OL-WM-Tagebuch

14. August 2011 23:39; Akt: 14.08.2011 23:56 Print

«Sudoku ist prima»

von Ines Brodmann, Frankreich - Ines Brodmann startet in Frankreich an ihren dritten OL-Weltmeisterschaften. Neben der Mitteldistanz läuft sie den Sprint. Für 20 Minuten hat sie Tagebuch geschrieben.

storybild

Ines Brodmann löst vor dem Wettkampf gerne Sudoku-Rätsel. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als ich letzte Woche in die WM-Region kam, fühlte ich mich sofort zu Hause – wir haben in den vergangenen Monaten sehr viel hier trainiert. Die Wälder und die Gegend sind wunderschön. Die WM-Wettkämpfe werden in den Bergen oberhalb von Aix-les-Bains ausgetragen, wir sind mitten in der Stadt einquartiert.

Vor meinem Einsatz in der Mitteldistanz-Qualifikation ging ich am Sonntag Morgen kurz joggen – ich spürte, dass meine Beine bereit sind. Sonst war ich vor allem im Hotel. Denn vor einem Wettkampf ist gute Verpflegung sehr wichtig, und ich löse sehr gerne Sudoku-Rätsel. So kann ich meinen Kopf prima auf Touren bringen, ohne die Gedanken beim OL zu haben. Also die Konzentration aufbauen, ohne nervös zu werden. Läuferisch weiss ich ja, was ich drauf habe. Und dass das für den Final reicht. Entscheidend ist der Kopf.

Als ich einen Posten zwei Minuten suchte, blieb ich konzentriert. Denn mittlerweile habe ich genügend Erfahrung, in einer solchen Situation die Ruhe zu bewahren. Am Sonntag gelang mir das gut, und ich bin mit meinem Lauf zufrieden. So habe ich mir den Einstieg in die WM vorgestellt. Und ich freue mich auf meinen nächsten Einsatz: Im Sprint laufe ich am Dienstag in der Stadt – ein grosser Kontrast zum Wald vom Sonntag!

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.