«Time-out»

29. Dezember 2011 18:17; Akt: 29.12.2011 18:46 Print

Die Flyers haben das Turnier unterschätzt

von Klaus Zaugg - Die Kloten Flyers sind beim Spengler Cup kläglich gescheitert und nach dem 1:5 gegen Vitkovice ausgeschieden. Weil sie das Turnier nicht ernst genommen haben.

Bildstrecke im Grossformat »
Der HC Davos gewinnt zum 15. Mal in der Vereinsgeschichte den Spengler Cup. Das Team von Arno Del Curto besiegt im Final den KHL-Vertreter Dinamo Riga knapp mit 3:2. Dinamo-Trainer Pekka Rautakallio konnte die Final-Pleite trotz grossem Einsatz an der Bande nicht verhindern. Seine Mannschaft konnte nur zeitweise ihre Leistung abrufen. Dinamo Riga qualifiziert sich nach dem HCD als zweite Mannschaft für den Final. GA Wolfsburg konnte lange Zeit mithalten. Nicht nur das: Über weite Strecken waren sie sogar die bessere Mannschaft. Am Schluss schaute dennoch ein 4:1-Sieg für die Letten heraus. Finale O-ho! Dank einem 4:2-Sieg gegen die Widersacher aus Vitkovice steht der HCD am Spengler Cup im Finale. Allerdings lieferten die Tschechen dem Gastgeber einen harten Fight. Und überdies zeigte sich HCD-Coach Arno Del Curto oft unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Wolfsburg schafft die Überraschung und wirft das Team Canada aus dem Turnier. Mit 3:2 nach Penaltys müssen sich die Favoriten gegen den Underdog aus Deutschlang geschlagen geben. Domenico Pittis kann es kaum fassen. Am Freitag spielt Wolfsburg gegen Dinamo Riga um den Finaleinzug am Spengler Cup. Den anderen Halbfinal bestreiten der HC Davos und Vitkovice. Anders Eldebrink muss zusehen, wie seine Spieler während 60 Minuten nicht auf Touren kommen. Für Torhüter Ronnie Rüeger war es ein Turnier zum Vergessen. Die Tschechen vom HC Vitkovice stehen dagegen als dritter Halbfinalist fest. Wer hätte das gedacht? Gleich mit 8:1 fertigt Gastgeber Davos das Team Canada ab. Massgeblich mitverantwortlich für das Davoser Torfestival: Petr Sykora mit drei Toren. Nach dem zweiten Drittel stand es 2:1 für Davos - hernach brachen die Kanadier ein. Gruppensieg! Dinamo Riga bleibt auch gegen die Grizzly Adams Wolfsburg ungeschlagen. Mangelnden Kampfgeist oder Siegeswillen müssen sich die Wolfsburger aber gewiss nicht vorwerfen lassen. Endstation Maris Jucers: Lange bissen sich die Deutschen die Zähne an Rigas Hintermann aus. Leonardo Genoni (m.) sichert seiner Mannschaft mit einer grandiosen Parade kurz vor Schluss den Sieg. Seine Teamkollegen bedanken sich bei ihrem Schlussmann. Die HCD-Fans haben Grund zu feiern. Nach dem 2:1 über Vitkovice kann der HCD morgen um den Gruppensieg spielen. Reto von Arx (r.) und seine Mannschaft hat die Aufgabe gegen die punktelosen Tschechen souverän gemeistert. Nun geht es morgen gegen das Team Kanada. Die Flyers können wieder lachen! Das überzeugende 6:0 gegen Wolfsburg ist gleichzeitig der erste Sieg am Spengler Cup. Wolfburgs Keeper Daniar Dshunussow kann die Scheibe im letzten Moment sichern. Matchwinner ist Roman Wick (m.). Der Stürmer trifft doppelt, sein zweites Tor zum 6:0 ist besonders sehenswert. Das Team Canada feiert gegen Vitkovice einen klaren 7:1-Sieg. Die Kanadier haben gut lachen. Die Tschechen wussten oft nicht, was sie machen sollen. Die Kloten Flyers kassieren beim 2:9 gegen Dinamo Riga fast ein «Stängeli». Riga-Trainer Pekka Rautakallio scheint trotz des klaren Resultats nicht alles zu passen. Die Klotener kamen gegen die Letten meistens einen Schritt zu spät.

Die besten Bilder des Spengler Cups.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Servette war beim letzten Spengler Cup bis ins Halbfinale gekommen und verpasste dort nach einer 3:0-Führung gegen den späteren Turniersieger St. Petersburg nur ganz knapp eine veritable Sensation (Schlussresultat 3:4).

Umfrage
Wer gewinnt den Spengler Cup?
61 %
39 %
Insgesamt 2620 Teilnehmer

2011 sind die Kloten Flyers als zweites Schweizer Team neben dem HC Davos nach Davos berufen worden. Und haben versagt. Die Fehlgriffe von Torhüter Ronnie Rüeger sind auf den ersten Blick der Grund für das Scheitern. Rüeger ist einer der grossen Torhüter unserer Liga – aber dieser Spengler Cup war nicht sein Turnier. Er erreichte in der Partie gegen Vitkovice lediglich eine Fangquote von 82,76 Prozent. Auf diesem Niveau ist ein Sieg nur möglich, wenn der Goalie mehr als 90 Prozent der Schüsse abwehrt. Der Torhüter ist immer schuld. Und doch greift diese Erklärung zu kurz.

Nicht genügend Seriosität

Die Kloten Flyers haben dieses Turnier nicht ernst genug genommen. Sie sind nicht mit der nötigen Seriosität an die Aufgabe herangegangen. Anders als Servette vor einem Jahr haben sie ihr Kader fürs Turnier nicht mit Ergänzungsspielern verbreitert. Selbst der HC Davos hat für den diesjährigen Spengler Cup vier Spieler geholt: Pavel Brendl, Janne Niinimaa, Robbie Earl und Torhüter Reto Berra. Kloten hat sich mit der Verpflichtung von NHL-Saurier Michael Nylander (39) begnügt. Co-Trainer Felix Hollenstein sagt denn auch gegenüber 20 Minuten Online: «Wir hatten während der Meisterschaft viele verletzte Spieler und mussten deshalb die besten Spieler oft zu stark belasten. Das hat sich nun ausgewirkt. Wir waren uns dieser Problematik sehr wohl bewusst und wollten unbedingt die Mannschaft fürs Turnier mit mehreren Spielern verstärken. Aber diese Forderung konnte unser Sportchef nicht erfüllen.»

Der Spengler Cup wird leichthin als Plauschturnier bezeichnet. Die Kloten Flyers mussten als NLA-Spitzenteam erfahren, auf welch hohem Niveau an dieser vermeintlichen «Hockey-Chilbi» gespielt wird. Tempo, Intensität und taktische Disziplin sind auf einem höheren Level als bei gewöhnlichen NLA-Qualifikationsspielen. Konzentrationsschwächen werden sofort bestraft.

Blamage auf dem Präsentierteller

Wer beim Spengler Cup Erfolg haben will, muss sich so vorbereiten wie auf eine Playoffserie. Wer es nicht tut, riskiert eine Blamage die vom Schweizer Fernsehen live in alle Schweizer Stuben übertragen wird. Natürlich hat ein Scheitern beim Spengler Cup keine Folgen. Aber Präsident Jürg Bircher sucht Investoren, die bereit sind, die Kloten Flyers zu übernehmen und den Spielbetrieb künftig zu finanzieren. Kaufentscheide für Sportunternehmen sind nie rational. Im Sport kann nur ein kleines Vermögen machen, wer mit einem grossen Vermögen beginnt. Solche Kaufentscheide sind emotional. Ein toller Spengler Cup hätte dem Präsident die Suche nach diesen Investoren schon ein bisschen erleichtert.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Bluemer am 29.12.2011 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klaus sieht's richtig

    Eigentlich Wissens ja alle... Kloten ist Pleite aber niemand will's Sehen , dass will uns Klaus sagen.

  • Gspunne am 29.12.2011 23:00 Report Diesen Beitrag melden

    Vergleich hinkt

    Letztes Jahr war Servette die Überraschung, heuer Wolfsburg. Kloten hat heute eindeutig eine schlechte Visitenkarte abgegeben. Schade. Hätte auch mehr von ihnen erwartet.

    einklappen einklappen
  • Hansjürg am 29.12.2011 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Zukunft

    Und wo war die Chance für die Jugend? Wer sich weiterentwickeln will, muss bereit sein neue Wege zu gehen. Kloten und vor allem deren Führung hat manches verpasst. Es wird schwer und eng für deren Zukunft, vor allem wenn da nicht noch ein Hauch von Arroganz gegenüber dem Schicksal ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martin T. am 31.12.2011 09:08 Report Diesen Beitrag melden

    Kloten war lustlos und uninspiriert!

    1. Das Turnier kam für Kloten zu einem ungünstigen Zeitpunkt, Grund: Dauerverletzte, bis jetzt total unkonstante Saison, Negativschlagzeilen betr. Finanzen. 2. Um Verstärkungsspieler bemühte sich Kloten, aber niemand stellte sie uns zur Verfügung, verständlich, aber auch ein Armutszeugnis! 3. Trotz allem, ich habe schon Lust, Wille, Herz und Einsatzbereitschaft erwartet...., leider wurden wir Kloten-Fans total enttäuscht. Bitte nie mehr am Spengler Cup teilnehmen!

  • Pedro am 30.12.2011 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Plauschturnier

    Der SC ist eben kein Plauschturnier, es ist ein SPEED-Turnier. Es ist schon so, dass sich bei diesem Turnier niemand verletzen will, deshalb wird auch weniger auf den Koeper gespielt und darum haben "Rumpel-Mannschaften" da keine Chance. Aber wenn eine Mannschaft das Turnier nicht wirklich ernst nimmt und die Spielweise anpasst, dann kommt es halt so raus wie bei Kloten.

  • HCD Fan am 30.12.2011 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    Danke das sie es zur Kenntnis nehmen

    Wieso soviel Energie verpuffen für die Konkurrenz? Zum Glück Verpufft Davos dort seine ganze Energie für die Saison!!! Sonst würde ja wahrscheinlich Davos ca bei 36 Titeln stehen und nicht bei 30. Aber ja Finanzierung hin oder her. Man sollte vielleicht auch mal den Aufwand sehen, welcher der Verein betreibt und wie viel das in die Club Kasse geht muss mann vielleicht auch mal aus einem anderen Winkel anschauen. Wie viel bekommt nur schon wieder jeder Verein der ein Spieler zur Verfügung stellt??

    • saas am 31.12.2011 15:27 Report Diesen Beitrag melden

      nada

      "Wie viel bekommt nur schon wieder jeder Verein der ein Spieler zur Verfügung stellt??" -> ziemlich genau nichts

    einklappen einklappen
  • Jan D'Arc am 30.12.2011 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo Kloten

    Wieso soll sich ein Ligateam zur Finanzierung und Legendenbildung der Konkurrenz ins Zeug legen? Der Sinn, der Wert und der Zweck des SC sind höchst umstritten, dem mit vollem Einsatz zu Lasten der Erholungsphase Nahrung zu geben würde mir auch nicht einfallen.

    • FS am 30.12.2011 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genau...

      Genau so ist es. Für was einen Ligakonkurrenten unterstützen?

    • Lueger am 30.12.2011 11:27 Report Diesen Beitrag melden

      Anpacken

      Die Jeanne d'Arc war aber sozialer. Neid ist ein schlechter Ratgeber um so durchs Leben zu watscheln. Die anderen Clubs sollen sich halt auch ins Zeug legen um an Geld zu kommen. Nicht nur dumm rumquatschen und auf der faulen Haut liegen

    • Angi Schaffhausen am 30.12.2011 11:42 Report Diesen Beitrag melden

      Zu Hause bleiben

      Wer nicht gewillt ist 100% Einsatz an einem Turnier zu zeigen, der soll zu Hause bleiben und die Ferien geniessen - ganz einfach! Kloten wurde ja nicht gezwungen am Spengler Cup mit zu spielen!

    • Marc am 30.12.2011 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      HCD

      Ja Kloten hatte zuhause bleiben sollen, die haben echt ... Gespielt, wer nicht 100% gibt hat nichts am SC zu suchen. Die Klotenfans sollten den SV nicht klein reden nur weil ihr Team nicht das Zeug hat mitzuhalten. HCD im Eishockey und FCB im Fußball, die spielen immer mit Herz und Köpfchen!

    • bene us Züri am 30.12.2011 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      ja gell...

      Marc, ist halt am "coolsten" im Fussball und Eishockey die Favoriten zu unterstützen. Nur dass der FCB es fertig bringt, mit eigener finanzierung zu überleben. Im Gegensatz zum staatlich subventionierten HCD. Modefan!

    einklappen einklappen
  • Highlander am 30.12.2011 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Immer die selben Schwächen.

    Ich bin ein grosser Kloten Fan. Muss leider feststellen das sie aus meiner Sicht immer das gleiche falsch machen. Die Pässe sind nur selten genau. Die Ausrede das wir fiele Verletzte haben, lass ich nicht gelten. Denn das ist ja schon die ganze Spielzeit so. Also sollte man sich daran gewöhnt haben. Die meisten Schüsse sind immer genau auf den Torhüter, man versucht ihn nur selten auszuspielen das konnten sie letzte Spielzeit sehr gut. Der HCD kann das und darum ist er so stark Aber ich nehme das Scheitern so hin und hoffe das die Jungs etwas gelernt haben.

    • Yves Lüthi am 30.12.2011 09:45 Report Diesen Beitrag melden

      Da muss ich zustimmen

      Vollkommen richtig, aber auch Ronnie Rüeger muss mit Flückiger ausgewechselt werden, er ist zu alt...

    • FS am 30.12.2011 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Auswechseln??

      Schau mal das Torverhältnis in der Meisterschaft an!!!

    einklappen einklappen