Marco Bayer

10. Dezember 2008 23:20; Akt: 10.12.2008 22:24 Print

«Ich trete nicht gerne ab»

1989 debütierte Marco Bayer beim HCD. 2009 beendet der Verteidiger seine Karriere in Langnau.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Marco Bayer, fiel Ihnen die Entscheidung zum Rücktritt leicht?
Marco Bayer: Nein, ich trete Ende Saison nicht gerne ab. Aber einmal kommt der Zeitpunkt. Mit 36 bin ich nicht mehr der Jüngste und erhalte nun in Langnau die Chance, den Einstieg in ein anderes Business zu vollziehen.

Welche Funktion übernehmen Sie bei den Tigers?
Das ist noch offen. Sicher einen Job im Sportbereich.

Hat Ihre Meniskusverletzung den Entscheid mitbeeinflusst?
Minim. Nach der Opera­tion musste ich mich erneut einer Arthroskopie unterziehen. Nun kam der ernüchternde Bericht des Arztes: Ich falle noch einmal drei bis fünf Wochen aus ...

... und wären aber für die Playoffs bereit.
Sicher. Die lassen wir uns nicht mehr nehmen. Vorausgesetzt wir spielen weiterhin konstant und die Verletzungshexe belästigt uns nicht noch stärker.

Sie spielten für Davos, Chur, den ZSC, Kloten, Zug, Ambri, Rapperswil und seit 2007 in Langnau. Im Emmental scheint es Ihnen zu gefallen.
Ja, die ganze Familie fühlt sich hier wohl. Zudem sehe ich für den Klub gute Perspektiven. Er wird nun wieder ernst genommen. Ich bin sehr motiviert, mitzuhelfen, dass der SCL weitere Schritte nach vorne macht.

(pbt)