Super League

27. Juli 2014 16:46; Akt: 27.07.2014 16:47 Print

FCZ fegt Vaduz 4:1 vom Platz – YB gegen Aarau 1:1

Auch Vaduz kann die Zürcher nicht stoppen. Angeführt vom starken Yassine Chikhaoui gewinnt der FCZ 4:1 und steht mit weisser Weste an der Tabellenspitze. YB und Aarau trennen sich 1:1 unentschieden.

Bildstrecke im Grossformat »
Zu Beginn ist es für Gashi zum Verzweifeln. Zwei Mal hat er die Führung auf dem Fuss, bevor Streller zum 1:0 trifft. Luzern spielt mutig mit. Vor allem Hyka fällt bei den Gästen positiv auf und erarbeitet immer wieder Torchancen. Am Schluss machen Streller und Gashi den Unterschied. Mit dem Schlusspfiff trifft Calla noch zum 3:0. Aarau erwischte den etwas besseren Start gegen die Young Boys. In der 35. Minute köpfte Dante Senger die Gäste in Führung. YB-Goalie Yvon Mvogo kann dem Ball nur noch nachschauen. Die Berner fanden aber in der zweiten Halbzeit eine Antwort in der Person von Yuya Kubo. Der Japaner kommt im Sechzehner frei zum Abschluss und Aarau-Goalie Mall kann sich so lange machen wie er will, er bleibt chancenlos. Kubo und Bern bejubelt den Ausgleich, danach schaffen es die Berner aber nicht mehr, zu- und weitere Treffer nachzulegen und müssen sich mit dem 1:1 gegen Aarau begnügen. Cecchini trifft früh zur überraschenden Führung des Aufsteigers. Mit einem Doppelschlag innert 2 Minuten von Chiumiento und Rodriguez kehrt der FCZ die Partie. Chikhaoui ist der Mann des Spiels. Seine Spielfreude steckt die ganze Mannschaft an. Hier erzielt er das 3:1. Im Wallis kommt Sion zu seinem ersten Heimspiel der Saison und empfängt den FC St. Gallen. Die FCSG-Fans dürfen sich freuen: Sie kommen kostenlos ins Stadion und dürfen gratis Raclette und... ... Weisswein geniessen. Christian Constantin beschreitet damit einen neuen Weg der Gewaltprävenzion. Die erste Halbzeit geht ziemlich ereignisarm zuende. Grosse Aufreger sind auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. In der 72 Minute schiesst Dimitris Christofi (Bild) nach der Vorarbeit von Léo Lacroix das einzige Tor der Partie und Sion zu drei weiteren Punkten. Nach 20 Minuten steht es bereits 2:0 für Thun. Christian Schneuwly lässt sich als Doppeltorschütze feiern. Ihm gelingt in der zweiten Halbzeit auch der Siegestreffer. Nur 1 Minute nach dem 2:0 startet Dabbur die Aufholjagd. Noch vor der Pause kann er sogar zum 2:2 ausgleichen. Kurz vor Schluss versagen dem Goalgetter die Nerven. Er trifft nicht vom Penaltypunkt. Kahraba zeigt eine gute Partie und ist ein ständiger Gefahrenherd, bis er in der 53. Minute mit gelb-rot vom Platz fliegt. Er lässt sich fallen und will einen Penalty. Für die Schwalbe wird er bestraft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

20 Minuten durfte sich der Aufsteiger im Rheinpark in Vaduz Hoffnungen auf eine Überraschung machen, dann sorgten Davide Chiumiento und Francisco Rodriguez mit ihren Toren innerhalb von zwei Minuten für die Wende, nachdem Ramon Cecchini den Gastgeber in der 8. Minute im Anschluss an einen Corner in Führung gebracht hatte. Chiumiento verwertete nach einem Lattenschuss von Chikhaoui den Abpraller zum 1:1, Rodriguez erzielte nach einem herrlichen Steilpass von Gilles Yapi mit einem satten Schuss unter die Latte die Zürcher Führung.

Für die Entscheidung und das Highlight der Partie sorgte kurz nach der Pause Yassine Chikhaoui. Mit einem herrlichen Schlenzer in die lange Ecke traf der Zürcher Captain zum 3:1. Für den Tunesier war es bereits der dritte Saisontreffer, nachdem er unter der Woche gegen Thun bereits zweimal getroffen hatte. Eine Viertelstunde später sorgte Chikhaouis Landsmann Amine Chermiti mit einem souverän verwandelten Foulpenalty für das Schlussresultat.

Die Zürcher, die bereits drei Partien bestritten haben, führen weiter mit dem Punktemaximum die Tabelle an. Die Liechtensteiner, die im fünften Duell mit den Zürchern in der Super League die fünfte Niederlage kassierten, sind weiterhin ohne Punkt.

YB und Aarau trennen sich 1:1

Obwohl die Young Boys ein deutliches Chancenplus aufwiesen, mussten sie sich bei der Heimpremiere vor gut 16'000 Zuschauern am Ende mit einem Punkt begnügen. Dante Senger hatte die Gäste in der 35. Minute mit einem Kopfball in Führung gebracht, Yuya Kubo glich kurz nach der Pause für das Heimteam aus. Kurz vor dem Treffer Kubos hatte Nuzzolo bereits den Ausgleich auf dem Fuss, als er am stark reagierenden Joël Mall scheiterte. Und nach einer guten Stunde war es wiederum Nuzzolo, der aus aussichtsreicher Position verzog. Letztlich traten die Berner im Angriff aber zu wenig effizient auf.

Vaduz - Zürich 1:4 (1:2)
4630 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 7. Cecchini 1:0. 21. Chiumiento (Chikhaoui) 1:1. 23. Rodriguez (Yapi) 1:2. 51. Chikhaoui (Chiumiento) 1:3. 66. Chermiti (Foulpenalty/Foul an Chermiti) 1:4.
Vaduz: Jehle; Untersee, Stahel, Grippo; Cecchini, Muntwiler, Polverino (73. Kryeziu), Lang (82. Ciccone); Neumayr; Abegglen (61. Sutter), Pak.
Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Kecojevic, Djimsiti; Rodriguez, Yapi, Kukeli, Schönbächler; Chiumiento (82. Buff), Chikhaoui (88. Rossini); Chermiti (76. Etoundi).
Bemerkungen: 21. Lattenschuss Chikhaoui. Vaduz ohne Baron, Flatz, Pergl, Sara, Schürpf und von Niederhäusern (alle verletzt), Zürich ohne Gavranovic, Kajevic, Raphael Koch und Sadiku (alle verletzt). Verwarnungen: 33. Cecchini (Foul). 41. Polverino (Foul). 60. Rodriguez (Unsportlichkeit). 91. Stahel (Foul).

Young Boys - Aarau 1:1 (0:1)
16'917 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 35. Senger (Lüscher) 0:1. 51. Kubo (Nuzzolo) 1:1.
Young Boys: Mvogo; Wüthrich (46. Nuzzolo), Bürki, Rochat; Sutter, Gajic, Costanzo, Lecjaks; Steffen (68. Zarate), Frey, Kubo (75. Afum).
Aarau: Mall; Nganga, Martignoni (70. Garat), Jäckle, Thaler, Jaggy; Burki, Lüscher (60. Wieser); Andrist, Gygax; Senger (75. Gauracs).
Bemerkungen: 45. Lattenschuss Gygax. 89. Kopfball von Garat an die eigene Latte. Young Boys ohne Wölfli, Gerndt, Vilotic, Von Bergen, Vitkieviez, Fekete (alle verletzt) und Sanogo (gesperrt), Aarau ohne Bulvitis, Feltscher (verletzt), Romano (rekonvaleszent), Djuric und Mickels (noch nicht qualifiziert). Verwarnungen: 16. Martignoni (Foul). 85. Andrist (Schwalbe).

Zum Liveticker im Popup

(sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rüdiger am 27.07.2014 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    FCZ!

    bin für den fcz. wäre wieder mal toll einen guten start in die saison hinzulegen ;D

  • moldovan am 27.07.2014 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    super

    Finde es super das momentan eine Mannschaft die Tabelle anführt, die attraktiven Offensivfussball spielt. Ist zwar noch sehr früh in der Saison aber es macht spass den Zürchern zuzusehen.

  • Brigitte wyss am 27.07.2014 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    yassine

    diese zürcher sind ja unglaublich gut!!! Schweizer Meister

Die neusten Leser-Kommentare

  • El Fenomeno am 27.07.2014 19:34 Report Diesen Beitrag melden

    Vaduz isch eus eus ganz allei..

    Was für eine Stimmung beim Zürcher "Heimspiel".. hat richtig spass gemacht..

  • Hans Koller am 27.07.2014 18:07 Report Diesen Beitrag melden

    Wie YB!

    Bwaha süss die Zürcherli. Jetzt denken sie schon an den Meistertitel. YB lässt grüssen. Am Ende prangt ein grosses Loser-L auf der Stirn und vom FCB bekommen sie nur den Hintern zu sehen.

    • titto am 27.07.2014 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ hansi

      ende saison werden wir es sehen wer meister wird! nur weil m.shiva in basel arbeitet seit ihr nicht allwissend....

    • Hans Koller am 28.07.2014 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      Wann?

      Ja diese "wir werden sehen" Sprüche höre ich seit (hier mit T) 5 Jahren. Wann genau sehe ichs denn jetzt? Lächerlich unsere Konkurrenz.

    einklappen einklappen
  • moldovan am 27.07.2014 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    super

    Finde es super das momentan eine Mannschaft die Tabelle anführt, die attraktiven Offensivfussball spielt. Ist zwar noch sehr früh in der Saison aber es macht spass den Zürchern zuzusehen.

  • Patric Meyer am 27.07.2014 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SR-Assistenten bei YB-Aarau

    Werden die SR-Assistenten eigentlich auch geschult? Wenn sie die Offside-Regel nicht kennen, sollten sie vielleicht besser zuhause bleiben. Ärgerlich sowas!

  • Pächter am 27.07.2014 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glunggä ghört am Ueli

    YB punktet gegen Aarau!!!!!!! Jetzt zünden sie aber Stufe 17 Wer will sie jetzt noch stoppen;-)