Final-Triumph des HCD

31. Dezember 2011 15:27; Akt: 31.12.2011 17:33 Print

«Immer schön, den Spengler Cup zu holen»

Zum 15. Mal geht der Spengler Cup an den Gastgeber. Darüber freuen sich Neulinge wie Routiniers im Team von Arno Del Curto gleichermassen.

Bildstrecke im Grossformat »
Der HC Davos gewinnt zum 15. Mal in der Vereinsgeschichte den Spengler Cup. Das Team von Arno Del Curto besiegt im Final den KHL-Vertreter Dinamo Riga knapp mit 3:2. Dinamo-Trainer Pekka Rautakallio konnte die Final-Pleite trotz grossem Einsatz an der Bande nicht verhindern. Seine Mannschaft konnte nur zeitweise ihre Leistung abrufen. Dinamo Riga qualifiziert sich nach dem HCD als zweite Mannschaft für den Final. GA Wolfsburg konnte lange Zeit mithalten. Nicht nur das: Über weite Strecken waren sie sogar die bessere Mannschaft. Am Schluss schaute dennoch ein 4:1-Sieg für die Letten heraus. Finale O-ho! Dank einem 4:2-Sieg gegen die Widersacher aus Vitkovice steht der HCD am Spengler Cup im Finale. Allerdings lieferten die Tschechen dem Gastgeber einen harten Fight. Und überdies zeigte sich HCD-Coach Arno Del Curto oft unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Wolfsburg schafft die Überraschung und wirft das Team Canada aus dem Turnier. Mit 3:2 nach Penaltys müssen sich die Favoriten gegen den Underdog aus Deutschlang geschlagen geben. Domenico Pittis kann es kaum fassen. Am Freitag spielt Wolfsburg gegen Dinamo Riga um den Finaleinzug am Spengler Cup. Den anderen Halbfinal bestreiten der HC Davos und Vitkovice. Anders Eldebrink muss zusehen, wie seine Spieler während 60 Minuten nicht auf Touren kommen. Für Torhüter Ronnie Rüeger war es ein Turnier zum Vergessen. Die Tschechen vom HC Vitkovice stehen dagegen als dritter Halbfinalist fest. Wer hätte das gedacht? Gleich mit 8:1 fertigt Gastgeber Davos das Team Canada ab. Massgeblich mitverantwortlich für das Davoser Torfestival: Petr Sykora mit drei Toren. Nach dem zweiten Drittel stand es 2:1 für Davos - hernach brachen die Kanadier ein. Gruppensieg! Dinamo Riga bleibt auch gegen die Grizzly Adams Wolfsburg ungeschlagen. Mangelnden Kampfgeist oder Siegeswillen müssen sich die Wolfsburger aber gewiss nicht vorwerfen lassen. Endstation Maris Jucers: Lange bissen sich die Deutschen die Zähne an Rigas Hintermann aus. Leonardo Genoni (m.) sichert seiner Mannschaft mit einer grandiosen Parade kurz vor Schluss den Sieg. Seine Teamkollegen bedanken sich bei ihrem Schlussmann. Die HCD-Fans haben Grund zu feiern. Nach dem 2:1 über Vitkovice kann der HCD morgen um den Gruppensieg spielen. Reto von Arx (r.) und seine Mannschaft hat die Aufgabe gegen die punktelosen Tschechen souverän gemeistert. Nun geht es morgen gegen das Team Kanada. Die Flyers können wieder lachen! Das überzeugende 6:0 gegen Wolfsburg ist gleichzeitig der erste Sieg am Spengler Cup. Wolfburgs Keeper Daniar Dshunussow kann die Scheibe im letzten Moment sichern. Matchwinner ist Roman Wick (m.). Der Stürmer trifft doppelt, sein zweites Tor zum 6:0 ist besonders sehenswert. Das Team Canada feiert gegen Vitkovice einen klaren 7:1-Sieg. Die Kanadier haben gut lachen. Die Tschechen wussten oft nicht, was sie machen sollen. Die Kloten Flyers kassieren beim 2:9 gegen Dinamo Riga fast ein «Stängeli». Riga-Trainer Pekka Rautakallio scheint trotz des klaren Resultats nicht alles zu passen. Die Klotener kamen gegen die Letten meistens einen Schritt zu spät.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu den Neulingen in der siegreichen Spengler Cup-Mannschaft 2011 gehört Lukas Sieber. Der Stürmer in Diensten des HC Davos darf im zarten Alter von 17 Jahren bereits zum ersten Mal die Trophäe des traditionsreichen Eishockeyturniers in die Luft stemmen. Es sei eine ganz grosse Sache für ihn, den Spengler Cup zu gewinnen, sagt er ins SF-Mikrofon. Und untertreibt wohl, wenn er sagt: «Wir werden sicher noch etwas feiern heute Abend».

Davon, dass es «immer schön ist, den Spengler Cup zu gewinnen», spricht Routinier Reto von Arx. Der Center muss es wissen, spielt er doch, von einem Abstecher zu den Chicago Blackhawks zur Jahrhundertwende mal abgesehen, seit 1995 im Landwassertal. «Die Halle ist voll, die Fans haben Freude. Der Spengler Cup ist ein schöner Abschluss des Hockeyjahres. Wir werden den Sieg heute geniessen, Silvester steht ja auch noch an. Morgen geniessen wir ihn auch noch einmal und am 2. Januar fahren wir bereits nach Ambri.»

Rizzi: «Gut fürs Schweizer Eishockey»

Sandro Rizzi zeigte sich nach dem 3:2-Finalerfolg gegen Dinamo Riga erleichtert, dass die fünfjährige Durststrecke endlich zu Ende gegangen ist. «Es war wieder einmal Zeit, dass wir den Titel geholt haben.» Die beiden frühen Tore zur 2:0-Führung seien wohl entscheidend gewesen, meinte Rizzi. «Der Sieg gegen ein KHL-Team ist schön für uns und gut fürs Schweizer Eishockey. Wir haben gezeigt, dass auch in der Schweiz Eishockey auf hohem Niveau gepspielt wird.»

Als fairer Verlierer gab sich Dinamo-Trainer Pekka Rautakallio. «Ich gönne dem HCD den Titel», sagte der ehemalige ZSC-Coach. «Davos hat gut gearbeitet und verdient gewonnen.» Im nächsten Jahr würde Rautakallio gerne wieder am Spengler Cup teilnehmen. Schliesslich sei der Event in der Altjahreswoche eine hervorragend organisiertes und gut besetztes Turnier.

(tat/pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Felix am 31.12.2011 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    langweilig und so....

    @langweilig: wenn für Dich der Puck zu schnell ist heisst das nicht dass Hockey langweilig ist... schneller schauen wäre was....

  • Dani am 31.12.2011 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation, ABER...

    Gratulation an den HCD, das einzige Team welches gutes Hockey gezeigt hat UND den Spengler Cup ernst genommen hat... (Ausser vielleicht Wolfsburg, aber die können nicht soooo viel leisten). ABER bitte, ich möchte ENDLICH über die Festtage ECHTES Ligahockey in den NLA Stadien sehen! Nichts gegen den HCD und den Spengler-Cup, aber lasst den HCD sein Turnierchen spielen und die anderen Vereine Liga spielen!!!!

  • vreni wirth am 31.12.2011 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HCD

    ich Gratuliere dem HCD zum Spengler Cup.en HCD Fan

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pascal am 01.01.2012 03:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schwächster Spengler Cup aller Zeiten?!

    Ich empfand den vergangenen Spengler Cup als einer der Schwächsten. Durchschnittlich bis schwach besetzte Teams, zu klare Resultate, zu wenig Spektakel. Für mich verliert der Spengler Cup von Jahr zu Jahr an Fans.. Trotzdem Gratulation an Davos!

  • FS am 01.01.2012 01:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Letzter Titel...

    Hoffentlich ist das der letzte Titel der beim Spengler-Cup vergeben wurde und er wird endlich abgeschafft!!!

  • Felix am 31.12.2011 19:44 Report Diesen Beitrag melden

    langweilig und so....

    @langweilig: wenn für Dich der Puck zu schnell ist heisst das nicht dass Hockey langweilig ist... schneller schauen wäre was....

  • Dani am 31.12.2011 19:38 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation, ABER...

    Gratulation an den HCD, das einzige Team welches gutes Hockey gezeigt hat UND den Spengler Cup ernst genommen hat... (Ausser vielleicht Wolfsburg, aber die können nicht soooo viel leisten). ABER bitte, ich möchte ENDLICH über die Festtage ECHTES Ligahockey in den NLA Stadien sehen! Nichts gegen den HCD und den Spengler-Cup, aber lasst den HCD sein Turnierchen spielen und die anderen Vereine Liga spielen!!!!

  • Markus Kohler Dübendorf am 31.12.2011 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    HC Lugano ist besser

    Forzza Lugano

    • Christian am 31.12.2011 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lugano ist besser

      Der Spengler Cup hat ein Guter Ruf da ist der HC Lugano weit weit weit weg davon

    • Ben Benson am 31.12.2011 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Ja genau, deswegen ist Lugano auch Rekordmeister ;)

    • P. B. am 01.01.2012 04:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Grande Lugano

      Geile siech, die hoffnung stirbt zuletzt..

    einklappen einklappen