Lugano-Talent Elia Riva

28. Februar 2019 11:02; Akt: 28.02.2019 11:02 Print

«Habe momentan andere Prioritäten als die NHL»

von Christian Botta - Er ist erst 21-jährig. Aber auf dem Eis verhält sich Luganos Verteidiger Elia Riva bereits wie ein Routinier.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trainer Greg Ireland hält deshalb grosse Stücke auf den Youngster, schenkt ihm viel Vertrauen und Eiszeit. Trotz seines zarten Alters hat Riva bereits 109 Spiele in der National League absolviert und kommt in dieser Saison auf eine bemerkenswerte durchschnittliche Eiszeit von 13 Minuten pro Spiel.

«Es ist schön, dass meine Arbeit geschätzt wird», freut sich der Tessiner, «aber ich muss mich auch bei meinen Teamkollegen bedanken. Gerade von den erfahrenen Spielern kann ich jeden Tag immer wieder Neues lernen, viel bei ihnen abschauen und daran wachsen.»

Tessiner Nati-Connection

Seine guten Leistungen haben dem aufstrebenden Jungverteidiger Anfang Monat ein Aufgebot für die Prospect-Spiele der Nationalmannschaft eingetragen. In den Spielen gegen Deutschland spielte er im selben Block wie Michael Fora und Luca Fazzini, zwei andere Tessiner. «Es war eine tolle Erfahrung und mit ihnen zusammen machte es diese noch spezieller», erzählt Riva und fügt mit einem Schmunzeln an: «Auf dem Eis haben wir ausschliesslich Tessiner Dialekt gesprochen.»

Ein wichtiges Element auf dem Weg nach oben waren für den zweimaligen Junioren-WM-Teilnehmer zu Beginn seiner National-League-Karriere die Einsätze bei den Ticino Rockets in der Swiss League: «Für meine Entwicklung war das sehr wertvoll, ich konnte mich in dieser Zeit enorm verbessern.» Er habe dort viel Eiszeit erhalten und sich in allen möglichen Spielsituationen zeigen können.

Der Rat des Vaters

Das Talent wurde Elia Riva quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater Luigi (50) war selbst Verteidiger, spielte für Ambri, Lugano und La Chaux-de-Fonds in der obersten Liga und bestritt für die Schweiz 20 Länderspiele sowie die WM 1992 in der damaligen Tschechoslowakei, bei der die Nati Vierte wurde.

«Wir haben eine exzellente Beziehung. Seine Ratschläge waren für mich schon immer enorm wertvoll, wir reden oft miteinander», verrät Elia Riva. Auch über eine mögliche Zukunft in der NHL? «Das ist ein Traum, aber kein kurzfristiges Ziel. Im Moment habe ich andere Prioritäten.» Beispielsweise, in den nächsten Tagen mit Lugano die Playoff-Qualifikation zu schaffen.

Eishockey

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mattia am 28.02.2019 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nhl

    Er ist ein guter Spieler. Aber mit 21 ungedrafted und nur 1.78m gross wird das sehr schwierig mit der NHL. Hoffe er wird ein hervorragender Spieler in der Nationalleague. Viel Erfolg Riva.

    einklappen einklappen
  • Gabriel am 28.02.2019 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Super Ausbildungskonzept

    Ein wirklich sympathischer Spieler! Und er zeigt, dass das Ausbildungskonzept mit den Ticino Rocket/GCK Lions/EVZ Academy in der Swiss League Früchte trägt. Ich finde es super, gibt es diese 3 Ausbildungsvereine in der 2 höchsten Liga in der sich junge Talente in Ruhe entwickeln können... Wünsche Riva für die Zukunft alles Gute!

    einklappen einklappen
  • Perry am 28.02.2019 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Forza Lugano

    Ich wünsche ihm viel Erfolg, egal wo er spielen wird.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gianmarco Meier am 28.02.2019 19:12 Report Diesen Beitrag melden

    LHC holt Oejdemark

    Victor Oejdemark wird nächste Saison in Lausanne Hc spielen.

  • Perry am 28.02.2019 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Forza Lugano

    Ich wünsche ihm viel Erfolg, egal wo er spielen wird.

  • Gabriel am 28.02.2019 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Super Ausbildungskonzept

    Ein wirklich sympathischer Spieler! Und er zeigt, dass das Ausbildungskonzept mit den Ticino Rocket/GCK Lions/EVZ Academy in der Swiss League Früchte trägt. Ich finde es super, gibt es diese 3 Ausbildungsvereine in der 2 höchsten Liga in der sich junge Talente in Ruhe entwickeln können... Wünsche Riva für die Zukunft alles Gute!

    • Bianconero am 28.02.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Farmteams... weg damit!

      Elia stünde auch ohne die Rockets da wo er jetzt ist. Er ist ein hochtalentierter Spieler, welcher seinen Weg sowieso gemacht hätte. Ich halte gar nichts von den Farmteams. Die schwächen nur die NLB und die Liga wird auch immer unattraktiver. Muss sehr motivierend sein, fast jedes Spiel mit dem Farmteam zu verlieren.

    • Pascal am 01.03.2019 14:13 Report Diesen Beitrag melden

      @Bianconero

      Alle Teams die es können ins A und die Swissleague zur Farmteam Liga machen wäre eine andere Variante...

    einklappen einklappen
  • Mattia am 28.02.2019 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nhl

    Er ist ein guter Spieler. Aber mit 21 ungedrafted und nur 1.78m gross wird das sehr schwierig mit der NHL. Hoffe er wird ein hervorragender Spieler in der Nationalleague. Viel Erfolg Riva.

    • Torontonian am 28.02.2019 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mattia

      Schwierig ist es sowieso, aber keineswegs unmöglich. Siehe Beispiel Mark Streit. Gruss aus Toronto.

    einklappen einklappen
  • marko 34 am 28.02.2019 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Super