Starker Einstand

22. Juli 2014 07:22; Akt: 22.07.2014 08:54 Print

Die fünf Sternchen zum Start der Super League

von Marcel Allemann/Peter Berger - Neue Saison, neues Glück. Einige packten es bereits zum Start beim Schopf. Diese fünf Spieler machten in der 1. Runde der Super League auf sich aufmerksam.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Francisco Rodriguez (18, Mittelfeld, Zürich): Nun ist auch der dritte der Rodriguez-Brüder im Rampenlicht angekommen – nach dem begehrten Nati-Star Ricardo (21, Wolfsburg) und St. Gallens Roberto (23). Auf die neue Saison schaffte Rodriguez III, der der talentierteste in der Familie sein soll, den Aufstieg zu den Profis. Er debütierte am Sonntag gegen GC (1:0) auf Anhieb in der Startformation und legte eine beeindruckend freche Premiere hin.

Dzengis Cavusevic (26, Stürmer, St. Gallen): Zweimal in elf Monaten erlitt der Pechvogel einen Kreuzbandriss. Doch bei seiner Rückkehr nach seinem langen Kampf zeigte sich der Slowene dennoch alles andere als gehemmt. Er bewies sich als Aktivposten im St. Galler Sturm und Torschütze zum 1:0 beim 2:2 gegen YB äusserst als unzimperlich.

Breel Embolo (17, Stürmer, Basel): Zuerst verstolperte das Sturm-Juwel gegen Aarau (2:1) das sichere 1:0 vor dem leeren Tor. Doch statt in Scham zu versinken, holte Embolo Verpasstes kurz später mit einem Knaller unter das Lattenkreuz nach. Ganz schön abgebrüht ist dieser im Alter von 6 Jahren in die Schweiz gezogene Kameruner, der demnächst den Schweizer Pass erhalten soll. Der SFV bindet ihn besser schon heute als erst morgen an sich.

Marco Schneuwly (29; Stürmer, Luzern): Der Neuzuzug aus Thun hat voll eingeschlagen: Zunächst erzielte er in fünf Vorbereitungsspielen sieben Tore – und dann traf Schneuwly auch in den ersten beiden Ernstkämpfen gegen St. Johnstone (1:1) und Sion (1:1).

Christian Leite (28, Torhüter, Thun): Lange hat der Sohn eines Argentiniers und einer Brasilianerin auf das Debüt in der Super League warten müssen. Nach 149 Partien in der Challenge League war es für ihn, der als Siebenjähriger in die Schweiz gekommen war, am Sonntag so weit: Beim 1:0 gegen Vaduz blieb der Goalie fehlerfrei.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rossonero am 22.07.2014 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Rodriguez

    Ich finde es erstaunlich, dass sich alle vom Rodriguez-Brüder-Trio als Profifussballer etablieren konnten, wir werden noch viel Freude haben, sei es in der Super League oder Nationalmannschaft...

  • fczürcher am 22.07.2014 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Finde die beiden auch erwähnens wert

    Yapi? Den fand ich sehr stark!! Der Goalie von Gc (sorry weiss den namen nicht..) war auch gut bis auf den einten schuss, der aber schwer zu halten gewesen wäre.

    einklappen einklappen
  • Tohu Wa Bohu am 22.07.2014 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Spieltag und schon Sterne?

    Nach nur einem Spieltag schon Lorbeeren zu verteilen, ist schon etwas gewagt. Dafür gehe ich mit der Verniedlichung "Stern-chen" absolut einig. :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bryan am 22.07.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Beeindruckend was die jungen bringen!

    ich finde es sehr beeindruckend was Rodriguez 3 und Breel embolo zeigen,ich meine die sind gerade mal 17/18 und spielen zum Beginn der neuen Saison in der startformation!und das sehr abgebrüht,wenn die 2 sich nicht gross verletzen und sich weiterhin so steigern haben wir 2 neue Stammspieler in der nati,rodriguez war der beste CH an der WM und der kleine soll noch talentierter sein :-/ ich freue mich jetzt schon und wünsche den beiden alles gute weiterhin auf ihrem weg!

  • A. Schweizer am 22.07.2014 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    SRF ist Stimmungskiller

    Ich habe nicht oft die Gelegenheit, Spiele live zu sehen. Und im TV ist es einfach eine Qual. Ich habe es in der ersten Runde wieder versucht, aber unsere Kommentatoren sind eine Qual und vermiesen jedes noch so gute Spiel. Zum Glück startet bald die Bundesliga. Da fühlen sich die Zusammenfassungen wie ein Live-Spiel an.

  • Rossonero am 22.07.2014 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Rodriguez

    Ich finde es erstaunlich, dass sich alle vom Rodriguez-Brüder-Trio als Profifussballer etablieren konnten, wir werden noch viel Freude haben, sei es in der Super League oder Nationalmannschaft...

  • Tohu Wa Bohu am 22.07.2014 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Spieltag und schon Sterne?

    Nach nur einem Spieltag schon Lorbeeren zu verteilen, ist schon etwas gewagt. Dafür gehe ich mit der Verniedlichung "Stern-chen" absolut einig. :-)

  • fczürcher am 22.07.2014 07:58 Report Diesen Beitrag melden

    Finde die beiden auch erwähnens wert

    Yapi? Den fand ich sehr stark!! Der Goalie von Gc (sorry weiss den namen nicht..) war auch gut bis auf den einten schuss, der aber schwer zu halten gewesen wäre.

    • Lars der Eisbär am 22.07.2014 08:31 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Grégory Wüthrich hat gut gespielt! Ein sehr junger Verteidiger!

    • Gilles am 22.07.2014 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Yapi? Leider nein.

      Yapi ist NIE stark. Das einzige, was er kann, ist den Ball quer zu schieben. Pass in die Tiefe? Spiel schnellmachen? Gehört nicht zu seinem Repertoire.

    • Nikola Savic am 22.07.2014 09:07 Report Diesen Beitrag melden

      Genau!

      @Gilles: hast du das spiel gegen gc überhaupt gesehen? yapi war wohl der abräumer schlechthin gefühlte 99% Zweikampfsiege praktisch keine Fehlpässe...und die Pässe in die Tiefe spielen beim FCZ andere ;)

    • fan am 22.07.2014 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ich fand ihn gut

      yapi gewann viele 2 kämpfe typischer 6er. rannte und hatte eine gute ballführung und Technik. war sehr sicher!

    einklappen einklappen