Adventskalender - 3.12.

03. Dezember 2011 00:01; Akt: 22.11.2011 15:26 Print

Und plötzlich zieht das Standbein ab

Island ist nicht gerade eine grosse Fussballnation. Alexander Magnússon beweist aber, dass auch auf den Fussballplätzen kleiner Länder gezaubert wird.

In Island narrt ein Penalty-Schütze den gegnerischen Torwart und versenkt den Ball sicher im Tor. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer kennt schon die Fussballklubs UMF Grindavik und Pór Akureyri? Ausserhalb von Island wahrscheinlich nicht viele. Trotzdem passierte in der Begegnung der beiden Teams Anfang Juni etwas, was auch im übrigen Europa gern gesehen wird. In der 70. Minute kam es nämlich zu einem denkwürdigen Elfmeter. UMF Grindavik führte zu dem Zeitpunkt bereits mit 3:0. Diese Tatsache dürfte dem Schützen Alexander Magnússon die Entscheidung erleichtert haben, den Penalty so zu treten, wie er es getan hat.

Der Stürmer verwirrte nämlich den Goalie in dem er so anlief, als würde er mit dem rechten Fuss schiessen. Kurz entschlossen nimmt der Spieler mit der Nummer 25 dann aber das Standbein und haut den Ball mit mit dem linken Aussenrist zwischen die Pfosten. Der Torhüter blieb chancenlos und musste zum vierten Mal in dieser Partie hinter sich greifen. Wenigstens konnte Pór Akureyri danach noch den Ehrentreffer zum 4:1 erzielen.

An der U19-EM im letzten Jahr packte Ezequiel Calvente Criado einen ähnlichen Elfmeter-Trick aus. Der junge Mittelfeldspieler zirkelte denn Ball aber noch präziser in die Ecke als Alexander Magnússon. Spanien gewann damals 3:0 gegen Italien.

Calventes Penalty an der U19-EM


(Quelle: Eurosport)

(fbu)