Kybunpark

18. Mai 2016 14:10; Akt: 18.05.2016 17:55 Print

Neuer Stadionname fällt bei FCSG-Fans durch

Der FC St. Gallen spielt künftig nicht mehr in der AFG Arena. Im Sommer wird die Heimstätte in Kybunpark umbenannt. Die Fans sind wenig begeistert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war eine gute Woche für den FC St. Gallen: Er konnte sich nicht nur den Ligaerhalt sichern, sondern auch einen neuen Sponsor präsentieren. Bereits im kommenden Sommer wird aus der AFG Arena der Kybunpark. Ursprünglich hätte die Arbonia-Forster AG das Namensrecht noch bis im Sommer 2018 behalten.

Umfrage
Was halten Sie vom neuen Namen?
10 %
17 %
27 %
46 %
Insgesamt 5037 Teilnehmer

Acht Jahre lang hiess das Stadion der St. Galler AFG Arena. Die AFG verkündete früher als geplant, im vergangenen August, dass sie den Vertrag nicht verlängern wird. So habe man sofort begonnen, Verhandlungen zu führen, sagt der CEO FC St. Gallen Event AG, Pascal Kesseli. «Es hat sich schnell gezeigt, dass die kybun AG ein idealer Partner für uns ist», so Kesseli. Das Roggwiler Unternehmen übernimmt für die nächsten zehn Jahre das Namingright des St. Galler Stadions.

Firma aus der Region war ein grosser Wunsch

Das Thurgauer Unternehmen kybun AG hat sich national sowie auch international mit seinen Gesundheitsschuhen kyBoot einen Namen gemacht. Die Firma ist ein langjähriger Partner des Super-League-Clubs im Bereich Rehabilitation und Physiotherapie. «Bisher wuchs unsere Firma durch Mund-zu-Mund-Propaganda», sagt Karl Müller, Geschäftsleiter der kybun AG. «Nun ist es an der Zeit, unsere Marke stärker zu machen. Das wird uns mit der Zusammenarbeit mit dem FCSG bestens gelingen.» Co-Geschäftsleiter Franz With erhofft sich auch einen Know-how-Transfer zwischen dem FCSG und der kybun AG.

Eine Million Franken pro Jahr hatte sich der Thurgauer AFG-Konzern das Namensponsoring AFG-Arena kosten lassen. Wieviel der neue Sponsor zahlt, wurde an der Pressekonferenz nicht weiter thematisiert: «Über die Finanzierung wird nicht gesprochen, wir haben Stillschweigen vereinbart», so Müller. So viel sei aber verraten: Im Rahmen eines umfassenden Gesamtpaketes werde die kybun AG unter anderem auch auf den Hosen der FCSG-Tenüs präsent sein.

Auch der FCSG-Präsident Dolf Früh ist glücklich über den neuen Sponsor: «Es war unser Wunsch, dass wir eine Firma aus der Region präsentieren dürfen. Die Philosophien des FCSG und die der kybun AG sind ähnlich.» Nebst der St. Galler Kantonalbank, dem Hauptsponsor, sei die kybun AG der bedeutendste Partner des FCSG.

Neuer Name kommt bei Fans nicht gut an

Das Wunschszenario der St. Galler Fans wäre ein anderes gewesen. Gemäss «St. Galler Tagblatt» stand beim Anhang Schützengarten hoch im Kurs. Die Brauerei hat bereits einen Sponsoring-Vertrag mit dem FCSG.

Auch im Forum des FC St. Gallen wird der neue Name heiss diskutiert. User gallus meint etwa: «Als St. Galler Fan bleibt einem ja wirklich nichts erspart. Wenigstens ist der Chef von Kybun ein Rheintaler, sonst sehe ich in dieser Aktion wirklich nichts Positives mehr.» Ein anderer User meint, dass dem FCSG wohl einfach kein besserer Name für das Stadion eingefallen sei.

Auch der bekennende FC St. Gallen Fan und SVP-Kantonsrat Mike Egger ist vom neuen Namen Kybunpark wenig begeistert: «Mir persönlich gefällt er nicht, aber der Name ist meiner Meinung nach auch sekundär.» Wichtig sei vor allem, dass für die finanzielle Sicherheit des Vereins gesorgt sei und die Zusammenarbeit neue Möglichkeiten ergeben werde.

Der Präsident der Juso St. Gallen Samuel Brülisauer tut seine Meinung auf Twitter kund:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • francesco tutti am 18.05.2016 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wechsel

    Gebt den Fussballstadien doch endlich wieder zeitlosere Namen! Diese ständigen Wechsel je nach (Haupt-)Sponsor nerven...

    einklappen einklappen
  • St.Gallerin am 18.05.2016 14:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AFG Arena

    Und trotzdem werde ich sie noch lange AFG Arena nennen :-D

    einklappen einklappen
  • Gsxr1000 am 18.05.2016 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade um das Werbegeld

    Das könnte ein Grund sein, dass ich ab sofort keine Kybun mehr kaufe! Mir wäre es lieber wenn die Schuhe etwas billiger wären!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wer Ber am 19.05.2016 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    St. Galler Arena

    Auch die Öffentliche Hand muss ein Interesse daran haben, als Teil einer regionalen Identität. Zeitlos, Identität stiftend statt alle paar Jahre ein Werbespruch am Dachrand. «Station St. Gallen». Auch wenn die @StGallerin Recht hat. Es wird für viele die AFG Arena bleiben.

  • Jansen am 19.05.2016 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Vorzeige Firma

    Stillschweigen !? Klar wird nicht gesagt was er zahlt, da es nicht sein Geld ist. Die letzten Vertragspartner, und das sind einige, haben ihn aus den Betrieben rausgeworfen. Die wollen alle nichts mehr mit ihm zu tun haben. Billigschuhe aus Indien und fernöstlichen Ländern. Echt tolle Firma! Als die Arena gebaut wurde brauchte man halt Geld und da kam Öhler ins Spiel und so der Name. Ich denke auch das der bei den Leuten bleibt und ewig AFG Arena heissen wird oder Ikea.

    • Kohler am 19.05.2016 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jansen

      Danke! Endlich mal einer der ehrlich ist. Hut ab! Wie recht sie doch haben.

    einklappen einklappen
  • Thurgauer am 19.05.2016 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seit Dankbar !

    Denke die St.Galler können froh sein um den Thurgauer Sponsor. In St.Gallen gibt es offenbar keine Firma der das Namensrecht so viel wert ist

  • Sam am 19.05.2016 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo liegt eigentlich das Peoblem?

    Das kann man sogar lockerer aussprechen als die Buchstaben...Chibu. "Ich gang in Chibu".

  • Kunde am 19.05.2016 16:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @FCSG

    Die können dem Stadion doch sagen wie sie wollen! Für mich bleibt es die AFG Arena!