Auto im Juweliergeschäft

25. Juni 2018 10:04; Akt: 25.06.2018 14:40 Print

«Pink Panther» soll an Raubversuch beteiligt sein

Mit einem VW Touareg haben Räuber versucht, im Mai 2016 ein Juweliergeschäft zu überfallen. Die Oberstaatsanwaltschaft Zürich hat einen mutmasslichen Täter ausfindig gemacht.

storybild

Vier Personen versuchten im Mai 2016 ein Juweliergeschäft in der Zürcher Bahnhofstrasse zu überfallen. (Bild: Stadtpolizei Zürich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vier Personen, die kurz vor Begehung eines Raubüberfalls waren, wurden im Februar 2018 von der Polizei in Lugano verhaftet. Die vier Verhafteten wurden nach Zürich gebracht. Es handelt sich um Mitglieder der weltweit tätigen Räuberbande Pink Panthers. Unter ihnen befindet sich einer, der verdächtigt wird, im Mai 2016 am Raubversuch auf ein Juweliergeschäft in der Zürcher Bahnhofstrasse beteiligt gewesen zu sein, wie die Oberstaatsanwaltschaft Zürich mitteilt.

Die vier Täter fuhren mit einem schwarzen VW Touareg dreimal gezielt und mit grosser Wucht gegen ein Schaufenster des Geschäfts Graff Diamonds. Sie versuchten erfolglos in die Geschäftsräumlichkeiten einzudringen. Der von ihnen durch den Aufprall an Fassade und Schaufenster verursachte Schaden versperrte den Zugang und verunmöglichte ein Durchkommen. Sie flüchteten ohne Beute.

Ein weiterer Beschuldigter war 2006 an einem Raubüberfall in Vaduz beteiligt und wurde damals zu einer Freiheitsstrafe von neun Jahren verurteilt. Alle Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft.

(tam)