Super-League-Transfer

04. Juni 2014 11:33; Akt: 04.06.2014 11:33 Print

FC St. Gallen holt Albert Bunjaku

Während die Welt auf die Fussball-WM schaut, arbeiten die Super-League-Teams an der kommenden Saison. Der FC St. Gallen verstärkt sich mit Ex-Nationalspieler Albert Bunjaku.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ostschweizer sichern sich die Dienste von Stürmer Albert Bunjaku, der vom 1. FC Kaiserslautern aus der 2. Bundesliga zu St. Gallen stösst. Er hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Bunjaku hatte in der vergangenen Saison einen Grossteil der Spiele nach einer Knieoperation verpasst. Zuletzt zeigte der ehemalige Schweizer Internationale Aufwärtstendenzen bei Spielen mit der neugegründeten Nationalmannschaft des Kosovo.

«Dass wir Albert Bunjaku verpflichten konnten, ist ein Glücksfall für uns. Er ist ein Spieler, der seine Torqualitäten auch schon in der 1. Bundesliga hinlänglich unter Beweis gestellt hat. Er kann aufgrund seiner technischen Qualitäten sowohl im Sturm als auch auf der Spielmacherposition agieren und ist sehr effizient im Abschluss. Albert hat zudem grosse Leaderqualitäten und wird der Mannschaft auch in dieser Hinsicht weiterhelfen», ist Trainer Jeff Saibene hoch erfreut über den Neuzugang.

Für Bunjaku selber war es an der Zeit, zurück in die Schweiz zu kehren, für die er einst sechs Einsätze in der A-Nationalmannschaft absolviert hatte: «Der Zeitpunkt ist ideal für mich, ich bin nach meiner Operation wieder voll fit und top motiviert. Der FC St. Gallen hat sich sehr um mich bemüht und das Konzept hat mich überzeugt. Hier wird langfristig etwas aufgebaut, das ich sehr gerne unterstützen möchte, und ich freue mich, bald in Grün-Weiss auflaufen zu können.»

(ofi)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr.X am 04.06.2014 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fan, aber realsit

    Das sagte man von Keita auch, dass er ein Toptransfer sei.

  • Pat.Si am 04.06.2014 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Good luck

    War nicht auch Keita ein Glücksfall? Im Fussball ist Glück schon fast ein wenig naiv... warum wollte ihn keiner? Zum FCSG zu gehen ist ein klarer Rückschritt. Ich hoffe es gibt dann eine Ausstiegsklausel für den FCSG!

  • Espe am 04.06.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Willkommen Prinz Albert

    Auf eine gute Zusammenarbeit in Grünweiss!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr.X am 04.06.2014 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fan, aber realsit

    Das sagte man von Keita auch, dass er ein Toptransfer sei.

  • Pat.Si am 04.06.2014 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Good luck

    War nicht auch Keita ein Glücksfall? Im Fussball ist Glück schon fast ein wenig naiv... warum wollte ihn keiner? Zum FCSG zu gehen ist ein klarer Rückschritt. Ich hoffe es gibt dann eine Ausstiegsklausel für den FCSG!

  • Espe am 04.06.2014 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Willkommen Prinz Albert

    Auf eine gute Zusammenarbeit in Grünweiss!

  • Travel am 04.06.2014 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Typ

    Da sieht man wie die beim FcBasel pennen! Die kaufen lieber einen Bananenbieger der nichts bringt!! Guter Transfer für St.Gallen!

    • timo am 04.06.2014 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      in dr tabälle...

      5 x hintereinander schweizer meister und du willst sagen der fc basel pennt? einfach nur lächerlich

    einklappen einklappen
  • McWeber am 04.06.2014 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Wie denn?

    Zuerst für die Schweizer A-Nati spielen und dann für Kosovo? Wie geht das denn??

    • Eki am 04.06.2014 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Doppelbürger

      Wenn ein staat neu gegründet wurde und du diesen pass besitzt kannst du dir aussuchen für wenn du spielst.. Wäre bei Shakiri, Behrami und Xhaka auch möglich aber nicht sehr lukrativ..!

    einklappen einklappen