CL-Qualifikation

30. Juli 2014 21:18; Akt: 30.07.2014 21:52 Print

GC verliert gegen Lille zuhause 0:2

Die Grasshoppers finden im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde der Champions League gegen Lille im Letzigrund kein Rezept und verlieren 0:2. Im Rückspiel braucht GC nun ein kleines Wunder.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Grasshoppers verlieren im Letzigrund ihr Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation gegen Lille mit 0:2.
Lille hatte in den ersten 49 Minuten nur zwei ernsthafte Abschlüsse aufs gegnerische Gehäuse abgegeben, aber diese reichten schon, um über eine 2:0-Führung zu verfügen.

Beide Tore gingen bei Kontern auf Zusammenspiele des rechten Flügels Sébastien Corchia mit dem kapverdischen Stürmer Ryan Mendes zurück. Sie kamen zu je einem Tor und einem Assist. In der 29. Minute flankte Mendes auf Corchia, und dieser traf am weiten Pfosten mit einem Volley. Beim 2:0 lieferte der durchsetzungsstarke Corchia die ideale Hereingabe für Mendes, der den Ball via Pfosten im Netz versenken konnte.

Um nochmals von der «Königsklasse» träumen zu dürfen, müsste das Team von Michael Skibbe fast ein Wunder vollbringen. Es müsste sich gegenüber dem Auftritt vom Mittwoch markant steigern und gleichzeitig müsste die bekannt starke Defensive von Lille vor heimischem Publikum komplett einbrechen. Für die «Hoppers» deutet Vieles darauf hin, dass sie in die Europa-League-Qualifikation verwiesen werden. Anders als vor einem Jahr gegen Lyon sind ihre Aktien diesmal nach 90 Minuten tief gesunken.
GC-Mittelfeldspieler Amir Abrashi äussert sich zum Spiel. (Video: 20 Minuten/ete)

Grasshoppers - Lille 0:2 (0:1)
7700 Zuschauer. - SR Eskow (Russ).
Tore: 29. Corchia (Mendes) 0:1. 49. Mendes (Corchia) 0:2.
Grasshoppers: Davari; Jahic, Dingsdag, Grichting (46. Kahraba); Lang, Sinkala (61. Merkel), Salatic, Abrashi, Pavlovic; Ravet (74. Tarashaj), Dabbur.
Lille: Elana; Béria, Kjaer, Basa, Souaré; Corchia, Balmont, Gueye, Delaplace (80. Meite); Rodelin (94. Sidibe), Mendes (71. Roux).
Bemerkungen: Grasshoppers ohne Ben Khalifa und Caio (beide verletzt). Lille ohne Origi, Rio Mavuba (beide Trainings-Rückstand) und Martin (verletzt). 80. Flanke von Souaré auf die Latte.
Verwarnungen: 44. Salatic. 84. Tarashaj. 85. Abrashi (alle Foul).

Zum Liveticker im Popup

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ... am 30.07.2014 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich GC 

    Peinlich, einfach peinlich...

    einklappen einklappen
  • nico rossini TI am 30.07.2014 19:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch,

    spielen diese Hoppers einen Mist zusammen. Passt zu der drissten Kulisse.

  • nobi rolf am 30.07.2014 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    Kulisse

    Diese Kulisse ist wirklich beschämend. Macht es so noch Spass Fussball zu spielen. Spielerisch mager. Sehr mager.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Eisern ZH am 30.07.2014 23:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sponsoren sind wichtig

    Basel hatte immer Zuschauer im B auch 25.000 im alten Stadion aber such schulden egal ob 4500 oder 25.000 Sponsoren bringen das Geld ohne die Mio von Oeri wäre Basel Konkurs gegangen Sponsoren sind wichtig und nicht die Zuschauerzahlen

  • Chruetzcheib am 30.07.2014 23:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Wieso hacken immer alle auf gc rum, klar war die leistung heute miserbel aber muss dass sein? Und auch dass mit den zuschauern haben wir langsam zur genüge gehört..... Und von wegen fcb ist die einzige mannschaft die was reissen kann, die international bestehen kann usw. Mit diesem buget sollt ihr auch. Momentan seid ihr die besten und habt auch international erfolg aber das haten gc, servette, fcz und yb auch schon, ich erinnere mich auch noch an eine zeit als niemand vom fcb sprach, dass ist noch nicht lang her. Aber die zeiten ändern sich, irgendwann auch wieder für den fcb.

  • Marco Beretta am 30.07.2014 23:26 Report Diesen Beitrag melden

    Heuchlerei

    Die Niederlage ist nur logisch. Lille hat 38'000 Zuschauer im Schnitt, Basel 27'000. Da kann der GC oder FCZ auf dem Platz noch so zaubern, finanziell ist so ein Unterschied nicht aufzuholen. Zusätzlich wird den Klubs von der eigenen Stadt und Bevölkerung Steine in den Weg gelegt. Peinlich sind die Laien hier, die seit der WM ihren Fussball-Senf dazugeben wollen.

  • Trauerspiel am 30.07.2014 23:22 Report Diesen Beitrag melden

    Trauerbild Super League

    In der Schweizer Liga gibts derzeit leider nur sehe wenige Lichtblicke. Tiefe, rückläufige Zuschauerzahlen (auch wegen viel zu hoher Ticketpreise), langweilige Meisterschaft mit Dauermeister Basel, international nicht konkurrenzfähig ausser Basel, schwaches Niveau, jeder Spieler will so schnell wie möglich ins Ausland. Da muss schleunigst etwas passieren, sonst gehts Bachab!

  • nico kramer am 30.07.2014 23:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    basel...

    ich selber bin aus basel undmuss leider sagen dass 95% der sogenannten fcb "fans" keineahnungvon fussball haben und sich immer besser alsandereclubs der schweozsehen. hatte irgend ein anderer club der schweiz das gleiche geld wie basel. hattebaselkeinechancemehr.