Adventskalender - 11.12.

11. Dezember 2011 00:01; Akt: 22.11.2011 15:59 Print

Japaner sieht nach fünf Sekunden Rot

Das war im wahrsten Sinne des Wortes ein Kurzeinsatz. Ein japanischer Fussballer zieht kurz nach Anpfiff die Notbremse und muss unter die Dusche.

Takahiro Masukawas fatales Foul nach fünf Sekunden. Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der japanischen J-League empfängt Nagoya Grampus Mitte Mai die Gäste aus Shimizu S-Pulse. Die Mannschaften sind bereit, der Schiedsrichter pfeift die Partie an. Nach fünf Sekunden Spielzeit erfolgt bereits der erste Pfiff des Spielleiters. Für Takahiro Masukawa ein fataler.

Ein Teamkollege hat den Ball nach dem Anspiel zu ihm zurück gespielt. Doch Masukawa verpennt den Anpfiff. Der Verteidiger erwacht erst, als er von einem gegnerischen Stürmer umlaufen wird und dieser Richtung Tor eilt um den Führungstreffer erzielen zu können. Der «Schlafmütze» bleibt nur noch eines übrig: Den Gegenspieler zu Fall bringen. Dies macht der 32-jährige und sieht für sein Blitzfoul die rote Karte.

Rot-Rekord liegt bei zwei Sekunden

Masukawas rote Karte ist aber nicht die schnellste, die im Fussball je gezeigt wurde. Den Rekord hält der walisische Amateur-Fussballer Lee Todd. Im Jahr 2000 sagte er dem Schiedsrichter direkt nach dem Anpfiff «F… me, that was loud». Der Spielleiter zückte die rote Karte nach bereits zwei Sekunden und schickte den Spieler unter die Dusche.

(heg)