Nächste Runde im Rosenkrieg

04. Januar 2016 19:08; Akt: 04.01.2016 19:59 Print

Steffen nicht im YB-Training

von Peter Berger - Renato Steffen darf bei YB nicht mehr mit der Mannschaft trainieren. Bis zu seinem Abgang wird er individuell betreut.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei YB läuft ein Rosenkrieg mit Renato Steffen. «Wir sind noch einmal zusammengesessen», sagt Fredy Bickel. Während auf dem Platz die Teamkameraden die erste Einheit nach der Winterpause abspulten, fanden der Sportchef und der 24-jährige Mittelfeldspieler allerdings keine Lösung. «Er will nicht verlängern, sondern unbedingt weg», so Bickel.

Das Problem: Der Sportchef will für den Neo-Nationalspieler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, im Winter noch eine anständige Ablösesumme. Steffen braucht unbedingt einen Club, um seine Chance auf eine EM-Teilnahme zu wahren. Beides ist im Moment nicht da. Und so wird der Aargauer ab Dienstag von einem der Assistenztrainer Harald Gämperle oder Christian Peintinger im Einzeltraining fit gehalten. «Wir haben zwei, drei Anfragen, die aber schwierig sind, Reni schmackhaft zu machen», sagt Bickel. Vom FC Basel sei für einen Transfer in der Winterpause bis jetzt nur «ein gewisses Interesse» vorhanden. Für Bickel ist in diesem Poker jedoch auch klar, «dass niemand die Karten auf den Tisch legen will.»

Verletzungsgefahr im Training

Genau das fordert aber Trainer Adi Hütter. «Eine schnelle Entscheidung wäre vorteilhaft», sagt der Trainer. Der Österreicher ist Steffen indes nicht böse. «Überhaupt nicht, ich würde ihn sogar auch individuell trainieren. Wir zwei verstehen uns gut.» Dennoch lässt er ihn nicht mittrainieren. «Es wäre nicht gut, wenn er sich verletzen würde», begründet Hütter. Auch Bickel argumentiert so, bietet Steffen aber an, ab nächster Woche mit der U21 mitzutrainieren. Als ob man sich dort nicht verletzen kann. Ein Ende des Rosenkriegs ist nicht in Sicht.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KvB am 04.01.2016 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bickel ist ein Problem

    Mit Bickel wird auch YB nicht auf einen grünen Zweig kommen. Mit der Trennung vom heutigen Natitrainer haben die Berner einen Totalschaden eingeläutet. Es ist schon Grössenwahn von Meistertitel ect. zu reden. Ich wette, dass wenn das in der oberen Etage so weitergeht wird der Coach bald das Handtuch werfen. Er ist zu Schade für diesen Verein. Schade um die super Fangemeinde.

  • world_soccer_video am 04.01.2016 19:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Insta

    Wird wahrscheinlich nur noch eine Frage der zeit sein bis er den Verein wechselt. Wäre für YB wieder ein leistungsträger der weggeht..

    einklappen einklappen
  • Berner Toni am 04.01.2016 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    und Bickel auch grad

    und wann folgt ihm Bickel - er ist der Grund allen Übels

Die neusten Leser-Kommentare

  • BRN am 10.01.2016 21:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehre gits im Fuessbau nüm

    im Fussball geht es nur noch um Geld! Es gibt (fast) keine Spieler mehr, die ein wenig Loyalität haben! Wechseln ist ja normal geworden aber direkt zum konkurrenten ist einfach respekt-und ehrenlos! Ich habe fertig

  • Thomas Kessi am 10.01.2016 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steffen zum FCB

    Es ist offiziel Steffen wechselt zum FCB und wird damit wohl der erste Baslerspieler sein der von den eigenen Fans ausgepfiffen wird ;)

    • Murphys Law am 10.01.2016 01:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas Kessi 

      Was ihm wohl Xhaka zum Empfang schenkt? ;-)

    einklappen einklappen
  • Berner am 06.01.2016 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Palmarès

    Was hat Bickel (ausser Unruhe) bei YB gebracht? Nichts!

  • chueli am 05.01.2016 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Bauernverein

    YB ist der letzte Bauernverein. Bickel weg und den Trainer gleich mitnehmen.

    • Timm am 05.01.2016 16:09 Report Diesen Beitrag melden

      reicht nicht

      Na ja, die meisten Bauern können wenigstens vernünftig haushalten, was man von YB nicht gerade behaupten kann.

    einklappen einklappen
  • Raphy am 05.01.2016 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCB

    es wäre der grösste fehler nach Basel zu wechseln. Keiner aber wirklich keiner will dich hier und wenn er nicht jeden Match ausgepfiffen werden möchte dann bitte bitte nicht nach Basel kommen