

9000 Ausleihen täglich

Das zuständige Departement der Stadt Zürich sagt auf Anfrage der Tageszeitung, dass sich das Programm noch in der Aufbauphase befinde. Diese diene dazu, Mängel zu erkennen und zu beheben. Sollte Züri-Velo der Prüfung gegen Ende Jahr nicht standhalten, werde die Stadt aber keine Flächen für Publibikes mehr zur Verfügung stellen, so Pio Sulzer, Sprecher des Tiefbau- und Entsorgungsdepartements. Bisher laufe der Betrieb gut. Laut Publibike gibt es in Zürich täglich 9000 Ausleihen.

(tam)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Didi am 15.08.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist sicher

    Einmal mehr sieht man, wie sicher heute die ganze Elektronik ist. Nur noch mehr über Handys abwickeln.

    einklappen einklappen
  • Dave74 am 15.08.2018 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vandalismus?

    Vandalenakte? Soweit ich das bisher beobachten konnte ist das "Entwendung eines Fahrzeugs zum Gebrauch", denn vorallem für Schüler und Jugendliche scheint es zum Freizeitsport geworden zu sein die Velos zu knacken um dann damit eine Runde zu drehen. Allerdings stellten diejenigen, die ich sah, die Velos auch wieder zurück. Aus meiner Sicht ist das Zerstechen der Pneus wohl die grössere Sauerei.

  • Tom am 15.08.2018 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    hoffentlich bleiben sie

    das wäre extrem schade. ich nutz die publibike gerne und oft. manchmal hat es etwas zu wenige ebikes aber die velo sind von guter qualität und der zustand ist jeweils gut.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Didi am 15.08.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist sicher

    Einmal mehr sieht man, wie sicher heute die ganze Elektronik ist. Nur noch mehr über Handys abwickeln.

    • publi bike am 15.08.2018 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Didi

      Würde zustimmen, aber da sich diese Velos auch mit dem Swisspass öffnen lassen kann das mobile in der Hosentasche bleiben.

    einklappen einklappen
  • Tom am 15.08.2018 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    hoffentlich bleiben sie

    das wäre extrem schade. ich nutz die publibike gerne und oft. manchmal hat es etwas zu wenige ebikes aber die velo sind von guter qualität und der zustand ist jeweils gut.

    • Rodgers am 15.08.2018 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tom

      Voll deiner Meinung. Ein paar zusätzliche Standorten Richtung Hottingen und klusplatz, mehr e-bikes und günstigere Grundgebühren dafür nur 15 min inkl dann wäre es perfekt!

    • FrankWrigt am 15.08.2018 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tom

      Kann das nur bestätigen. Bisher das beste ausleihsystem in der stadt. Schade dass so viele hohlköpfe die gute idee und absicht von publibike vermiessen. Die daumenrunter zu diesem komentar ??... gahts no!

    einklappen einklappen
  • Dave74 am 15.08.2018 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Vandalismus?

    Vandalenakte? Soweit ich das bisher beobachten konnte ist das "Entwendung eines Fahrzeugs zum Gebrauch", denn vorallem für Schüler und Jugendliche scheint es zum Freizeitsport geworden zu sein die Velos zu knacken um dann damit eine Runde zu drehen. Allerdings stellten diejenigen, die ich sah, die Velos auch wieder zurück. Aus meiner Sicht ist das Zerstechen der Pneus wohl die grössere Sauerei.