Rollentausch

20. Juli 2018 15:36; Akt: 20.07.2018 15:36 Print

Der FCB ist nicht mehr der Gejagte in der Liga

von Eva Tedesco - Natürlich starten YB und der FC Basel am Wochenende als Top-Kandidaten ins Titelrennen. Diesmal aber in veränderten Rollen.

Der entthronte Meister will zurück an die Spitze. Selbstbewusst lanciert Marco Streller ein Titelrennen mit YB. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer Meister ist, will Meister bleiben. Das gilt auch für YB, obwohl es zuvor 32 Jahre lang mit dem Titel nicht geklappt hat. Selbstbewusst formuliert Gelb-Schwarz vor der Saison die Zielsetzung. «Selbstverständlich reden wir nicht vom zweiten und auch nicht vom dritten Platz», sagt Sportchef Christoph Spycher.

Umfrage
Freuen Sie sich auf den Saisonstart der Super League?

Im Meisterkader hat es allen Voraussagen zum Trotz bisher kaum Veränderungen gegeben, was aber nicht heisst, dass es die nicht noch geben wird. Der Transfermarkt nimmt gerade Fahrt auf und mit Kevin Mbabu, Roger Assalé und Kasim Nuhu hat YB einige Hochkaräter, die für ausländische Clubs interessant sind und bis Ende der Transferperiode am 31. August noch abspringen könnten.

Es gibt noch einige Fragezeichen, sicher ist aber: Die Young Boys steigen erstmals in einer neuen Rolle in eine Saison – die Berner sind nicht mehr Jäger, sie sind jetzt die Gejagten.

Der FCB mit breiter Brust

In die Rolle des Jägers schlüpft der FC Basel. Auch für die Basler ist diese Ausgangslage – zumindest zum Saisonauftakt – neu. Seit 2010 holte sich der FCB jedes Jahr den Titel. Achtmal in Folge. Jede Saison verschossen die Jäger das Pulver umsonst. Bis im Mai 2018.

Für den entthronten Serienmeister ist klar: Er will zurück an die Spitze. So selbstbewusst äusserte sich Präsident Bernhard Burgener am Mittwoch. Und auch sein Sportchef ist trotz neuer Rolle optimistisch. «Das ist eine neue Situation für uns», sagt Marco Streller, «aber es ist egal, ob als Jäger oder Gejagter – wir sind hungrig darauf, den Titel nach Basel zurückzuholen.»

Aber findet der FCB zurück zur Dominanz von früher? Haben die Neuzugänge Aldo Kalulu, Silvan Widmer und Jonas Omlin schon die Qualität, die Abgänge Mohamed Elyounoussi (zu Southampton), Michael Lang (zu Gladbach) und Goalie Tomas Vaclik (zu Sevilla) zu ersetzen? Die Testresultate in der Vorbereitung lassen Zweifel aufkommen.

Nicht aber beim FCB-Sportchef: «Wir glauben daran, dass das Kader gut genug ist, um Meister zu werden. Das oberste Gebot lautet: Der Pokal muss zurück nach Basel.» Jäger oder Gejagter hin und her.

Super League

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ..... am 20.07.2018 15:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es beginnt

    Was solls. Die ersten Spiele mögen beginnen. Am Wochenende wünsche ich allen im Stadion einen guten Saisonstart :-)

    einklappen einklappen
  • Ein sich freuender am 20.07.2018 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Los gehts

    Wünsche allen eine tolle Meisterschaft in der kommenden Saison

  • Alfi am 20.07.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Beim FCB müssen Taten folgen

    Was haben Streller und Wicky im Frühling 2017 gesagt: Bei Basel muss man einfach Meister werden, aber dazu noch attraktiv spielen. Ich messe sie an ihren Taten, vor allem in Anbetracht dessen, dass das Ziel bereits einmal massiv verfehlt worden ist. Nun müssen Taten folgen liebe Herren. Ansonsten bitte kompetenteren Leuten Platz machen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realo am 21.07.2018 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wen soll das eigentlich interessieren?

    Eine knappe Woche nach dem Ende der Fussball-WM. Ob sich die Super-League-Verantwortlichen wohl schon mal mit dem Begriff "Übersättigung" auseinandergesetzt haben?

  • KickerOnFire am 21.07.2018 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch was:

    Unsere SL ist top unterhaltsam: Kaum eine Woche ohne irgendeinen Trainer-Wechsel, rekordverdächtig ! ;-)

  • KickerOnFire am 21.07.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Tipp für die neue Saison

    Wir bleiben auch am Saisonende 2018/2019 der unangefochtene Schweizer Rekordmeister. :-DDD

  • Ein Zürcher am 21.07.2018 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Züri Ole

    Weder die Bisler Pausenclowns noch die Berner Muffenfeiler kann man Ernst nehmen: Der FCZ ist der einzige wahre Verein mit den besten Fans! Züri Ole!

  • Objektiver am 21.07.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Fan eines Clubs

    Mir geht es vor allem um das Ranking der SL Clubs im Euro-Fussball. Denn ich fiebere mit jedem CH Club mit wenn es um EL / CL geht. Daher einen grossen Dank an den FCB für die vielen 5 Jahres Punkte in den letzten Jahren, danke an Herrn Wicky für den sensationellen CL Achtelfinaleinzug. Bei Fischer hatte ich bereits das Gefühl, es sei Aus die Maus mit CH Mannschaften in Europa.