Klaffende Wunde

10. August 2018 10:57; Akt: 10.08.2018 11:10 Print

Schiri geht nach Becherwurf zu Boden

Ein Becherwurf sorgt im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde der Europa League zwischen Sturm Graz und AEK Larnaca mächtig für Wirbel.

Der Linienrichter wird am Kopf getroffen. (Video: ORF1)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Heimspiel gegen die Zyprioten endete für Sturm Graz mit dem ehemaligen Basler Meistertrainer Heiko Vogel mit einer enttäuschenden 0:2-Niederlage. Viel mehr als das Resultat gab nach Spielschluss aber ein Zwischenfall in der 78. Minute zu reden.

Wie Fernsehbilder zeigen, wurde der Schiedsrichter-Assistent Fredrik Klyver von einem Getränkebecher aus dem Zuschauerbereich getroffen. Der Schwede ging blutüberströmt zu Boden.

Becherwerfer gefasst

Die Partie wurde danach vom schwedischen Schiedsrichter Mohammed Al-Hakim unterbrochen und erst 40 Minuten später wieder fortgesetzt – ohne Fredrik Klyver. Der verletzte Assistent wurde vom vierten Offiziellen ersetzt.

Mittlerweile wurde der Werfer des Bechers gefasst. Er konnte mittels Videobilder identifiziert werden. Der Heimclub muss wegen des Zwischenfalls mit einer saftigen Busse rechnen. Sturm Graz, das sich nach Spielschluss in einem Statement vom fehlbaren Verhalten des Zuschauers distanzierte, will gegen den Becherwerfer vorgehen.

«Der Vorfall lässt mich verzweifelt zurück. Es muss mit allen Sanktionen gegen den Täter vorgegangen werden. Das ist ein nicht bezifferbarer Imageschaden für uns», sagte Günter Kreissl, der Grazer Sportdirektor, der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Fussball

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nico am 10.08.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    da war das IQ des Becher Werfers wohl so tief, dass er vergessen hat das er im Fernsehn ist und alles gefilmt wird. Grossartige Leistung wurde er geschnappt. solch ein Handeln darf definitiv nicht toleriert werden.

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 10.08.2018 11:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weg damit

    Auf solche "Fans" verzichtet man gerne.

  • leser am 10.08.2018 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bedeppert

    hoffe dass gesehen wurde welche bedepperte person den becher geworfen hatt und ein lebenslanges stadion verbot bekommt plus die kosten für die behandlung des schiri übernehmen muss und eine saftige busse wegen Körperverletzung .

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Patrik am 11.08.2018 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Becher? Wohl eher Dose!

    Sowas nennt man im deutschen Sprachraum normalerweise Dose und nicht Becher!

  • Toni Tobler am 11.08.2018 00:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den muss es Böse erwischt haben...

    .... den muss es ziemlich Übel getroffen haben. Der lag nämlich schon vor 13 Stunden da.

  • mike am 11.08.2018 00:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmmm

    irgendwie fällt immer nur der Fussball als Problemsport auf. überbezahlte spieler, welche nurrumheulen, fans die auf kravalle aus sind... ich versteh das nicht...

    • Don Broncho am 11.08.2018 12:48 Report Diesen Beitrag melden

      Tschiau Fussball

      Fussball einfach abschaffen und das Geld den richtigen Sportarten zukommen lassen.

    • CR7 am 11.08.2018 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Don Broncho

      Also alles wieder zurück zum Fussball da es die einzige richtige Sportart ist?

    einklappen einklappen
  • Frischluft... am 10.08.2018 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mag sein

    mag sein, nicht ganz falsch. wer die freiheit eines andern menschen gar grobfahrlässig beschneidet, verdient nichts anderes als grenzenlose verachtung.....

  • tom odermatt am 10.08.2018 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    neymar?

    mich würde es wundernehmen, wie sich neymar verhalten hätte :-D

    • Oxymoron am 10.08.2018 23:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tom odermatt

      sicher nicht so verhaltensgestört wie Sie...

    • Tom odermatt am 11.08.2018 01:39 Report Diesen Beitrag melden

      zu wenig oxygen?

      sie sind ein bisschen frech! aber es ist einfach, sich hinter dem computer zu verstecken, gällen sie!

    einklappen einklappen