National League A

21. März 2011 18:08; Akt: 21.03.2011 18:21 Print

Barry Smith neuer Lugano-Coach

Ein amerikanischer Schleifer soll den HC Lugano wieder auf Vordermann bringen. Der 58-jährige Barry Smith unterschrieb beim NLA-Klub einen Zweijahresvertrag und soll die Tessiner wieder in höhere Ranglistenregionen führen.

storybild

Barry Smith ist neuer Lugano-Trainer. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit 2006 und dem letzten Meistertitel hat Lugano keine Playoff-Serie mehr gewonnen. Heuer endete die Saison nach völlig misslungener Qualifikation (10. Rang) mit dem 4:0 unter dem kanadischen Interimscoach Greg Ireland in der ersten Playout-Runde gegen die Rapperswil-Jona Lakers wenigstens halbwegs versöhnlich. Davor waren die «Bianconeri» den hohen Ansprüchen abermals nicht gerecht geworden.

Dies soll sich nun mit einem erfahrenen Amerikaner an der Bande ändern. Der neue Trainer Smith kann einige Erfolge vorweisen. Zwischen 1991 und 2002 gewann er, einmal unter Bob Johnson, viermal unter dem legendären Scott Bowman, als Assistenz- oder Associatetrainer der Pittsburgh Penguins und der Detroit Red Wings jeweils den Stanley Cup.

Dazwischen trainierte er neben Engagements als Assistent von Wayne Gretzky in Phoenix mehrere Teams in Europa. Unter anderem war Smith für die Malmö Redhawks, Alleghe (It) und das italienische Nationalteam sowie zwischen 2007 und 2010 für das KHL-Spitzenteam SKA St. Petersburg (nur einmal in den Playoffs eine Runde weitergekommen) tätig gewesen. Zuletzt arbeitete Smith als Scout in der Organisation von Stanley-Cup-Sieger Chicago.

Der HC Lugano erfüllte die Erwartungen seit dem siebten und letzten Meistertitel vor fünf Jahren unter Harold Kreis nie mehr. Seither hatten der Reihe nach Ivano Zanatta (It), Kent Ruhnke (Ka), Hannu Virta (Fi), Kent Johansson (Sd), Philippe Bozon (Fr), das Interimsduo Mike McNamara (USA)/Patrick Fischer und zuletzt Ireland zumeist vergeblich oder mit überschaubarem Erfolg versucht, dem Team eine gewisse Konstanz zu verleihen.

(sda)