Selbstversuch

07. Juni 2013 13:55; Akt: 28.06.2013 08:17 Print

Wie schwierig ist eigentlich Töggele?

von A. Bättig & R. Fehr - Wenn Männer Frauen bei irgendwas wirklich überlegen sind, dann beim Tischfussball. Auch Andreas und Reto haben noch nie gegen Damen verloren. Bis sie Noemi und Trix trafen.

(Kamera/Schnitt: Marion Bangerter und Debby Galka)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Tischfussball oder Töggele, ist in der Schweiz weit verbreitet. Es gibt kaum jemanden, der nicht schon mal am Tisch versucht hat, den Gegner auszutricksen oder mit roher Gewalt den Ball ins Tor zu dreschen. Ebenso verbreitet ist die Meinung, dass man selbst zumindest lokal zu den fast Unschlagbaren gehört. Auch die 20-Minuten-Redakteure Andreas und Reto hatten diese Selbstüberzeugung und forderten daher mit Trix und Noemi zwei ehemalige Weltmeisterinnen und noch immer zwei der besten Spielerinnen der Schweiz heraus.

Damit wir eine reale Chance hatten, mussten die beiden Damen nach dem ersten normalen Spiel beim zweiten Durchgang mit Box- respektive Ofenhandschuhen antreten und im letzten Versuch zusätzlich mit einer Brille, welche die Sicht stark beeinträchtigte. Die Regeln waren schnell erklärt, jede Partie ging auf 7 Tore. Wir erzielten dabei ganze zwei Treffer. Der Abend geht als einer unserer schmachvollsten in die Geschichte ein.

Reto: Erinnerung an Nadal

Ich fange mal mit allgemeinen Bemerkungen an: 1. Ich hab wirklich schon lange nicht mehr getöggelet. 2. Ich fühlte mich an diesem Tag nicht besonders. 3. In der Verteidigung bin ich eh besser als im Sturm. 4. Ich kannte die Fähigkeiten meines Partners Andreas überhaupt nicht, was das Zusammenspiel offensichtlich erschwerte. 5. Ein Torhüter kann meiner Meinung nach auch mal einen Ball halten. Das sollen alles keine Ausreden sein. Ich wollte das nur mal gesagt haben.

Klar, beim normalen Spiel habe ich mit einer Kanterniederlage gerechnet, aber mindestens mit den Handicaps Brille UND Handschuhe habe ich auf eine ehrenvolle Niederlage gehofft. Mindestens. So drei bis vier Tore hätten da möglich sein müssen. Dieses 1:7 schmerzt sehr. Ich erinnere mich nicht, dass ich bei irgendwas, irgendwo, irgendwann schmählicher verloren hätte. Und fast noch fieser waren die aufmunternden Worte der zwei Siegerinnen, die uns als faire Spieler lobten. Es erinnerte an Rafael Nadal, wenn er nach seinen Partien einen krass unterlegenen Gegner noch als starken und gefährlichen Spieler bezeichnet. Da waren die Kommentare der männlichen Zuschauer einiges direkter. Sie bezeichneten unsere Leistung mit einem Wort: «unterirdisch.» Ich würde gerne widersprechen, aber kann leider nicht.

Andreas: Wir sind Vize-Weltmeisterinnen!

Gerade bei solch desaströsen Niederlagen – nennen wir sie die Schande von Olten – ist man ja oft versucht, sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe zu schieben. Ich will das nicht machen. Nein, ich möchte ganz nüchtern hier Fakten festhalten, dann kann jeder selber seine Schlüsse ziehen. Schauen wir uns zuerst die Torbilanz an: 21 Tore kassiert, 2 geschossen (davon eines vom Sturm). Im Sturm war: Reto Fehr.

Nach dem Spiel sagte ein Profi des Töggeliklubs Olten, dass die wichtigste Position auf dem ganzen Feld die Mittelfeldspieler sind. Nur wenn man Mittelfeldduelle gewinnt, bekommt man im Sturm Bälle, um Tore schiessen zu können. Im Mittelfeld spielte: Reto Fehr. Linkshänder, so der Experte, hätten im Mittelfeld einen Vorteil, weil sie mit ihrer starken Hand dominieren können. Zufälligerweise hatte ich tatsächlich einen Linkshänder in meinem Team. Das hätte eigentlich – EIGENTLICH – ein Glücksfall sein können. Sein Name: Reto Fehr.

Man muss nun kein Gilbert Gress sein, um daraus Schlüsse bei der Spielanalyse ziehen zu können. Aber gut, wir haben im Team verloren. Eines darf man bei aller Peinlichkeit nicht vergessen: Wir haben gegen Weltmeisterinnen verloren. Reto und ich sind immerhin Vize-Weltmeisterinnen.


Wer am Töggeli-Kasten nicht wie Reto und Andreas untergehen will, für den haben die Profis folgende Tipps parat:

Die Verteidigung:

Töggeli-Trick: Snake

Angriff:

(Kamera: Debby Galka/Marion Bangerter; Schnitt: Reto Hüttenmoser; Teaserbild: Silvio Bösch)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Priska am 27.06.2013 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..naja..

    ..männer verlieren einfach nicht gerne und konfrontieren einem als frau lieber mit ausreden warum sie gerade verloren haben...die meist gehörte ausrede...das war glück ;-) ..tögele hat meiner meinung nach nur mit technik und übung zu tun....auch das schaffen eir als frauen heutzutage.

    einklappen einklappen
  • Tög Gele am 27.06.2013 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klasse

    Sehr schön, solche Beiträge sind zwischendurch genau richtig: auflockernd, humorvoll, unterhaltsam. Hab mich in den beiden Töggelern wiedergefunden ;-) Daumen hoch!

  • Luki am 27.06.2013 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cooler Beitrag.

    Cooler Beitrag. Sympathisch und witzig gemacht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luki am 27.06.2013 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cooler Beitrag.

    Cooler Beitrag. Sympathisch und witzig gemacht.

  • Der Meister am 27.06.2013 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    Pfeiffen

    Was für Looser die 20min. Redakteure, gegen die hät ich locker gewonnen! Wers nicht glaubt jeden Freitag ab 20Uhr im Strauss, Ecke Militär/Langstr. vorbeikommen und mich Herausfordern! Nach the Master fragen^^

    • Mario am 27.06.2013 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Profi vs. Zuschauer

      Die beiden Herren sind keine Profis und nur Zuschauer. Die Frauen spielen aber schon sehr gut und gegen die wäre ich froh 1-2 Tore zu schiessen. Leider sind meine Kickerfähigkeiten schwer eingerostet.

    • Lexa am 27.06.2013 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Komm vorbei ;)

      Dann komm doch mal nach Olten und wir prüfen ob dein Mundwerk mithalten kann ;))

    • Lars am 28.06.2013 00:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Komme vorbei

      Hey ich komme nächste Woche mal Vorbei. Das reizt mich zu spielen :-) bin aber ein Absoluter Amateur :)

    einklappen einklappen
  • Priska am 27.06.2013 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..naja..

    ..männer verlieren einfach nicht gerne und konfrontieren einem als frau lieber mit ausreden warum sie gerade verloren haben...die meist gehörte ausrede...das war glück ;-) ..tögele hat meiner meinung nach nur mit technik und übung zu tun....auch das schaffen eir als frauen heutzutage.

    • Christian am 27.06.2013 23:31 Report Diesen Beitrag melden

      Spielerfahrung

      Wie lange spielen die Frauen schon Tischfussball?

    einklappen einklappen
  • Tög Gele am 27.06.2013 20:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klasse

    Sehr schön, solche Beiträge sind zwischendurch genau richtig: auflockernd, humorvoll, unterhaltsam. Hab mich in den beiden Töggelern wiedergefunden ;-) Daumen hoch!

  • Linus A. am 27.06.2013 19:36 Report Diesen Beitrag melden

    mag ich, +1

    Genau solche Beiträge mag ich sehr, man könnte allerdings noch etwas Hintergrundwisse anhängen.