EL-Qualifikation

03. Juli 2014 21:31; Akt: 03.07.2014 21:31 Print

Vaduz bodigt College Europa

Vaduz hat die Pflicht im Hinspiel der 1. Qualifikationsrunde der Europa League erfüllt. Das Team von Trainer Giorgio Contini gewinnt zuhause 3:0.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Vaduz dürfte in der 1. Runde der Europa-League-Qualifikation seiner Favoritenrolle gerecht werden. Der liechtensteinische Cupsieger gewann zuhause das Hinspiel gegen College Europa, den Cup-Finalisten aus Gibraltar, mit 3:0.

Die Vaduzer hatten vor 1135 Zuschauern im Rheinpark einen Start nach Mass erwischt. Bereits nach acht Minuten lagen sie dank Toren von Manuel Sutter und Pascal Schürpf mit 2:0 in Führung. Die Kontrolle sollte dem Team von Giorgio Contini nie entgleiten während dieser Partie, wenngleich es nicht über 90 Minuten eine hohe Kadenz anschlug. Möglicherweise fehlte ihm auch etwas die Kraft, um die Halb-Profis aus Gibraltar noch deutlicher in die Schranken zu weisen. Die Liechtensteiner stecken mitten in den Vorbereitungen auf ihr nächstes Super-League-Abenteuer. Erst kürzlich absolvierte der Aufsteiger ein Trainingslager im Tirol.

Gegner leistet wenig Gegenwehr

Beim Tor zum 3:0-Endstand in der 72. Minute war erneut der frühere Schweizer Junioren-Internationale Schürpf zur Stelle. In dieser Szene traf er nach einem Corner von Steven Lang. Die Mittel von College Europa, das offenbar mit dem mickrigen Saison-Budget von 250'000 Franken auskommen muss, waren zu bescheiden, um Vaduz ernsthaft gefährden zu können. Gibraltar ist erst seit einem Jahr Mitglied der Uefa.

Am nächsten Donnerstag findet im «Victoria Stadium» von Gibraltar auf Kunstrasen das Rückspiel statt. Wer sich in diesem Duell am Ende durchsetzt, trifft in der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation auf den polnischen Vertreter Ruh Chorzow.

Vaduz - College Europa 3:0 (2:0)
Rheinpark. - 1135 Zuschauer. - SR Casanova (San Marino).
Tore: 6. Sutter 1:0. 8. Schürpf 2:0. 72. Schürpf 3:0.
Vaduz: Jehle; Untersee, Stahel, Grippo, Burgmeier (64. Von Niederhäusern); Muntwiler, Ciccone; Schürpf, Neumayr, Lang (77. Pak); Sutter (57. Abegglen).
Bemerkungen: Vaduz ohne Pergl, Polverino, Flatz, Baron, Sara und Cecchini (alle verletzt). 25. Lattenschuss Lang.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.