Diverse Sperren

15. Februar 2011 11:49; Akt: 15.02.2011 11:50 Print

100 000 Dollar Busse für Prügelspiel

von Klaus Zaugg, New York - Der «Rachefeldzug» gegen die Pittsburgh Penguins kommt die New York Islanders teuer zu stehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das war zu erwarten: Die NHL-Generäle gehen nach dem «Prügelspiel» vom letzten Freitag nicht einfach zur Tagesordnung über. Die New York Islanders haben die Verletzung ihres Stargoalies Rick DiPietro in einem bereits jetzt legendären Prügelspiel (346 Strafminuten, 21 Restausschlüsse) gerächt (20 Minuten Online berichtete).

NHL-Vizepräsident und Einzelrichter Colin Campbell hat die Islanders dafür mit einer Busse von 100 000 Dollar bestraft. Islanders Manager Garth Snow wird gegen das Urteil nicht Rekurs einlegen, wundert sich aber, dass Pittsburgh ohne Busse davon gekommen ist. Er zeigt aber auch keinerlei Reue: «Wir wollten Hockey spielen. Aber offensichtlich ist dann im Laufe des Spiels einiges passiert. Ich bin stolz auf mein Team und die Spieler haben meine Unterstützung.»

Für den ehemaligen NHL-Superstar und Penguins- Mitbesitzer Mario Lemieux ist die Busse viel zu tief. Und er hat nicht ganz Unrecht, wenn er der NHL inkonsquentes Verhalten vorwirft: Einerseits sei man gegen «Fightintg» (Boxen) im Hockey. Aber andererseits habe man nun eine Gelegenheit verpasst, hier mit einer härteren Bestrafung ein Zeichen zu setzen. «Was am Freitagabend passierte, ist inakzeptabel und beschämend für unseren Sport.»

Kein Salär während der Sperre

Nebst der Busse in der Höhe von 100 000 Dollar sind auch noch einige Sperren ausgesprochen worden: Pittsburghs Bösewicht Eric Godard wird für zehn Spiele gesperrt, weil er die Spielerbank verlassen hat, um seinem Torhüter Brent Johnson beizustehen. Pausen gibt es auch für zwei schlagkräftige Islanders: Trevor Gilles wird für neun, Matt Martin für vier Spiele gesperrt. In der NHL erhalten die Spieler für die Zeit ihrer Sperre kein Salär.

Die übrigen 18 Prügler kommen ungeschoren davon. Die Islanders haben übrigens das Spiel 9:3 gewonnen.