Mister Schweiz

02. Februar 2011 22:03; Akt: 02.02.2011 21:04 Print

Zwei Zürcher wollen den Titel

von Regina Ryser - Zwei Zürcher kämpfen dieses Jahr um den Titel des Mister Schweiz. Beide sind Sportskanonen und glücklich verliebt.

storybild

Mister-Schweiz-Kandidaten Davide Garruti und Sandro De Mattio. (Thomas Buchwalder)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit über einem Jahrzehnt hoffen die Zürcher vergeblich auf einen Mister Schweiz aus Zürich: Letztmals konnten sie sich über den Sieg von Claudio Minder im Jahr 2000 freuen. An den Wahlen vom 2. April in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen werden zwei Kandidaten versuchen, den Titel endlich wieder nach Zürich zu holen – der 21-jährige Davide Garruti und der 22-jährige Sandro De Mattio.

«Wer möchte nicht der schönste Schweizer sein?», erklärt Garruti die Teilnahme. Sein Amtsjahr möchte der Verkaufsangestellte nutzen, um anderen Menschen zu helfen und sie glücklich zu machen. Damit er fit bleibt, trainiert er viermal in der Woche in einem Fitnesscenter. Eigentlich stammt der 21-Jährige aus dem Tessin – für seine grosse Liebe zog er aber vor acht Monaten nach Männedorf: «Wir sind seit dreieinhalb Jahren zusammen. Ich habe aber das Gefühl, dass ich sie schon mein ganzes Leben kenne.»

Glücklich vergeben ist auch Sandro De Mattio – seit letztem Sommer. «Ich habe Respekt vor dem Titel, weil die Beziehung dann etwas untergehen könnte», so der Möbel-Innenausbauschreiner aus Birmensdorf. Angemeldet zur Wahl hat er sich aus Neugier. Auch De Mattio ist eine Sportskanone: «Der Sport ist für mich ein Ausgleich und eine Abwechslung.» Zu seinen sportlichen Aktivitäten gehören nebst Beachvolleyball, Biken, Joggen und Squash auch Klettern oder brasilianischer Kampftanz.