Nino Niederreiter

20. Mai 2019 19:18; Akt: 20.05.2019 19:18 Print

«Es war sofort klar, dass ich kommen möchte»

von Marcel Allemann, Bratislava - Nach dem Playoff-Out mit Carolina hat er alles stehen und liegen gelassen und ist an die WM gereist. Typisch Nino Niederreiter!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Puzzleteilchen, das der Nati vielleicht noch gefehlt hat, um gegen die Grossen an der WM in der Slowakei nicht nur mitzuhalten, sondern auch zu reüssieren, ist eingetroffen. Nach dem Playoff-Out mit den Carolina Hurricanes in der Nacht auf Freitag flog Nino Niederreiter am Samstag los, traf am Sonntag in der Schweiz ein, verbrachte eine Nacht in Zürich und reiste am Montagvormittag via Wien nach Bratislava weiter.

Umfrage
Was erreicht die Eishockey-Nati an der WM in der Slowakei?

«Es geht ja nur noch eine Woche»

«Es waren hektische Tage. Zunächst war ich mit meinen Emotionen noch voll im NHL-Playoff. Nach dem Out mit Carolina war für mich jedoch sofort klar, dass ich kommen und für die Nati spielen möchte, wenn ich schon die Chance dazu erhalte», erzählt der 26-jährige Churer. Das sei für ihn eine Herzensangelegenheit. «Ich freute mich sehr auf die Mitspieler, die ich zum Teil lange nicht mehr gesehen hatte. Und sie haben sich darüber gefreut, dass ich hier bin. Das gibt mir zusätzliche Energie.»

Denn die drei Playoff-Runden in der NHL haben dem Powerstürmer körperlich viel abverlangt. Trotzdem glaubt er, dass noch genügend Reserven da seien für die WM: «Klar, war die Saison lang. Aber es geht nur noch eine Woche, mit hoffentlich noch vier Spielen. Ich werde versuchen, das Maximum aus mir rauszuholen.»

«Wenn die Nati ruft, kommt Nino»

Am Dienstagmittag, wenn es für die Schweiz gegen Tschechien um eine gute Ausgangslage für die Viertelfinals geht (mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz ist noch immer der zweite Gruppenrang möglich), wird Niederreiter debütieren. Es wird bereits die sechste WM sein, bei der er für die Schweiz zum Einsatz kommt. «Ich werde versuchen, vor dem Gehäuse präsent zu sein und hoffentlich das eine oder andere Tor zu schiessen zu können», sagt der Bündner über seinen Game-Plan.

Sehr glücklich über die Ankunft von Niederreiter ist natürlich Patrick Fischer. Auf seine ersten Eindrücke angesprochen, scherzte der Nati-Trainer: «Er ist immer noch gleich gross und gleich schwer.» Mit mehr Ernsthaftigkeit erklärte Fischer dann, dass es alles andere als selbstverständlich sei, dass Niederreiter nach drei Playoff-Runden noch nach Bratislava angereist sei: «Aber das ist Nino. Wenn die Nati ihn ruft, dann kommt er und muss nicht zwei Mal überlegen.»

Fischer will gegen Tschechien unbedingt den geforderten Sieg und den zweiten Gruppenrang holen: «Dann müssen wir für die Viertelfinals nicht nach Kosice reisen, sondern können in Bratislava bleiben, was angenehmer ist.» Es gibt für ihn aber auch noch einen zweiten Grund: «Wir würden dann in einem allfälligen Halbfinal nicht wieder auf Russland treffen.»

Resultate und Tabellen

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • René M am 20.05.2019 19:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Different...

    Das ist einer der Unterschiede von Hockeyspieleren zu den meisten Fussballern...

    einklappen einklappen
  • Frisör in Stockholm am 20.05.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Sache eines Profis

    Ich weiss es von den schwedischen Cracks, die spielen für Schweden nur für Kost und Logis und bekommen nur was bei einem Medallien Gewinn, so ca. 13 000 Euro an Bonus pro Nase!;)

    einklappen einklappen
  • Gut Franz ih am 21.05.2019 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Jop Schweiz

    Ich schäme mich im Moment ein Fan der Österreicher zu sein gegen Italien zu verlieren ist unnötig für uns geht es in b wm weiter. Hoffe die Schweiz kommt in Finale Loz holt euch die Gold Medaile wünsche es euch als Österreicher Hop.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hungi am 21.05.2019 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwyz

    Es wäre toll, wenn die Schweiz gegen die Tschechen gewinnen würden. Auf jeden Fall freue ich mich auf diesen Match. Leider wird der Billeter noch extremer schnäddere als bisher. So muss ich den Ton stark reduzieren.

    • Glungi am 21.05.2019 17:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hungi

      Kein Vergleich zum Sägewerk auf Sport1

    einklappen einklappen
  • Schlaubi Schlumpf am 21.05.2019 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht rechnen, machen...

    na wie denn, sind wir rechnerisch schon wieder Weltmeister? Hätte , wäre wenn hilft nichts. Zuerst muss man mal die Grossen schlagen, nicht nur Rechenspiele durchführen.

  • Gut Franz ih am 21.05.2019 00:00 Report Diesen Beitrag melden

    Jop Schweiz

    Ich schäme mich im Moment ein Fan der Österreicher zu sein gegen Italien zu verlieren ist unnötig für uns geht es in b wm weiter. Hoffe die Schweiz kommt in Finale Loz holt euch die Gold Medaile wünsche es euch als Österreicher Hop.

    • Tomson1994 am 22.05.2019 15:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Gut Franz ih

      Danke Franz. Finde es auch echt schade, Österreich hat es verdient, oben mitzuspielen.

    einklappen einklappen
  • Frisör in Stockholm am 20.05.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Sache eines Profis

    Ich weiss es von den schwedischen Cracks, die spielen für Schweden nur für Kost und Logis und bekommen nur was bei einem Medallien Gewinn, so ca. 13 000 Euro an Bonus pro Nase!;)

    • the real Pucki am 21.05.2019 01:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frisör in Stockholm

      Wenn die Fussballer nur auch so eine Einstellung hätten wie die Hockey Pros.

    einklappen einklappen
  • I. Chnicht am 20.05.2019 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kommen

    Er möchte kommen? Ich auch, aber sie will nicht

    • Gekommen Um Zu Bleiben am 20.05.2019 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @I. Chnicht

      Der Weg ist das Ziel. Nicht nur im Hockey übrigens..

    • Roland am 20.05.2019 20:48 Report Diesen Beitrag melden

      @I. Chnicht

      Es wäre besser, Sie gehen statt zu kommen.

    einklappen einklappen