Streckenunterbruch

01. Januar 2016 09:01; Akt: 02.01.2016 07:17 Print

Zug stösst in Horgen mit Auto zusammen

Am frühen Morgen wurde zwischen Horgen und Au ZH ein Auto von einem Zug erfasst und 200 Meter mitgeschleift. Die Zugstrecke ist wieder befahrbar.

storybild

Auf dem Bahnübergang Hirsackerstrasse blieb ein Auto stecken und wurde 200 Meter von einem Zug mitgeschleift. (Bild: Kapo Zürich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf einem Bahnübergang zwischen Horgen und Au ZH ist kurz nach 6.30 Uhr ein Zug mit einem Auto zusammengestossen. Verletzt wurde laut der Kantonspolizei Zürich niemand. Die Passagiere des betroffenen Zuges wurden evakuiert.

Eine 56-jährige Frau wollte mit ihrem Wagen den Bahnübergang Hirsackerstrasse überqueren. Aus noch ungeklärten Gründen blieb das Auto stehen und die Schranken senkten sich. Kurz nachdem die Lenkerin das Fahrzeug verlassen und sich in Sicherheit bringen konnte, wurde das Auto von einem Richtung Chur fahrenden Zug erfasst und rund 200 Meter mitgeschleift.

Der Bahnverkehr war anschliessend wegen der Bergungs- und Räumungsarbeiten zwischen Horgen und Au ZH unterbrochen. Die Strecke ist wieder befahrbar, allerdings muss laut SBB Richtung Chur noch mit Zugsausfällen, Umleitungen und längeren Reisezeiten gerechnet werden.

Die internationalen ICE-Züge und die Intercity-Züge von Basel oder Zürich HB nach Chur fielen zwischen Zürich und Chur vorübergehend aus, wie die SBB auf ihrer Internetseite mitteilte. Reisende nach Graubünden müssen sich auf Verspätungen einstellen. Auch einige S-Bahn-Züge fielen aus, es verkehrten Ersatzbusse. Zwischen Horgen und Au verkehren Ersatzbusse.

(ij)