Super League

08. Dezember 2014 07:21; Akt: 08.12.2014 07:41 Print

Kahraba scheitert bereits zum zweiten Mal

Kurz vor 22 Uhr verschwand Mahmoud Kahraba nach der Niederlage gegen YB am Samstag in den Katakomben des Letzigrundes. Es war ein Abgang ohne Wiederkehr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knapp sechs Monate nach seiner leihweisen Verpflichtung kehrt Mahmoud Kahraba GC wieder den Rücken. Völlig frustriert hat der 20-jährige Ägypter seinen Spind geräumt. «Mein Problem ist, dass ich kaum gespielt habe», sagt Kahraba vor seinem Abflug in die Heimat ohne Wiederkehr – zumindest nicht zum Rekordmeister. «Für mich ist es wichtig, dass ich regelmässig zum Einsatz komme. Auch wegen der Nationalmannschaft», so der Ägypter.

In der laufenden Meisterschaft kam Kahraba zu nur elf Einsätzen. Davon allerdings lediglich zweimal über 90 Minuten. In insgesamt 500 Spielminuten erzielte der offensive Mittelfeldspieler zwei Tore. Getroffen hat der 20-Jährige just in jenen zwei Partien, in denen er über die volle Distanz zum Einsatz kam. Viermal stand er nicht einmal im Kader.

Ärger über den Trainer

«Es ist GC in der Vorrunde nicht gut gelaufen und ich hätte der Mannschaft gerne mehr geholfen. Aber der Trainer hat mir keine Chance gegeben», klagt Kahraba. Gesprochen habe Michael Skibbe mit ihm darüber nicht. «Ich habe immer gut trainiert. Da kann man gerne bei meinen Teamkollegen nachfragen», so der 3-fache Internationale.

Wohl auch, weil der GC-Trainer nicht viel zu sagen hatte. Denn die Leihe von Kahraba, der bei seinem Stammverein Enppi Club Vertrag bis Sommer 2016 hat, wäre Ende Dezember sowieso zu Ende gegangen. Und die vom Erstligisten aus Kairo festgeschriebene Ablösesumme beträgt eine Million Euro – zu viel für das schmale Budget des Grasshopper Club.

Dank an Ex-Captain Salatic

Damit endet für Kahraba zum zweiten Mal ein Abenteuer in der Schweiz nach lediglich einer halben Saison. In der vergangenen Spielzeit spielte er leihweise für den FC Luzern und wurde trotz sieben Toren in 16 Partien wegen Disziplinlosigkeiten gegenüber Mitspielern, Funktionären und dem Trainer suspendiert. «Ich habe mich wohlgefühlt bei GC. Vor allem der ehemalige Teammanager Heinz Kost und Captain Vero Salatic haben sich sehr um mich gekümmert und ihnen möchte ich deshalb für ihre Unterstützung danken.»

Kahraba hat eine Offerte von Meister Al Ahly vorliegen, die er allerdings noch nicht angenommen hat. «Ich habe noch Zeit», so Kahraba. Wars das nun mit dem Europa-Abenteuer für den jungen Nordafrikaner? Kahraba: «Europa bleibt mein Traum, aber dazu muss ich spielen.» Neben dem Angebot des ägyptischen Meisters an Kahraba, sind auch drei Schweizer Vereine an dessen fussballerischen Talent interessiert – den abgebrochenen Abenteuern zum Trotz.

(ete)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rz am 08.12.2014 08:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCL

    Er kann sich ja für den Posten des Sportchef bei FCL bewerben. Dann hat er eine Job bis Sommer 15 und kann dann wieder zurück als Spieler. Länger bleibt ja beim FCL keiner.....

  • hopper am 08.12.2014 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Er hätte es ja in den Beinen. War aver in seinen Einsätzen immer ein Absolutes Ärgernis. Denke aber er könnte es immer noch schaffen wenn das Umfeld stimmt.

  • adi am 08.12.2014 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pro fcl

    recht hast du.würde ihn mit handkuss nehmen, denke jedoch dass ee zu teuer für uns ist.was sehr zragisch ist da er letzte saison ja bei uns spielte.ev nochmals ausleihen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • adi am 08.12.2014 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    pro fcl

    recht hast du.würde ihn mit handkuss nehmen, denke jedoch dass ee zu teuer für uns ist.was sehr zragisch ist da er letzte saison ja bei uns spielte.ev nochmals ausleihen.

  • hopper am 08.12.2014 14:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Er hätte es ja in den Beinen. War aver in seinen Einsätzen immer ein Absolutes Ärgernis. Denke aber er könnte es immer noch schaffen wenn das Umfeld stimmt.

  • nadine handtasche am 08.12.2014 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Skibbe weg

    Skibbe ist ein Löli, warum setzter Talente wie Merkel oder Karabba nicht ein. Grosses Lob an Salatic, du hast dich wirklich schweinsteigermässig um den jungen Ägypter gekümmert.

    • Name am 08.12.2014 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Besser

      Salatic sollte sich besser auf dem Platz bemühen, seine Arbeit zu erledigen und nicht in gewohnter null bock Manier auf dem Feld rumtölpeln!

    einklappen einklappen
  • Gu dkgdjd am 08.12.2014 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fcl fan

    die haben genügend spieler sie brauchen ihn nicht Komm zurück nach luzern, benimm dich, schiess tore und du bist der grosse held

  • LFC-Fan am 08.12.2014 11:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCL sucht einen Retter

    Ich denke, der FCL wäre jetzt froh, wenn sie ihn noch hätten...

    • jdidbe am 08.12.2014 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      mh

      denke ich auch

    • dialsdfh am 08.12.2014 13:52 Report Diesen Beitrag melden

      äh jo

      Denke nicht, dass er ein guter Verteidiger ist..

    einklappen einklappen