Tor der Runde

05. Oktober 2015 18:16; Akt: 05.10.2015 18:16 Print

Bertones Kunstschuss feiert Erdrutschsieg

YB ist das Team der Stunde. Da passt es bestens, dass auch das Tor der 11. Super-League-Runde von einem Berner Spieler stammt: Leonardo Bertone.

Bildstrecke im Grossformat »
Die Spieler des FC Zürich freuen sich über einen späten Punktgewinn gegen Leader Basel. Armando Sadiku erzielt in der 93. Minute den Ausgleich zum 2:2. FCZ-Trainer Sami Hyypiä darf mit der Leistung seiner Akteure zufrieden sein. Für die Zürcher Führung ist Stürmer Mario Gavranovic verantwortlich. Basels Marc Janko gleicht für die Gäste aus. Vor der Partie verabschiedet FCZ-Präsident Ancillo Canepa Francisco Rodriguez (l., neu Wolfsburg) und Nico Elvedi (neu Gladbach). Basel scheint bereits der (etwas glückliche) Sieger, als Albian Ajeti in der 84. Minute den Führungstreffer markiert. Die Berner Young Boys gewinnen auch das Verfolgerduell gegen die Grasshoppers. Im Stade de Suisse gibt es ein 3:1 zu bejubeln. Leonardo Bertone ist für das erste Tor der Berner verantwortlich. Ein wahrlich schöner Treffer. Und YB-Flitzer Renato Steffen setzt mit dem 3:1 in der 95. Minute den Schlusspunkt. Emotional geht es vor dem Spiel zwischen St. Gallen und Sion zu und her. Jeff Saibene verabschiedet sich von den Fans. Leider kann der FCSG seinem ehemaligen Trainer keinen Sieg zum Abschied schenken. St. Gallen und Sion trennen sich 1:1. Luzern verpasst gegen Lugano den Sieg. Nach einem 0:1-Rückstand drehen die Innerschweizer die Partie und gehen 2:1 in Führung. In der Nachspielzeit fällt der Ausgleich der Tessiner. Der Aufsteiger jubelt über den Punktgewinn beim FC Luzern. Auch kein Sieger zwischen Vaduz und Thun. Die Teams trennen sich 1:1. Thuns Interimstrainer Marc Schneider kann immerhin einen Punkt mit ins Berner Oberland nehmen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Fünf Partien, vier Unentschieden – in der 11. Runde der Super League gab es nur ein Siegerteam: die Berner Young Boys. Die Mannschaft, die unter dem neuen Trainer Adi Hütter richtig Fahrt aufgenommen hat, zeichnete auch für das schönste Tor des Wochenendes verantwortlich. Gleich 1113 Leser, was 86 % entspricht, stimmten für den herrlichen Schlenzer von Leonardo Bertone. Damit liess der 21-Jährige seine Konkurrenten Daniel Follonier (107 Stimmen) und Antonini Culina (81) deutlich hinter sich.

Umfrage
Wer erzielte das schönste Tor der 11. Runde?
86 %
6 %
8 %
Insgesamt 1301 Teilnehmer

Diese Tore standen zur Auswahl

Der erste YB-Treffer beim 3:1 im Verfolgerduell gegen GC war besonders schön anzusehen. Leonardo Bertone bezwang GC-Goalie Vaso Vasic mit einem traumhaften Abschluss ausserhalb des Strafraums. Der Ball gelang via Renato Steffen und Alexander Gerndt zum 21-Jährigen, der kurz Mass nahm und diesen hoch versenkte.

Zur Auswahl steht ein weiterer Distanzschuss, bei dem der Torschütze mehr oder weniger ungehindert Mass nehmen durfte. Luganos Antonini Culina zog in der 92. Minute in Manier eines Arjen Robben nach Richtung Mitte und versuchte sein Glück einfach mal. Mit Erfolg! Die FCL-Herren Hekuran Kryeziu und David Zibung streckten sich vergebens, der Flachschuss passte haargenau.

Auch St. Gallens Schlussmann Daniel Lopar musste einen späten Ausgleichstreffer hinnehmen. Im Gegensatz zu Zibung war Lopar beim Abschluss Daniel Folloniers aber zu keiner Bewegung mehr fähig. Der Sittener tankte sich in der 85. Minute auf der linken Seite durch und vollendete staubtrocken, nachdem er die Hintermannschaft der Ostschweizer mit einem Haken ausser Gefecht gesetzt hatte.

1:0 durch Bertone (Video: Teleclub)

2:2 durch Culina (Video: Teleclub)

1:1 durch Follonier (Video: Teleclub)

(als)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Murphys Law am 04.10.2015 21:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt doch

    Sonntagsspiel: Sonntagsschuss + Bertone + verdutzter Vasic = das Tor der Runde

    einklappen einklappen
  • Kopfschüttel am 05.10.2015 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naiv

    Warum die Tore vom FCB nicht vorkommen? Weil sie so was von nicht schön waren, ganz einfach!

  • Alan Meier am 05.10.2015 01:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bertone

    Ich denke von diesen 3 ist der Treffer von Bertone am schönsten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Murmeli am 05.10.2015 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Goal

    Hopp YB.das Goal von Bertone war wunderschön.

  • päsci94 am 05.10.2015 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sg

    ich bin sg fan auf ewig und ich finde das tor von aleksic sehr schön :D aber in dieser runde haben es diese drei Tore mehr verdient mein favorit: Bertone

  • P.Eter am 05.10.2015 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flachschuss Culina

    Ich finde das Tor von Culina am besten. Man sieht selten ein Tor aus dieser Distanz, welches per Flachschuss erziehlt wurde. Da muss der Schuss sehr präzise abgegeben werden um das zu schaffen.

  • Kopfschüttel am 05.10.2015 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naiv

    Warum die Tore vom FCB nicht vorkommen? Weil sie so was von nicht schön waren, ganz einfach!

  • Alan Meier am 05.10.2015 01:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bertone

    Ich denke von diesen 3 ist der Treffer von Bertone am schönsten.