FC Zürich

06. August 2018 09:45; Akt: 06.08.2018 09:45 Print

Darum verzichtet Magnin auf Stürmer Dwamena

von E. Tedesco - Die Abwanderungsgelüste von Raphael Dwamena sind für Ludovic Magnin kein Problem. Trotzdem bleibt der FCZ-Stürmer vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen.

FCZ-Trainer Ludovic Magnin über die Suspendierung von Raphael Dwamena und wie es mit dem Spieler weitergeht. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Transfers gehören für einen Schweizer Fussballtrainer in den Sommermonaten zum Geschäft. Die Super League ist eine Ausbildungsliga und ein geschätztes Sprungbrett in grössere Ligen. Diese Tatsache hat man hierzulande längst akzeptiert. Das heisst für einige Trainer aber nicht, dass sie alles mitmachen.

So hat YB-Trainer Gerardo Seoane Kassim Nuhu vor dem zweiten Saisonspiel gegen GC kurzerhand aus dem Aufgebot gestrichen, weil YB für den Innenverteidiger ein Angebot von Hoffenheim vorliegen hatte. Der Spieler könne sich nicht zu hundert Prozent auf seinen Job konzentrieren, so die Begründung des jungen YB-Trainers. Inzwischen ist der Ghanaer weg. YB soll um die 8 Millionen Euro kassiert haben. YB verpflichtete mit Mohamed Ali Camara (21, Guinea) einen Nachfolger.

Keine Spielchen mit Magnin

Schon vor dem Spitzenkampf am Sonntag in Bern war klar: Der FCZ verzichtet vorderhand auf die Dienste von Raphael Dwamena. Trainer Ludovic Magnin hat den Stürmer unter der Woche vom Trainingsbetrieb suspendiert und machte kein Geheimnis um die Sache. «Wir hätten ja auch ein Spielchen machen und sagen können, er sei verletzt», so Magnin. Das sei aber definitiv nicht der Fall.

Der 22-jährige Ghanaer hat Abwanderungsgelüste (Levante, Espanyol und ZSKA Moskau zeigen Interesse) und laut Magnin deshalb den Kopf nicht frei. Folglich fehlte der Spieler auch beim 0:4 in Bern. «Solange die Angelegenheit nicht geklärt ist, ist er nicht im Kader. Ich möchte mit der Mannschaft arbeiten, die mit dem Kopf bei der Sache ist.»

Wie lange zieht Magnin sein Ding durch? «Sobald wir Klarheit haben und er noch FCZ-Spieler ist, wird er sofort wieder zum Kandidaten für die Stammelf – und wenn nicht, hat sich das erledigt.» Zum aktuellen Stand der Dinge sagt Magnin: «Ich vertraue unseren Leuten und muss mich nicht auch noch einmischen. Wenn man in Bern unsere Defensive gesehen hat, weiss man, dass ich unter der Woche auch so genug Arbeit habe.»

Aus England ist die Gefahr bald vorbei

Das Transferfenster in den meisten europäischen Ländern ist noch bis 31. August geöffnet. Vielleicht müssen Magnin, Seoane und ihre SL-Trainerkollegen bis dahin noch weitere ähnliche Fälle lösen. YB hat für Kevin Mbabu Angebote auf dem Tisch. Djibril Sow gehört zu den begehrtesten Spielern im Meisterkader und Roger Assalé träumt von der Premier League. YB-Sportchef Christoph Spycher hat eine erste Deadline gesetzt. Wenige Tage vor dem Playoff zur Champions League will man bei YB Klarheit.

Marco Streller sagte zum Saisonstart: «Wir haben den Spielern, und Beratern gesagt, dass wir bis Ende der Vorbereitung unser Kader zusammenhalten wollen.» Laut dem FCB-Sportchef sei das gut aufgenommen worden. Zumindest in der Theorie. Die Praxis sieht oft anders aus, wenn ein verlockendes Angebot kommt.

Vielleicht aber hilft, dass die Premier League ihren Markt auf diese Saison hin früher schliesst. Nach dem 9. August um 23.59 Uhr können die englischen Clubs keine neuen Spieler mehr einkaufen. Dabei sind die Engländer in den letzten Jahren bekanntlich kurz, bevor das Transferfenster schloss, meist regelrecht in einen Kaufrausch verfallen. Zumindest von der finanzstärksten Liga Europas droht den Schweizer Clubs ab kommendem Freitag keine Gefahr mehr.

Super League

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sabrina am 06.08.2018 10:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum Gefahr?

    Warum soll von Grossbritannien oder anderen Ländern eine Gefahr ausgehen? Ich hoffe, dass der eine oder andere Spieler Karriere im Ausland machen kann und sich weiterentwickeln kann. Das st doch positiv. Unsere Vereine verdienen dafür gutes Geld und können dies wieder investieren Nachwuchs und neue Spieler.

    einklappen einklappen
  • Kuditoef am 06.08.2018 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lasst sie doch ziehen...

    auch hier gilt das Sprichwort

    einklappen einklappen
  • Simon am 06.08.2018 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Dass man Dwamena nicht spielen lässt, weil er den Kopf nicht bei der Sache hat, verstehe ich ja. Aber dass man ihn gleich aus dem Trainingsbetrieb suspendiert finde ich dann doch sehr fragwürdig. Falls er dann doch bleiben sollte, hat man sich ins eigene Fleisch geschnitten, weil er dann einen Trainingsrückstand hat.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • No Talent am 06.08.2018 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Talentlos

    Der FCZ laesst Dwamena eherr nicht spielen, weil ein potentieller Käufer aufgrund seines mangelndenTalentes abgeschreckt werden könnte... denke das ist eher die Realität

  • Trainer am 06.08.2018 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diven

    Richtig so. Fussball Diven sollen spühren das es do nicht gibt. Bin kein FCZ Fan aber sage ..guet gmacht Trainer...

  • Berner Bär am 06.08.2018 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    YB auf Zerstörungskurs

    Die Gurkentruppe haben wir richtig ZERSTÖRT. Das soll Konkurrenz sein!? :D Alle Titel gehen nach Bern, dass sollte jedem hier klar sein! ;D

    • Robert am 06.08.2018 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Der Fussball CH Meister Titel ging nach Bern, da Basel mit Wicky falsch spekuliert hat. FCB wird den Pokal wieder nach Basel zurück bringen. Und im Hockey ist der Pokal in Zürich und wird auch dort bleiben.

    • Zh am 06.08.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Ah ja wie letztens beim Cupfinal?

    • Vergessen woher man kommt am 06.08.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Berner Bär

      Das ging ja schnell mit dem Hochmut! So wird man schnell ungeliebt - vielleicht ja sogar gehasst, wenn man sich mit dem Hochmut besonders Mühe gibt

    • Benno am 07.08.2018 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Vergessen woher man kommt

      Wer oder was ist Helmut?

    einklappen einklappen
  • Hordie am 06.08.2018 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dwamena vs Drmic

    Ich vermute, dass Raffa nach Spanien wechseln wird. Daher wird er von Ludo auch nicht zum Spielen aufgefordert und geschont. Es wird auch gemunkelt, dass der FCZ Interesse an Drmic hat. Der Marktwert bei Drmic liegt immer noch bei 5. Mio . Daher ist es für den FCZ wichtig, Dwamena so teuer wie möglich zu transferieren oder zu behalten.

    • KickerOnFire am 06.08.2018 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hordie

      Dr. Mitsch zurück zum FCZ, echt ? Das wär ja echt noch geil !

    einklappen einklappen
  • Simon am 06.08.2018 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Dass man Dwamena nicht spielen lässt, weil er den Kopf nicht bei der Sache hat, verstehe ich ja. Aber dass man ihn gleich aus dem Trainingsbetrieb suspendiert finde ich dann doch sehr fragwürdig. Falls er dann doch bleiben sollte, hat man sich ins eigene Fleisch geschnitten, weil er dann einen Trainingsrückstand hat.

    • Markus am 06.08.2018 11:42 Report Diesen Beitrag melden

      @Simon

      tja, man stelle sich mal vor er würde sich im Training verletzen und deshalb platzt der Millionendeal! Ich denke da ist der Trainingsrückstand das kleinere "Risiko"...

    • Tro am 06.08.2018 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Simon

      Gja Wer nucht Arbeit will soll Raus Flieggenn klare sache ider?Welche Schef duldet eine übergezalte Arbeiter zu faulenzen ?soolnder sind so odder so übergezalt drum schetzten die soolnder der Arbeitgeber und de Land nicht!!!

    • Capisch am 06.08.2018 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Lieber einer der sich im Training fit hält, als einer mit Trainings Rückstand. Das Risiko von Verletzungen besteht immer, ein Profi hat aber auf dem Platz zu stehen. Nur dort, will ihn ein allfälliger Käufer sehen. So läuft das Geschäft.

    • Markus am 06.08.2018 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Capisch

      ähmm...sorry, denken sie ein Fussballer ist wegen 1 Wochen kein Training gleich ausser Form? Eine gute Fitness ist Selbstverantwortung vom Fussballer, dass ist die Grundlage von jedem Profisportler...das ist nicht der Job vom Club!

    • Timm am 06.08.2018 14:43 Report Diesen Beitrag melden

      witzig

      Das ist immer geil, wenn Laien meinen, sie würden mehr vom Fussball-Betrieb verstehen als langjährig aktive Profis. Zum Lachen, aber Realität.

    einklappen einklappen