Stimmen zum FCB-Coup

27. September 2017 23:22; Akt: 28.09.2017 10:14 Print

«So etwas gibt es wohl kein zweites Mal»

Dimitri Oberlin erlebt gegen Benfica Lissabon in doppelter Hinsicht einen speziellen Champions-League-Abend. Die Stimmen zur Basler 5:0-Gala.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was für ein Abend im St.-Jakob-Park. Der FC Basel schlug den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon nicht nur überraschend, er zerlegte ihn regelrecht. 5:0 hiess es am Ende eines rauschenden Fussballfests.

Der Schweizer Meister wusste im Kollektiv zu überzeugen, und doch stach einer heraus: Dimitri Oberlin. Der Zufall wollte es, dass sein 20. Geburtstag auf diesen Spieltag fiel. Und Oberlin zelebrierte das Jubiläum mit einem grandiosen Auftritt. Das 1:0 bereitete er vor, das 2:0 erzielte er selber, vor dem 3:0 provozierte er den Penalty, zum 4:0 traf er erneut selbst.

Dimitri Oberlin erhöht mit einem Traumtor auf 2:0. (Video: Tamedia/SRF)

Befreiungsschlag nach harzigem Start

«Einen cooleren Geburtstag gibt es nicht. Das ist ein ganz spezieller Tag für mich. So etwas gibt es wohl kein zweites Mal», sagte er im SRF-Interview. Hervorzuheben ist Oberlins erstes Tor, als er nach einem Benfica-Corner im eigenen Strafraum per Kopf klärte, nach vorne sprintete und die Vorlage von Renato Steffen verwertete – ein Doppelpass übers ganze Feld. Zu seinem Energieanfall sagte Oberlin: «Ich habe einfach versucht, den Ball wegzuschiessen. Danach wollte ich Steffen eine Möglichkeit geben, weiter vorwärtszugehen.»

Unter die Torschützen reihte sich auch Verteidiger Michael Lang, der das Skore eröffnete. «Es ist schwer in Worte zu fassen, was heute passiert ist. Unbeschreiblich», sagte der Ostschweizer. Er verhehlte nicht, dass der Kantersieg so etwas wie ein Befreiungsschlag war nach dem harzigen Saisonstart. «Fast alle Spieler blieben in den letzten Wochen unter den Erwartungen. Deshalb hat dieses Spiel unglaublich gutgetan.»

Dank der drei Punkte schmeichelt auch die Tabelle der Gruppe A den Baslern, sie liegen nun auf Platz 2. Lang: «Wenn man Benfica zu Hause 5:0 schlägt, darf man sich sicher Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen. Aber dazu braucht es noch vier grossartige Spiele von uns. Es bringt nichts, jetzt zu träumen und dann im dritten und vierten Match nicht parat zu sein.»

Seferovic: «Scheisstag»

Am anderen Ende der Gefühlsskala stand Haris Seferovic. Der Schweizer Nationalstürmer in Diensten Benficas fasste den Abend so zusammen: «Wir hatten einen Scheisstag und Basel einen sehr, sehr guten.» Sie seien mit dem falschen Bein aufgestanden, «gar nichts hat geklappt».

Überraschend war, dass der 25-Jährige zu Beginn auf der Bank sass und erst in der 67. Minute eingewechselt wurde. «Das schmerzt jeden Stürmer. Aber der Trainer ist der Chef, er entscheidet. Er dachte, dass es das Beste für das Team sei.»

Basel - Benfica Lissabon 5:0 (2:0)

34'111 Zuschauer. - SR Thomson (SCO).
Tore: 2. Lang (Oberlin) 1:0. 20. Oberlin (Steffen) 2:0. 59. Van Wolfswinkel (Foulpenalty/Oberlin) 3:0. 69. Oberlin 4:0. 76. Riveros (Van Wolfswinkel) 5:0.
Basel: Vaclik; Suchy, Akanji, Balanta (80. Serey Die); Lang, Zuffi, Xhaka, Petretta (67. Riveros); Steffen, Van Wolfswinkel, Oberlin (74. Elyounoussi).
Benfica: Júlio César; André Almeida, Luisão, Jardel, Grimaldo; Zivkovic (74. Samaris), Pizzi, Fejsa, Cervi (46. Salvio); Jonas (67. Seferovic), Jimenez.
Bemerkungen: Basel ohne Gaber (verletzt), Pululu (nicht im Aufgebot). 63. André Almeida (Foul). 76. Pfostenschüsse von Elyounoussi und Riveros. Verwarnungen: 45. Akanji (Foul), 50. Petretta (Foul), 55. Zivkovic und Xhaka (beide Unsportlichkeit), 58. Salvio (Reklamieren).

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johnny Schmidt am 27.09.2017 23:31 Report Diesen Beitrag melden

    Leider wahr... dank CL Reform

    bekommen in Zukunft die Top4 Ligen schon 16 Fixplätze geschenkt. Andere Nationen sind dann noch seltener vertreten... und solche schönen Abende mit Überraschungen folglich auch. Schade.

    einklappen einklappen
  • Yvonne Horat am 27.09.2017 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rafi und sein FCB

    Eine super Leistung der ganzen Mannschaft des FCB. Oberlin, ein neues Juvel Herzliche Gratulation an Rafi Wicky und die ganze Mannschaft!!! Keiner hat an eine so überragende Leistung geglaubt! BRAVO FCB

    einklappen einklappen
  • Lena Müller am 27.09.2017 23:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wahr...

    in Zukunft gibt's für kleinere Ligen noch weniger Starter in der Champions League. Also wird so ein Abend auch seltener werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zico am 28.09.2017 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traumpass

    Wenn zum Traumtor der Pass von Steffen gezählt wird dann ist die Bezeichnung OK. Das Tor war 0815, Steffens Pass hingegen absolut genial, besser und präziser kann man wohl einen Mitspieler gar nicht einsetzen und die Abwehr aus den Angeln heben!

  • paolo am 28.09.2017 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    benfica niveau??

    gratuliere basel zum sieg, hätte das echt nicht gedacht. nur wenn man neutral ist und das spielgesehenhat wundert mansich schon über das niveau von benfoca. die hätten gegen schaffhausen mühe. kunststück schiesst unser mann aus sursee dort tor um tor. ein gcz fan

  • Abi_07 am 28.09.2017 09:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Platz zwei

    Wenn ihr jetzt alle richtig nachdenkt der FCB Chancen auf Platz zwei!

  • Marc am 28.09.2017 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Trainer

    Ich frage mich langsam schon über gewisse Leute und die Presse zuerst will man Wicky sofort wieder loswerden und jetzt ist alles wieder gut? Also da frage ich mich schon und kann nur Kopfschütteln.

  • Franziska am 28.09.2017 08:13 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe ich nicht

    Jetzt das grosse Lob von allen ,die vor diesem Spiel Wicky in die Wüste schicken wollten!