Super League

28. Juli 2018 09:08; Akt: 28.07.2018 09:08 Print

Salzstängeli gegen die Gluthitze

von E. Tedesco - Wetterfrösche sagen für das Wochenende über 30 Grad voraus. Die Hitze setzt auch den Fussballern zu. So bereitet sich die Super League auf den heissen zweiten Spieltag vor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Sommer ist gnadenlos! Die Schweizer flüchten in die Badis und Seen und halten sich vorzugsweise im Schatten auf. Das können die meisten Fussballer, die am Wochenende im Einsatz stehen, nicht. Fussball bei Temperaturen über 30 Grad ist aber eine besonders schweisstreibende Angelegenheit. Das Hitzehoch ist für den menschlichen Organismus eine Belastung und unter Umständen gefährlich für die Gesundheit.

Das jüngste Beispiel: Leverkusen-Profi Karim Bellarabi erlitt beim Testspiel gegen Wuppertal am Dienstag einen Kreislaufkollaps und musste ins Spital eingeliefert werden. Das sollte für die Super-League-Clubs Warnung genug sein, denn am Wochenende werden erneut Temperaturen um die 30 Grad erwartet. Besonders hart trifft es jene Teams, die am Sonntagnachmittag im Einsatz stehen. Vor allem den FC Luzern und den FC Thun, die im Berner Oberland auf Kunstrasen antreten müssen. Denn die Hitze reflektiert und fängt sich im Kunststoff des Plastikrasens in der Stockhorn Arena.

Auf Kunstrasen wirds noch wärmer

«Die Vorbereitung beginnt schon am Vorabend des Spiels, wenn wir die Spieler anhalten, noch mehr zu trinken, um den Flüssigkeitsspeicher zu füllen», sagt Marco Dobler, Leiter der medizinischen Abteilung beim FCL. Vor dem Spiel gibt es Salzstängeli. Denn Kohlenhydrate und Salz binden Wasser im Gewebe. Eisbäder in der Pause, Wasserduschen aus Eimern am Spielfeldrand oder gekühlte Handtücher sind weitere mögliche Massnahmen. Zudem gibt es pro Halbzeit eine Trinkpause auf Geheiss der Liga.

Wichtig sei es, nach dem Spiel den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. «Auf Kunstrasen ist es noch einmal viel wärmer, das heisst, die Massnahmen müssen noch ernster genommen werden», erklärt Dobler.

Auch der FC Basel muss am Samstag – bei Aufsteiger Xamax – auf dem ungeliebten Plastik antreten. Die Bebbi können ihre Partie aber am Samstagabend austragen. Die Sonneneinstrahlung ist beim Kick-off um 19 Uhr nicht mehr ganz so stark. Die Temperaturen am Neuenburgersee sollen laut Wettervorhersage dann noch um die 28 Grad betragen.


Super League

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Res am 28.07.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jammeris

    Ach die armen Fussballer, müssen sie mal bei Hitze etwas leisten!? Nachher können sie sich wieder eine Woche erholen. Was meinen die Bauarbeiter die den ganzen Tag in der Hitze arbeiten müssen, bekommen die auch Salzstängeli und Eisbäder!?

    einklappen einklappen
  • InsertCoffeeHere am 28.07.2018 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Divas

    die sollen nur auch mal bisschen schwitzen,überbezahlte diven.

  • Fritz Künzli am 28.07.2018 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Entwicklung

    Diese verwöhnten, realitätsfremden Frisur und Tattoo Kicker haben heiss. Mein Mitleid hält sich in Grenzen! Früher waren Fussballer noch Vorbilder und richtige Männer, heute sehen alle gleich aus und sind Selbstdarsteller. Traurige Entwickung!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial2 am 29.07.2018 10:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Selber schuld...

    Warum muss man in die grösste Hitze noch Fussball spielen? Ein kompletter Non Sens!!

  • Res am 29.07.2018 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    profi

    @mike ach nein, ich war selber auf dem bau und weis von was ich rede. auf das fussball niveau hätte ich mich nicht eingelassen.

  • Steff am 29.07.2018 00:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hitze

    Für diesen Lohn können die auch was leisten.

  • Urs annen am 28.07.2018 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    Steineklopfen

    28 grad zu heiss und zum karierende nach vae oder china wechseln und sich einen fetten millionen betrag abkassieren in diesen kalten länder

  • SR am 28.07.2018 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    auch Lösung....

    ab 28° sollte nicht mehr auf Kunstrasen gespielt werden....