Rot im Testspiel

11. Juli 2014 22:30; Akt: 11.07.2014 23:31 Print

Salatic droht Sperre im Zürcher Derby

GC-Captain Vero Salatic sieht im Testspiel gegen Spartak Moskau Rot wegen Reklamierens. Nun droht der Routinier den Saisonauftakt gegen den FC Zürich zu verpassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vero Salatic droht den Saisonauftakt am Sonntag, 20. Juli 2014, zu verpassen. Der GC-Captain sah im Testspiel gegen Spartak Moskau Rot (0:2) wegen Reklamierens - gegen den Schiedsrichter. Bereits in der 28. Minute wurde der Routinier des Feldes verwiesen. Obwohl es «nur» ein Test war, könnte Salatic von der Swiss Football League für das nächste offizielle Spiel gesperrt werden. Besonders bitter: Für die Grasshoppers beginnt die Spielzeit 2014/15 mit dem Derby gegen den FC Zürich.

Der Schiedsrichter wird das Vergehen Salatics rapportieren. In der Rechtspflegeordnung der Liga ist für den Tatbestand Reklamieren gegen den Schiedsrichter eine Suspension von zwei Spielen vorgesehen. Bei Freundschaftsspielen gilt der Grundsatz der automatischen Suspension nicht. Dann entscheidet der Schweizerische Fussballverband, ob es zu einer Sperre kommt. Bei den Grasshoppers erwartet man bis zur Mitte der nächsten Woche einen Entscheid.

Grasshoppers - Spartak Moskau (Trainer Murat Yakin) 0:2
Niederhasli - 900 Zuschauer.
Bemerkung: 27. Rote Karte gegen Salatic (Reklamieren).

(als/sda)