Debatte im Gemeinderat

08. Januar 2013 09:13; Akt: 08.01.2013 10:01 Print

Zürich berät morgen über das legale Kiffen

In Zürich soll der Konsum von Cannabis legal werden. Die Stadt möchte bei einem nationalen Forschungsprojekt eine Vorreiterrolle übernehmen. Alain Berset findet die Idee gut.

Hier klicken!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Legalisierung von Cannabis wird wieder aktuell – zumindest in Zürich: Der Gemeinderat berät an der morgigen Sitzung darüber, ob die Stadt im Rahmen eines Versuchs kontrolliert Cannabis verkaufen soll.

Die Grünen Matthias Probst und Bastian Girod hatten 2006 einen solchen Pilotversuch verlangt. Das Zürcher Stadtparlament überwies das Postulat 2010, im vergangenen September legte der Stadtrat seinen Bericht vor. Darin hält er zwar fest, dass ein solcher Versuch wegen des aktuellen Betäubungsmittelgesetzes nicht infrage käme; er würde sich in Bern aber für straffreies Kiffen stark machen.

Alain Berset will eine nationale Studie

Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, hat dies die Gesundheitsvorsteherin Claudia Nielsen (SP) inzwischen getan. Sie hat bei Gesundheitsminister Alain Berset eine nationale Studie zum Konsum und Handel von Cannabis angeregt und Zürichs Mitarbeit angeboten. Bundesrat Berset geht nun offenbar auf das Angebot ein. Nielsen freut sich: «Damit können wir einen Beitrag zur Entkriminalisierung des Cannabiskonsums leisten.»

Eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Städte Basel und Zürich hat einen möglichen Pilotversuch für den kontrollierten Cannabisverkauf in Zürich bereits skizziert. Sie kommt zum Schluss, dass ein solches wissenschaftliches Forschungsprojekt «grundsätzlich möglich wäre», wie die Gruppe im «Tages-Anzeiger» zitiert wird – obwohl das Departement des Innern einen geplanten wissenschaftlichen Versuch 2011 als «unethisch» taxiert hatte. Ob das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die nötige Ausnahmebewilligung erteilen würde, könne jedoch «nicht zum Vornherein bejaht werden». Ob man also in Zürich bald straffrei Cannabis kaufen und rauchen kann, wird sich zeigen – das BAG selbst möchte sich zu dem Versuch noch nicht äussern.

(rey)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Ich bin zwar auch nicht gerade ein Freund dieser Droge, aber dennoch für eine Legalisierung. Wenn diese richtig umgesetzt wird, kann man dadurch die Kriminalitätsrate senken und im Idealfall einen besseren Jugendschutz gewähren. Dass man Canabis nicht wirklich verbieten kann, sollte ja mittlerweile jeder bemerkt haben, ein möglichst Kontrolierter handel wäre vermutlich die bessere Lösung als der aktuelle Zustand. – Leser

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gonzo2011 am 08.01.2013 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Legalisierung ok, aber

    Ich bin auch für eine Legalisierung. Ich sehe jedoch ein Problem welches hier gar nicht diskutiert wird. Wie soll man mit Canabis-Konsum im Strassenverkehr umgehen. Die jetzige Situation ist doch ziemlich übel. Konsum wird über einen Schnelltest festgestellt und anschliessen über die Blutprobe verifiziert. Dieser Schnelltest zeigt die Nachweisprodukte jedoch bis zu48 Stunden an, obwohl ich glaube dass wenn ich Abends eins rauche ich am Morgen wie bei mässigem Alkoholkonsum wieder fahrtauglich bin. Da müsste dann ein besseres Testsystem her ala Reaktionstest oder ähnliches...

    einklappen einklappen
  • Barrientos Daniel am 08.01.2013 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Steuern

    Auf die Canabis abgabe und der Staat verdient dann einen grossen Batzen daran. Dies hätte eigentlich schon vor Jahren passieren sollen. Mit diesen Geldern könnte man die AHV stützen... Es würde nur dem Volk zugute kommen. Nebenbei die Kiffer machen keine Probleme im gegensatz zu den Alkoholleichen die an den Wochenenden in der Stadt Zürich anzutreffen sind.. Lasst die Leute Kiffen wenn dies Ihre persönliche entscheidung ist. Das Betäubungsmittelgesetz ist nur eine reine Bevormundung vom Staat gegenüber dem Volk. Muss das sein?! NEIN

  • Manuel Franke am 09.01.2013 00:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ja zur Legalisierung von Cannabis

    Richtig so =) Gebt das Hanf frei ! Die Legalisierung von Cannabis würde viele Steuergelder einbringen^^

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jakob Hubert am 11.01.2013 13:35 Report Diesen Beitrag melden

    Info

    Wann weiss man mehr? Ich Hoffe wircklich dass sie dafuer stimmen!

  • Daniel Dvoracek am 10.01.2013 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sanierung der Staatsfinanzen :-D TEIL 2

    dass Drogen illegal bleiben haben ja die Händler - Illegallität treibt die Endkundenpreise in die Höhe und die Qualität nimmt ab - man kann den Konsumenten beliebig schlechte Ware zu horrenden Preisen verkaufen und verdient sich daran eine goldene Nase - siehe Alkoholprohibition in den USA. Die stetige legale Verfügbarkeit würde vermutlich auch den Reiz des Verbotenen auch abschwächen. Im Gegenzug müssten die Strafen verschärft werden - z.B. wer unter Einfluss solcher substanzen Auto fährt, oder innert X Tagen nach dem Konsum Auto fährt, dessen Fahrzeug und Ausweis wird eingezogen... :-D

  • Daniel Dvoracek am 10.01.2013 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    Sanierung der Staatsfinanzen :-D

    Moralisch ist es zwar nicht zulässig, doch stellen wir ein Gedankenspiel an: Was wäre, wenn der Staat alle Drogen legalisieren würde, aber die Herstellung und der Vertrieb ein staatliches Monopol wären und zwar zu den Preisen, die heutzutage auf dem Illegalen Markt vermutlich herrschen? - Die Produktion im Industriellen Rahmen ist billig, die Marge riesig - die Staatsfinanzen wären saniert und die Volksgesundheitlichen Kosten vermutlich auch durch den Gewinn mehr als abgedeckt... - Natürlich: Moralisch nicht vertretbar, weil verpönt und mit Gefahren verbunden. Am meisten Interesse daran,

  • Manuel Franke am 09.01.2013 00:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ja zur Legalisierung von Cannabis

    Richtig so =) Gebt das Hanf frei ! Die Legalisierung von Cannabis würde viele Steuergelder einbringen^^

  • Anatol Noser am 08.01.2013 14:46 Report Diesen Beitrag melden

    @Walter-R

    und Alkohol heilt die Leber, ja? Wenn es um die Gesundheit geht, sollte man diverse legale Dinge verbieten, jedoch ist der Konsum aller "weicher Drogen" Privatsache.