Adventskalender - 14.12.

14. Dezember 2011 00:01; Akt: 22.11.2011 16:01 Print

Federer ballert des Trainers Auto voll

Im Vorfeld des French Open sorgte ein Video von Roger Federer für viele Lacher. Im Training unter Palmen veräppelte er seinen Coach – auch wenn es sich als Inszenierung herausstellte.

Roger Federer im etwas speziellen Training. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass Roger Federer immer wieder für ein Spässchen zu haben ist, hat der Baselbieter schon öfters bewiesen. Im Vorfeld des French Opten tauchte ein Video auf, das ihn bei einem weiteren Streich zeigt. Federer trainiert auf einem Tennisplatz, der einseitig von Palmen umgeben ist. Auf der anderen Seite ist das Auto des Trainers parkiert.

Der Schweizer kann es nicht lassen und schiesst aus Spass Bälle in Richtung des Wagens. Der Perfektionist trifft sogar ins offene Dachfenster. Zwischendurch lässt er einen weiteren Mann den gleichen Schlag versuchen und sagt ihm, er solle das Racket ja nicht kaputt machen. «Ist es teuer?», fragt dieser. «Ja, schon ein bisschen», antwortet Federer. Der Schlag misslingt aber völlig.

Das grosse Staunen

Irgendwann will Federers Trainer mit dem Auto wegfahren. Die beiden sprechen noch kurz miteinander und der Schweizer verabschiedet sich mit den Worten «Take it easy». Beim Weglaufen kann Federer das Lachen fast nicht zurückhalten. Der Trainer ahnt nichts und bemerkt den Streich erst, als er die Fahrertüre öffnet und ein Ball nach dem anderen aus dem Wageninnern auf die Strasse purzelt.

Auch wenn die Geschichte gut inszeniert ist, das Ganze ist ein Fake und ein Werbefilm eines Autoherstellers.

(heg)